Docs & Spreadsheets jetzt auf deutsch

Verfasst von Jens am 08. Februar 2007 | 7 Kommentare

Google Text
Das Google Office hat im deutschsprachigen Raum ein neues Logo erhalten. Statt des bisher verwendeten englischsprachigen Namens steht nun “Text & Tabellen” auf deutsch unter dem Google-Logo. Das nenne ich doch mal eine gelungene Anwendungslokalisierung. Noch vor einem Jahr waren die Übersetzungen noch nicht so komplett durchorganisiert. Mein Lob nach meiner früheren Kritik :)

» Google Text & Tabellen
» Ankündigung im Google-Blog

Mehr

Google Mail ist offen!

Verfasst von Jens am 07. Februar 2007 | 10 Kommentare

Google Mail open!
Wie man spätestens hier bemerkt, ist eine Registrierung bei Googles Mail-Service Google Mail ab sofort auch ohne Einladung möglich!

Stell dir vor, Google Mail gibt ?ne Party und alle sind eingeladen!
Der Spam-Schutz von Google Mail, 2,8 Gigabyte kostenloser Speicherplatz und anderen tolle Funktionen sind jetzt für alle da. Sie können Ihre Freunde natürlich nach wie vor zu Google Mail einladen, aber nun können Sie sie auch einfach zu www.googlemail.com schicken, damit sie sich selbst anmelden. Ohne Einladung.

Wie lange haben wir darauf gewartet? 😉
Ein entsprechender Link findet sich gleich unter der Login-Box. (Funktioniert sogar, wenn man eingeloggt ist.) Der Speicher-Counter steht momentan übrigens bei exakt 2814 MB.

Update: Auch der Mail-Fetcher ist nun für alle verfügbar!

» Ankündigung im Google-Italien Blog
» Artikel bei GoogleSystem

[thx tschonny]

Mehr

Neues Link-Tool zeigte Daten von fremden Domains an

Verfasst von Jens am 07. Februar 2007 |

Google
Durch eine Lücke im neuen Link-Tool der Webmaster Tools war es bis vor wenigen Stunden auch möglich die Statistiken von fremden Webseiten einzusehen. Zwar handelt es sich dabei nicht wirklich um eine Sicherheitslücke und stellt keine Gefahr da, aber trotzdem hat Google diese Lücke schnell geschlossen – schade eigentlich.

Durch eine kleine Änderung in der URL konnte man die Daten von jeder beliebigen Seite ansehen:

https://www.google.com/webmasters/tools/ externallinks?siteUrl= http%3A%2F%2Fblog.outer-court.com%2F&hl=en& bplink=http%3A%2F%2Fblog.outer-court.com

ersetzen durch:

https://www.google.com/webmasters/tools/ externallinks?siteUrl= http%3A%2F%2Fblog.outer-court.com%2F&hl=en& bplink=http%3A%2F%2Fwww.google.com

Ich fände es sehr interessant wenn Google diese Daten weiterhin zugänglich machen würde – nur nicht an dieser Stelle. Es wäre doch eine nette Erweiterung für alle Webmaster, wenn man seine eigenen Daten mit denen der Konkurrenz vergleichen kann. Für alle interessierten hat Philipp Lenssen die Verlinkungsanzahl von einigen großen Webseiten in seinem Blog veröffentlicht.

» Verlinkungszahlen bei Philipp Lenssen

Mehr

Apps for your Domain bald kostenpflichtig + Docs-Integration

Verfasst von Jens am 07. Februar 2007 | 7 Kommentare

Google Apps for your Domain + Google Docs & Spreadsheets
Laut einem Bericht von BusinessWeek wird Google demnächst die Office-Applikation Docs & Spreadsheets in die Google Apps for your Domain integrieren. Diese Integration wurde lange erwartet und ist natürlich ein wichtiger Schlüsselpunkt um dieses Angebot als Unternehmensnetzwerk zu nutzen. Die schlechte Nachricht dabei: Der Dienst wird kostenpflichtig.

Dass man mit wenigen Schritten aus seiner eigenen Domain einen ganzen virtuellen Arbeitsplatz aufbauen kann ist na türlich ein sehr gutes Angebot, doch ohne eine vernünftige Office-Applikation ist das natürlich sinnlos. Mittlerweile hat man bei dem Angebot eigene Webseiten, einen Terminkalender und ein Kommunikationssystem – und die bevorstehende Integration macht das Paket dann perfekt.

Die schlechte Nachricht ist nur, dass das Paket erneut umbenannt werden soll, und zwar in “Google Apps for your Enterprise” – und damit wird der Dienst dann kostenpflichtig. Derzeit wird über einen Preis von 3-4$ im Monat pro Benutzer spekuliert, was sehr realistisch klingt und auch sicherlich nicht zuviel ist – zumindest wenn der Nutzwert noch weiterhin gesteigert wird.

Natürlich sollte die kostenpflichtige Version, vorallem von Google Mail, dann werbefrei sein – denn ansonsten wird sich wohl niemand auf dieses Angebot einlassen. Ich könnte mir aber auch vorstellen dass Google eine Querfinanzierung per Werbeeinblendung anbieten wird der das ganze Paket wieder kostenlos verfügbar macht.

Die gute Nachricht für alle Bestandskunden: Das Paket bleibt für alle bisher registrierten User weiterhin komplett kostenlos. Wer also jetzt noch nicht registriert ist sollte das schleunigst tun – bevor es zu spät ist.

» Artikel bei BusinessWeek

[Googlified]

Mehr

Google-Produkt legt ask.com lahm

Verfasst von Jens am 07. Februar 2007 | 4 Kommentare

ask
Wenn es bei der Konkurrenz nicht so gut läuft freut man sich natürlich. Und so hat ask.com voller Schadenfreude beschrieben wie ein unverzichtbares Google-Produkt während des laufenden Betriebes einen Totalausfall erlitten und viele wichtige Daten ins Nirvana geschickt hat. Zwar konnte Matt Cutts kurzfristig aushelfen, aber schon kurz danach fingen die Probleme von vorne an…

Google-Kugelschreiber

Die Rede ist vom Google Kugelschreiber, der während einer Konferenz von ask.com plötzlich seinen Geist aufgegeben und die Arbeit komplett verweigert hat. Matt Cutts konnte spontan damit aushelfen den Kugelschreiber kräftig zu schütteln und ihn so kurzzeitig zu reanimieren. Doch nach wenigen Lebenszeichen war er dann endgültig tot…

» Die Kugelschreiber-Affäre – mit Fotos

Update:
» Google schickt ask.com einen neuen Kugelschreiber
» ask.com zerstört Google-Produkt

Mehr

Googler eröffnet Pay-what-you-want Cafe

Verfasst von Jens am 07. Februar 2007 | 3 Kommentare

Mutig! Mutig! Der Googler Ervin Peretz eröffnet gemeinsam mit einer Partnerin ein Café in Kirkland, USA. In dem Café gibt es neben Getränken, Sandwiches und einigen Desserts auch eine Art Spielhölle. Dafür stehen mehrere XBoxen und PS3s zur Verfügung, Spiele für diese Konsolen können dort auch gekauft werden. Das besondere an dem Café: Jeder kann soviel zahlen wie er möchte.

Und das Pay-what-you-want-Prinzip wird wirklich sehr konsequent durchgezogen: So ist es auch möglich sich für 0 Cent satt zu essen – aber ich denke das wird wohl niemand tun. Wahrscheinlich wird es in dem Café eine Preisempfehlung geben, so dass die Kunden abschätzen können welchen Preis die Firma für den Einkauf gezahlt hat – so kann man angemessen bezahlen und dennoch eine Menge Geld sparen.

Ich wünsche den beiden viel Glück mit ihrem Restaurant und dieser Geschäftsidee, aber ich glaube nicht dass sie funktionieren wird. Viele werden sich hier sicherlich satt essen und nur 1-2$ hinterlassen – wenn überhaupt. Ich lasse mich aber auch gerne eines besseren belehren…

» Homepage des Terra Bite

[Google Blogoscoped]

Mehr

Webmaster Tools zeigen jetzt Link-Statistiken

Verfasst von Jens am 06. Februar 2007 | 5 Kommentare

Google Webmaster Tools
Um herauszufinden wieviele Links auf die eigene Webseite verweisen reicht es aus eine einfache link:-Abfrage in der Google-Suche vorzunehmen. Leider sind diese Daten sehr lückenhaft und sagen nur sehr wenig aus. Eine sehr viel bessere Möglichkeit bieten jetzt die Google Webmaster Tools mit dem neuen LinkCheck-Tool.

