Larry Page: 10 Millionen Dollar-Anwesen des Google-Gründers in Kalifornien ist abgebrannt

google 

Wir haben schon sehr lange Zeit nichts mehr von Google-Gründer Larry Page gehört, der schon vor Jahren als “abgetaucht” galt und sich längst aus dem Tagesgeschäft des Unternehmens zurückgezogen hat. Wie nun bekannt wurde, ist ein Anwesen des Google-Gründers in Kalifornien abgebrannt – unter mysteriöse Umständen. Larry Page wird es verkraften, doch der Bericht wirft weitere interessante Fragen und Details zu dessen Immobilienbesitz auf.


larry page haus abgebrannt

Google-Gründer Larry Page muss den Verlust einer Immobilie verkraften, denn ein Bericht sowie Fotos der Feuerwehr Palo Alto zeigen, dass eines seiner Anwesen am vergangenen Dienst abgebrannt ist. Wodurch das Feuer ausgelöst wurde, ist nicht bekannt. Aufgrund der Größe und der Gefahr für Nachbargrundstücke sollen 20 Feuerwehrfahrzeuge mit mehr als 50 Personen im Einsatz gewesen sein. Das Anwesen soll einen Wert von 10 Millionen Dollar gehabt haben. Das Haus ist unbewohnt und es gab keine Verletzten: Den Schaden wird Pages mit 121 Milliarden Dollar gefülltes Bankkonto verkraften.

Interessant ist allerdings, dass Page nicht nur ein Anwesen gehören soll, sondern gleich zehn (!). Doch die Gebäude sollen laut Nachbarn nicht bewohnt sein, sondern wohl als Büroflächen oder für Forschungen und Experimente genutzt werden. Tagsüber gehen Menschen Ein und Aus, während Nachts alles dunkel ist. Ist jedem seine Sache, aber Anwohner sprechen davon, dass die Gebäude illegal als Büroflächen genutzt werden. Fraglich, ob Page seine privaten Projekte und Unternehmungen wirklich in Villen in Wohngegenden unterbringen würde.

Larry Page soll sich übrigens seit Monaten auf seiner privaten Fiji-Insel aufhalten und wäre somit tatsächlich “abgetaucht”. Ob er das Haus in Palo Alto jemals selbst genutzt hat, ist nicht bekannt.

» Bericht der Feuerwehr in Palo Alto (mit Bildern)

» 23 Jahre Google: Google zeigt interessante ‘historische’ Archivfotos aus den Anfangstagen des Unternehmens

[Futurezone]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket