Android TV: Googles Smart TV-Betriebssystem soll dank des ersten OnePlus-Fernsehers neue Features erhalten

android 

Google TV-Betriebssystem Android TV steht vor größeren Veränderungen und dürfte nicht nur einen neuen Anstrich erhalten, sondern möglicherweise auch unter der Haube und am Funktionsumfang ordentlich zulegen. Wie der OnePlus-Gründer Pete Lau nun verraten hat, hat sein Unternehmen gemeinsam mit Google am kommenden Fernseher OnePlus TV gearbeitet und einige Verbesserungen am Betriebssystem vorgenommen, die auch in Googles Version Einzug halten dürften.


Android TV hat schon eine lange Geschichte und mehrere Umbenennungen hinter sich, will aber dennoch nicht wirklich in Fahrt kommen. Zwar ist das Betriebssystem weit verbreitet, aber durch Googles mangelnden Enthusiasmus bei der Weiterentwicklung und vor allem fehlenden Geräten fehlt noch der entscheidende Funke. Eigentlich könnte Android TV eine große Rolle im Smart Home spielen, doch ausgerechnet die interne Konkurrenzplattform Chromecast hat dem Betriebssystem den Rang abgelaufen.

android tv ambient photos

Dass Android TV vor einem kleinen Neustart steht, ist schon seit längerer Zeit bekannt. An der Oberfläche wird sich einiges ändern und es soll auch neue Geräte geben, mit denen das Betriebssystem sehr leicht auf den Fernseher gebracht werden kann. Einen ersten Blick sowie einen Überblick über alle bisher bekannten Details zum Neustart von Android TV findet ihr in diesem Artikel. Erst vor wenigen Tagen ist auch ein neues Design für die Android TV YouTube-App aufgetaucht.

Doch während es bisher nur Screenshots von YouTube und dem Play Store gibt, ist über die neue Oberfläche und mögliche neue Funktionen des Betriebssystems noch nicht viel bekannt. Der Neueinstieg von OnePlus in den TV-Markt könnte aber einen entscheidenden Schub geben, der nun auch Google wieder motiviert, mehr in das Betriebssystem zu investieren. OnePlus-Gründer hat Pete Lau hat nun verraten, dass sein Unternehmen gemeinsam mit Google am OnePlus TV gearbeitet hat.

Der Fernseher wird Android TV einsetzen und bringt einige wichtige Verbesserungen in das Betriebssystem, die die Oberfläche flexibler gestalten und den gesamten Ablauf „fast and smooth“ gestalten. Etwas, das klassische TV-Hersteller, und offenbar auch Google, bisher nicht berücksichtigt haben. Weiter ins Detail geht er leider nicht.



Interessant an der Sache ist, dass OnePlus Android TV angepasst hat und in dieser Version ausliefern wird, aber auch Google nun nachbessern will. Der CEO glaubt, dass Google die Verbesserungen auf die gesamte Plattform bringt, sodass zukünftig alle Nutzer und Unternehmen davon profitieren. Sollte der OnePlus TV ein Erfolg werden und eventuell einige neue Konzepte umsetzen, ist ein schnelles Nachziehen natürlich auch erforderlich. Dann wird auch der seit langer Zeit kolportierte Nachfolger des Nexus Player wieder interessant.

Der CEO hält zwischen den Zeilen aber auch nicht mit Kritik zurück: Es sei herausfordernd gewesen, mit Googles strengen Regeln Verbesserungen an Android TV vorzunehmen, aber durch die enge Partnerschaft sei es dann doch gelungen, viele Vorstellungen umzusetzen. Das alles ist noch sehr mysteriös und bisher weiß niemand so genau, wovon Pete Lau eigentlich redet, aber rückblickend ist es doch sehr positiv zu bewerten, dass Google mit einem Neueinsteiger große Veränderungen anstrebt.

Der OnePlus TV soll Ende September vorgestellt werden und zum Start nur in Indien erhältlich sein.

Mehr zu Android TV
» Android TV: Google bringt neues Design für die YouTube-App und den Play Store (Screenshots & Video)

» Android TV: Googles Betriebssystem für Smart TVs bekommt bald neues ‚cinematic‘ Design (Screenshots)


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.