Google Webmaster Tools - Links

Die Webmaster Tools unterscheiden anfangs, sehr wichtig, zwischen internen und externen Links zu den eigenen Webseiten. Wirklich aussagekräftig sind natürlich nur die externen Links, da man intern ja mit wenigen Handgriffen Millionen von Links erzeugen kann. In der Tabelle werden die verlinkten Webseiten mit der Anzahl der Links aufgelistet. Ein Klick auf die entsprechende Webseite zeigt, welche Seite hier her verlinkt.

Außerdem werden auch interne Links angezeigt, die der Webmaster natürlich im Grunde selbst zu verantorten hat. Nützlich für die Auswertung sind diese Daten zwar nicht, aber man kann sehr schön sehen welche Webseite man wie oft im eigenen Netzwerk verlinkt hat und welche vielleicht noch den einen oder anderen Link vertragen könnte.

Die Daten die die Webmaster Toosl für diese Auswertung verwenden unterscheiden sich bei mir völlig von denen der Websuche. Laut Websuche verweisen 474 Webseiten auf den GWB. Laut den Tools sind es aber ganze 195888 – wem darf ich nun glauben? Außerdem kommen die Tools anscheinend nicht mit der URL-Umschreibung klar, so wird zumindest bei mir immer der Direktlink zu einer Webseite angezeigt statt der schönen umgeschriebenen Version.

Das Google so eine Funktion in die Webmaster Tools integriert war wirklich längst überfällig, und es ist gut dass sie jetzt endlich da ist. Das dafür ein neuer Bereich eingerichtet wurde lässt darauf hoffen dass die Auswertung in Zukunft noch verbessert werden soll. Diagramme wären nicht schlecht, vor allem wenn man sich oft gegenseitig verlinkt.

» Google Webmaster Tools
» Ankündigung im Webmaster-Blog
» Ankündigung im Google-Blog

Nachtrag:
» Neues Link-Tool zeigte Daten von fremden Domains an

Mehr

Sehr interessantes Videos-Interview mit Marissa Mayer

Verfasst von Jens am 06. Februar 2007 | 2 Kommentare

Marissa Mayer
Anfang Januar hat Mario Sixtus um eure Fragen an Marissa Mayer gebeten. Diese Fragen hat er ihr vor einigen Tagen gestellt und das komplete Interview, mit einige Einspielern und Gastkommentatoren online gestellt. Dabei geht Mario auf sehr viele interessante Themen ein und stellt Fragen die wir uns vielleicht selbst schon einige male gestellt haben.

Die Themenschwerpunkte:
» Warum hat Google YouTube gekauft?
» Google veröffentlicht viele Produkte, steckt dahinter eine Strategie?
» Wann wird das Google Betriebssystem veröffentlicht?
» Google weiß eine Menge über seine User und könnte diese Daten kombinieren und komplette Profile erstellen – gibt es hier ein Datenschutzproblem?
» Wird Google zum zweiten Microsoft?
» Werden Googles Webprogramme ein Konkurrent für Microsofts Office?
» Arbeitet Google an einer künstlichen Intelligenz?
» War es ein Fehler, die Suchergebnisse in China zu zensieren?

Das ganze Interview ist auf englisch, und kann leider nicht extern eingebunden werden. Marissa ist aber, wie immer, sehr redefreudig und hat viele interessante Dinge zu sagen. Also nehmt euch eine halbe Stunde Zeit und schaut euch das komplette Interview an 😉

» Das Video
» Transscript zum Video

[Google Blogoscoped]

Mehr

Google testet rosa-orange Sponsored Links

Verfasst von Jens am 06. Februar 2007 | 3 Kommentare

Sponsored Links
Eines der Dinge die Googles Websuche von Anfang an sympathisch gemacht hat, ist die gleichzeitig dezente aber doch klar abgetrennte Werbung von den Suchergebnissen. Über den Suchergebnissen werden diese seit Jahren in einer hellblauen Box abgetrennt die sofort ins Auge fällt aber trotzdem nicht agressiv zum klicken auffordert. Jetzt testet Google eine neue Farbe.

