Der Smartphone-Markt hat schon so manche große Namen kommen und gehen gesehen, wobei von den Anfängen des Booms bis heute lediglich zwei Namen konstant dabei geblieben sind: Apple und Samsung. Erst vor wenigen Monaten hat mit dem Ausstieg von LG eine damalige Größe den Markt verlassen und wird eine große Lücke hinterlassen. Ein interessantes Video zeigt, wie sich die Smartphone-Hersteller den Markt von 1994 bis in die heutige Zeit aufgeteilt haben.
Vor wenigen Tagen ist der Handy-Pionier LG endgültig aus dem Smartphone-Markt ausgestiegen und hat das Ende damit noch schneller als erwartet eingeläutet. Der Ausstieg war nicht überraschend, denn LG flog schon seit Jahren unter dem Radar und nur Wenige werden die Marke vermissen, aber dennoch geht dem Markt ein wichtiger Player verloren. Wir zeigen euch sieben selbstverständliche Innovationen, die von LG eingeführt wurden.
Es hatte sich schon seit langer Zeit abgezeichnet, Anfang April wurde es offiziell gemacht und nun hat man endgültige Fakten geschaffen: Der Smartphone-Pionier LG hat die Produktion von Smartphones eingestellt. Für Fans der Marke eine Hiobs-Botschaft und auch für Besitzer von LG-Smartphones nicht unbedingt eine gute Nachricht, die sich noch Updates erhoffen. Dennoch verspricht LG Updates auf Android 12 und zum Teil sogar Android 13.
Der Smartphone-Markt hat schon einige große Namen kommen und gehen gesehen, wobei von den Anfängen des Booms bis heute lediglich zwei Namen konstant dabei geblieben sind: Apple und Samsung. Gerade erst ist LG ausgestiegen und wird eine große Lücke hinterlassen. Ein interessantes Video zeigt nun, wie sich die Smartphone-Hersteller den Markt von 1994 bis in die heutige Zeit aufgeteilt haben.
Als Smartphone-Hersteller war LG immer wieder für eine Überraschung gut - sowohl positiv als auch negativ. Nach der Verkündung des Ausstiegs aus dem Smartphone-Markt hat man nun noch eine letzte Überraschung verkündet, deren Einstufung sich erst in den nächsten zwei Jahren zeigen wird: Als erster Hersteller hat man verkündet, welches Smartphones auf Android 12 und Android 13 aktualisiert werden.
Es ist März 2021, Googles Betriebssystem Android 11 wurde vor über einem halben Jahr veröffentlicht und auf alle Pixel-Smartphones ausgerollt. Während praktisch alle großen Hersteller bereits die ersten Smartphones mit dem aktuellen Betriebssystem versorgt haben, ist nun auch LG aufgewacht. Der einstmals hoffnungsvolle Smartphone-Produzent hat nun verraten, welche Geräte wann auf Android 11 aktualisiert werden sollen.
Googles Spieleplattform Stadia hat in den letzten Monaten stark ausgebaut und soll natürlich auch im Jahr 2021 im gleichen Tempo zulegen - auch in puncto Verbreitung. Nachdem Stadia gerade erst auf dem iPhone angekommen ist, steht nun der native Launch auf den ersten Smart TVs an. Im Rahmen der CES-Veranstaltung hat LG bekannt gegeben, dass Stadia in diesem Jahr auf der neuesten Generation vorinstalliert sein wird.
Android 10 wurde vor über fünf Monaten veröffentlicht und wir haben schon weit mehr als die Hälfte des Weges bis zur ersten Android 11-Beta geschafft. Viele Smartphone-Hersteller haben bereits mit dem Rollout von Android 10 begonnen, während wieder andere - so wie LG - erst jetzt überhaupt bekannt geben, welche Smartphones das Update erhalten. Anlässlich dessen aktualisieren wir unsere Liste zum vermutlich letzten Mal und zeigen euch, welche Smartphones auf Googles aktuelles Betriebssystem aktualisiert werden.
Fast alle Smartphone-Hersteller haben bereits die ersten Geräte mit Android 10 versorgt und werden im Laufe der nächsten Wochen und Monate immer mehr noch unterstütze Smartphones auf die neueste Version aktualisieren. Der nicht grundlos tief gefallene Smartphone-Hersteller LG geht es da etwas gemütlicher an und hat jetzt, wo Android 11 vor der Tür steht, bekannt gegeben, welche Geräte mit Android 10 versorgt werden.
Mit Android 11 dürfte Google wohl einen Schwerpunkt auf den Desktop-Modus des Betriebssystems setzen und möglicherweise im Herbst zum erwarteten Made by Google-Event auch neue Desktop-Hardware auf den Markt bringen, die dann alternativ oder zusätzlich auf Android setzen wird. Der dafür notwendige Desktop-Modus ist aber schon in Android 10 vorhanden und lässt sich mit einigen Tricks bereits nutzen. LG unterstützt diesen Modus schon jetzt.