Der große Wearable-Bereich ist schon seit längerer Zeit ein großer Wachstumsmarkt und konnte auch im dritten Quartal des Jahres 2020 kräftig zulegen - allerdings ohne große Google-Beteiligung. Wie die neuesten Zahlen der Marktforscher zeigen, konnte der Gesamtmarkt und die meisten Teilnehmer sehr stark wachsen, während es für Fitbit immer weiter bergab geht. Aber auch für Googles Smartwatch-Betriebssystem Wear OS sieht es nicht ganz so rosig aus.
Die Fitnessplatform Google Fit hat kürzlich ein sehr großes Update erhalten, das sowohl die Android-App als auch die Erweiterung für Wear OS mit neuen Features ausgestattet hat. Aber Google gibt nicht nur, sondern Google nimmt auch: Wie viele treue Nutzer bemerkt haben, wurde die Aufzeichnung von Krafttrainings um ein starkes Feature beschnitten, das sowas wie ein Alleinstellungsmerkmal der App gewesen ist.
Mit Googles Smartwatch-Betriebssystem Wear OS hat jeder Nutzer die Möglichkeit, die Darstellung der Uhrzeit und vieler weiterer Informationen mithilfe der Watch Face sehr umfangreich anzupassen. Jedes Watch Face ist in seiner Umsetzung völlig frei und so gibt es praktisch für jeden Geschmack und jede Stilrichtung eine passende Darstellung. Heute stellen wir euch einen echten Hingucker am Handgelenk vor, der auf eine sehr simple gezeichnete Darstellung setzt.
Der Google Assistant verbreitet sich immer weiter und kommt nun auch auf den Fitbit Smartwatches an. Vor wenigen Tagen wurde der Rollout für die Smartwatches der Bald-Google-Tochter angekündigt, die bisher nur mit der Sprachassistentin von Amazon Alexa dienen konnten. Jetzt gibt es ein erstes Hands-on mit dem Google Assistant auf den Fitbit-Smartwatches, der dort tatsächlich bessere Dienste als auf einer Wear OS Smartwatch leisten soll.
Google hat der Fitnessplattform Google Fit sowohl auf dem Smartphone als auch auf der Smartwatch eine ganze Reihe von neuen Funktionen spendiert, die wir euch bereits vorgestellt haben und mittlerweile bei allen Nutzern angekommen sein sollten. Nun hat das Wear OS-Team diese Neuerungen noch einmal konkretisiert und zeigt alle neuen Features sowie die angepassten Oberflächen in einer langen Ankündigung.
Googles Betriebssystem Wear OS bietet allen Nutzern die Möglichkeit, die Darstellung auf der Smartwatch mit den Watch Faces vollständig anzupassen. Vom angepassten Design über Zusatzfunktionen bis hin zu völlig anderen Ausrichtungen ist alles dabei und heute stellen wir euch ein Watch Face vor, das ein Thema in den Mittelpunkt stellt, das für manche Menschen wichtiger als die Uhrzeit ist: Das Wetter.
Die baldige Google-Tochter Fitbit hat erst vor wenigen Monaten eine Reihe von neuen Produkten vorgestellt, die allesamt eine kleine Merkwürdigkeit aufwiesen: Statt des Google Assistant war die Sprachassistentin Amazon Alexa vorinstalliert, mit der man ausgerechnet den größten Konkurrenten auf die Smartwatches bringt. Jetzt hat Fitbit angekündigt, in Kürze den Google Assistant als Sprachassistent auszurollen.
Die Fitnessplattform Google Fit erhält in diesen Tagen ein großes Update, das nicht nur eine Reihe von neuen Features und Statistiken in die App bringt, sondern auch eine neue Oberfläche für das Smartphone und Wear OS im Gepäck hat. Auf den Smartwatches gibt es gleich fünf neu gestaltete Tiles sowie endlich der offizielle Rollout der neuen Wetterkarte, die schon seit Monaten immer wieder bei einigen Nutzern auftaucht.
Die Fitnessplattform Google Fit bekommt nur kleckerweise alle paar Monate kleine Updates und dürfte seit langer Zeit darauf warten, dass Google endlich eigene Fitness-Hardware auf den Markt bringt oder den Fitbit-Deal abschließen kann. Jetzt gibt es erst einmal ein großes Update, das der Plattform nicht nur eine dringend benötigte neue Oberfläche verpasst, sondern auch weitere Fitnesstracker mit einschließt.
Googles Wearable-Betriebssystem Wear OS macht es allen Nutzern sehr leicht, die Darstellung auf dem Homescreen der Smartwatch mit den Watch Faces anzupassen. Diese bieten je nach App sehr umfangreiche Möglichkeiten, viele Informationen und eine schöne Darstellung von Uhrzeit, Datum und weiteren Details. Heute stellen wir euch ein Watch Face vor, das sehr viele Details auf einen Blick liefert und dennoch übersichtlich bleibt.