Das man mit Smartphones auch telefonieren kann, wird von vielen Nutzern gerne vergessen. Anderen wiederum ist es aus ganz unterschiedlichen Gründen nicht möglich, ein Telefonat zu führen, etwa durch eine Hörschädigung oder Gehörlosigkeit. Googles Telefon-App bietet dafür nun eine neue Möglichkeit an, mit der Textnachrichten während des Telefonats gesendet werden - und zwar Live und ohne dass eine andere App geöffnet werden muss.
Vor wenigen Wochen hat Google ein neues Design mit Dark Mode für die Telefon-App ausgerollt und auch diese sehr zentrale App eines Smartphones mit einer modernen Oberfläche versorgt. Allerdings wurde der Favoriten-Tab dabei vergessen, bzw. ist aus irgendeinem Grund ein separater Bestandteil der Telefon-App. Jetzt haben die Designer diese Arbeit nachgeholt und schalten ab sofort serverseitig die deutlich modernisierte Optik frei.
Immer mehr Android-Aps aus dem Hause Google bekommen in den letzten Wochen einen Dark Mode spendiert, der die bekannten Oberflächen in ein dunkles Design taucht. Da Googles Ingenieure endlich zu der Erkenntnis gekommen sind, dass dunkle Oberflächen den Akku schonen, wird das nun konsequent umgesetzt. Seit wenigen Stunden steht ein Update für die Google Phone-App zur Verfügung, die nun optional in den dunklen Modus gebracht werden kann.
In den letzten Wochen haben Googles Apps zur Kommunikation ein neues Design bekommen und erstrahlen nun allesamt in einer modernisierten Oberfläche. Doch die Designer sind damit offenbar noch nicht am Ende der Fahnenstange angekommen, denn wie Google nun selbst verraten hat, wird die Telefon-App schon bald einen Dark Mode bekommen. Damit dürfen dann auch an dieser Stelle die dunklen Farben zum Einsatz kommen.
Viele Google-Dienste bekommen derzeit ein neues Design und werden auf die neue Designsprache des Unternehmens umgestellt. Erst vor wenigen Tagen erstrahlte die Kontaktverwaltung unter Android in einem neuen Design und jetzt zieht auch die verwandte Telefon-App nach. Diese zeigt sich nun in der Beta-Version mit einer neuen Oberfläche, in der die typische Farbgebungen verschwunden sind und vor allem die Farbe Weiß dominiert.
Viele Menschen haben es sicherlich schon vergessen, aber Smartphones sind tatsächlich noch immer hauptsächlich Telefone, mit denen man andere Menschen anrufen kann. Diese Funktion steht allerdings längst nicht im Mittelpunkt, aber dennoch suchen Googles Entwickler immer nach Möglichkeiten, um dieses Aufgabengebiet zu verbessern. Die neue Telefon-App enthält nun Hinweise auf einen persönlichen Assistenten, der Anrufe für den Nutzer annehmen und filtern kann.
Spam ist nicht nur im Posteingang ein Problem, sondern kann vor allem auf dem Smartphone in Form von unerwünschten Werbeanrufen sehr lästig sein. Google möchte mit einem neuen Feature in der hauseigenen Telefon-App nun dagegen vorgehen und solche Anrufe gar nicht erst zum Nutzer durchstellen. Wer das schon jetzt ausprobieren möchte, benötigt nur die erste Version des ebenfalls neu gestarteten Beta-Programms der Telefon-App.
Die Telefon-App Google Phone gehört nicht gerade zu den spannendsten Apps im Google-Universum, bekommt aktuell aber durch vergleichsweise große Änderungen etwas Aufmerksamkeit. Die neue Version 18 enthält nun gleich eine ganze Reihe von Neuerungen und auch Hinweisen. So gibt es nun wieder ein neues Design für die Navigationsleiste am unteren Rand, neue Bezeichnungen für bekannte Bereiche und eine Verschiebung der Ton-Einstellungen.
Mit all den smarten Features, klugen Apps und Künstlichen Intelligenzen kann man schnell mal vergessen, dass es sich bei den Smartphones eigentlich um Telefone handelt, die primär die Funktion zum Anrufen und angerufen werden haben. Bei der ältesten Funktion der Geräte gibt es aber nur selten Innovationen, aber mit Android P könnte nun wieder eine vor der stehen: Das Blockieren von bestimmten Telefonnummer-Typen.