Google Home, Nest Home, GoogleNest, Nest Home Max – Googles Social Media-Team blickt nicht mehr durch

google 

Vor einigen Monaten hat Google die Zusammenlegung der Marken Nest und Google Home angekündigt, die nicht nur viele Änderungen im Hintergrund mit sich bringt, sondern auch einigen Geräten eine neue Bezeichnung verpasst. Allerdings hat man dabei Google-typisch eine sehr undurchsichtige Strategie und merkwürdige Namen für die Produkte gewählt. Das zeigt sich nun daran, dass selbst das Social Media-Team nicht mehr weiß, wie die Produkte eigentlich heißen.


Seit dreieinhalb Jahren konzentriert Google die Hardware-Bemühungen unter der Marke „Made by Google“ bzw. einfach nur „Google“ und hat damit eine erfolgreiche Identität in der Smart Home-Welt geschaffen. Doch auch die Hardware-Tochter Nest hat sich immer weiter in die Richtung Smart Home entwickelt und es gab die Gefahr erster Überschneidungen bzw. interner Konkurrenz. Um dieser aus dem Weg zu gehen, wurden die beiden Marken nun einfach miteinander kombiniert.

google nest logo

Sowohl die Smart Speaker als auch die Smart Displays aus dem Hause Google trugen die Bezeichnung „Google Home“. Dann hieß es plötzlich, dass diese nun „Google Nest“ heißen werden – da man offenbar auf keine der beiden starken Marken verzichten wollte. Später wurde konkretisiert, dass nur die Smart Displays den neuen Namen tragen, während die Smart Speaker weiterhin einfach nur „Google Home“ heißen. Diese Information kam aber nicht beim Social Media-Team an.

google home nest tweet

In einem Tweet war die Rede vom „Nest Home Max“, der aber „Google Home Max“ heißt. Der Fehler blieb nicht lange unbemerkt und der Tweet ist mittlerweile gelöscht. Kann natürlich mal passieren, aber es zeigt doch, dass die Strategen hier vielleicht nicht unbedingt die richtige Entscheidung getroffen haben. Insbesondere dass die beiden sehr verwandten Produkte Speaker und Display nun unterschiedliche Markennamen führen, dürfte auch zukünftig für Verwirrungen sorgen.

Siehe auch
» Starke Aktion: Google Home Mini Smart Speaker jetzt für 19 Euro erhältlich & Amazon Echo Dot für 19,99 Euro

» Smart Home absichern: Sicherheitsforscher benennen die größten Gefahren und Angriffsmöglichkeiten

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.