Pixel Foldable & Pixel Flip: Google soll wohl zwei faltbare Smartphones ankündigen – Hinweise in Android 12.1

pixel 

Schon seit langer Zeit hält sich das hartnäckige Gerücht, dass Google noch in diesem Jahr ein Pixel Foldable vorstellen wird, über das bisher nur sehr wenige Details bekannt geworden sind. Durch neue Leaks scheint sich das nun zu bestätigen und sogar noch um ein weiteres Produkt ergänzen: In Verbindung mit Android 12.1 ist nun von einem zweiten Foldable die Rede – möglicherweise versucht sich auch Google an beiden faltbaren Varianten.


pixel foldable 2

Google wird in Kürze die Pixel 6-Smartphones vorstellen und eventuell schon wenige Wochen später mit einem oder gar zwei weiteren Smartphones nachlegen. Schon seit Monaten gibt es Spekulationen über das erste faltbare Pixel-Smartphone mit dem Codenamen Passport, über das derzeit widersprüchliche Informationen kursieren. Seit langer Zeit wurde es für Ende dieses Jahres erwartet, wobei der Zeitplan wohl sehr ambitioniert scheint.

Vor wenigen Tagen hieß es, dass das Foldable verschoben wurde und nicht vor Anfang 2022 vorgestellt wird. Nun legt Leaker Evan Blass nach und berichtet von einer vertrauenswürdigen Quelle, die weiterhin von einer Passport-Präsentation Ende 2021 ausgeht. Dass es bis zum heutigen Tag praktisch keine belastbaren Informationen abseits der Codenamen gibt, zeigt allerdings, dass man das Projekt entweder sehr gut im verborgenen Halten kann oder eben doch verschiebt.

Aber Passport könnte nicht das einzige faltbare Google-Smartphone bleiben. Denn in Android 12.1 ist nun ein Hinweis auf ein weiteres Gerät aufgetaucht, das als Foldable gilt und möglicherweise noch näher am Release ist als Passport.




samsung galaxy z flip

Das neu entdeckte Gerät trägt den Codenamen Jumbojack, das sich wohl intern im Testlauf befinden soll. Von diesem sind verschiedene Statusinformationen entdeckt worden, die den Zustand des geöffneten, geschlossenen oder halbgeöffneten Displays enthalten. Das deutet daraufhin, dass es sich eher um ein Flip-Phone wie das neue Samsung Galaxy Z Flip handelt (siehe Bild oben). Es wäre die zweite mehr oder weniger etablierte Foldable-Form.

Gut möglich, dass Google gleich zwei faltbare Smartphones auf den Markt bringt und damit richtig angreift. Weil der Markt nach wie vor sehr jung ist und viele Hersteller noch auf der Suche nach dem perfekten Formfaktor sind – Samsung scheint ihn wohl erst einmal gefunden zu haben – wären gleich zwei Google-Geräte mit einer darauf spezialisierten Android-Version vielleicht gar keine schlechte Idee. Wir halten euch weiter auf dem Laufenden.

» Android 12.1: Google arbeitet an spezieller Version für Foldables & Hinweise auf das erste Pixel Foldable (Foto)

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 3 Kommentare zum Thema "Pixel Foldable & Pixel Flip: Google soll wohl zwei faltbare Smartphones ankündigen – Hinweise in Android 12.1"

  • Ich möchte nicht solch sichtbare Knickkante haben wollen ,die man deutlich sieht wie beim Flip 3 Samsung ,das ist absolut störend und enttäuschend,für solch Business Gerät und zu Business Preisen ,zu dem mit solch kleinem Akku.

    Dann lieber wieder etwas kleinere Geräte,wie Apple es mit den Minis macht .

  • 4k 60fps Videos aufnehmen,mit allen Kameras ,in Stereo Dolby Vision .

    Nicht das die innere Kamera schlechter ist,wie die äußere von Flip 3,in Mini Format nicht mal 16:9 mit der Außenkamera .

Kommentare sind geschlossen.