Anscheinend sind die Surfer und Werbeklicker mittlerweile so sehr abgestumpft, dass sie die Werbung ÜBER den Suchergebnissen garnicht mehr wahrnehmen – da gehöre ich sicherlich auch dazu. Also muss die Farbe geändert werden, so dass die Box wieder in die Augen springt. Dafür testet Google zur Zeit eine rosa-orange Box:

Rosa-Orange Box

Ehrlich gesagt finde ich die Farbe sehr hässlich und hoffe dass so etwas niemals standardmäßig in die Suchergebnisse Einzug halten wird, das blau ist doch schon eine sehr schöne Farbe. Aber ich denke dass es nicht all zu viele Farben gibt die gleichzeitig mit dem blauen Link, der schwarzen Textbeschreibung und der grünen URL harmoniert und dennoch unagressiv wirkt. Da sind die Designer gefordert…

Wie findet ihr die Farbe?

[Googlified]

Mehr

Google Maps jetzt auch in Australien mit Routenplaner

Verfasst von Jens am 06. Februar 2007 |

Google Maps
Schon seit Mai letzten Jahres gibt es bei den Google Maps Straßenkarten für Australien, aber erst jetzt kann die Anwendung auch in der Region als Routenplaner verwendet werden. Die neuesten Satelitenfotos sind aber leider noch nicht in der neuesten australischen Maps-Version integriert.

Dass die Maps für eine Region Straßenkarten anzeigt heißt nicht automatisch dass die Anwendung in dieser Region als Routenplaner verwendet werden kann – leider, das dürften vorallem die Österreicher mittlerweile schon gemerkt haben *seufz*. Nachdem die Australier jetzt aber in den Genuss der Routenplanung und der lokalen Suche gekommen sind dürfen sich die Googler jetzt aber endlich um Österreich kümmern 😀

» Ankündigung im Google-Blog
» Australien bei den Google Maps

[Googlified]

Mehr

Universität Princeton stellt über 1 Million Bücher zur Verfügung

Verfasst von Jens am 06. Februar 2007 | 1 Kommentar

Google Book Search
Immer mehr Universitäten schließen sich Googles Book Search-Projekt an, da will auch die Uni Princeton nicht fehlen. Der Buchbestand in Princeton besteht aus insgesamt 14 verschiedenen Bibliothken und umfasst über eine Million Bücher. Und das beste, bei allen ist das Copyright abgelaufen, so dass die Bücher im Volltext bei der Buchsuche erscheinen werden.

» Ankündigung im Book Search Blog

Mehr

Neue, bessere, Preisstruktur für die AdSense-Referals

Verfasst von Jens am 05. Februar 2007 | 8 Kommentare

AdSense + AdWords
Google hat die finanziellen Details für sein Referal-Programm geändert. Die Änderungen, welche derzeit nur die AdSense– und AdWords-Referals betreffen, sind nun noch attraktiver geworden. Die Auszahlung der Beträge folgt jetzt jeweils einem 3stufigem System, von dem sowohl große als auch kleine Webseiten profitieren dürften.

Ab sofort gelten folgende Regeln:
AdSense
» Erwirtschaftet der geworbene in 180 Tagen mindestens 5$, bekommt man 5$ gutgeschrieben

» Erwirtschaftet der geworbene in 180 Tagen mindestens 100$, bekommt man zusätzlich 250$

» Erwirtschaften 25 geworbene in 180 Tagen jeweils mindestens 100$, bekommt man 2.000$ (!!!)

AdWords
» Gibt der geworbene mindestens 5$ in 90 Tagen aus, bekommt man 5$

» Gibt der geworbene mindestens 100$ in 90 Tagen aus, bekommt man zusätzlich 40$

» Geben 20 geworbene in 180 Tagen jeweils mindestens 100$ in den ersten 90 Tagen aus, bekommt man 600$ (Wie kompliziert…)


Ich denke das neue System ist sehr viel besser für alle beteiligten. Die Referals werden damit für alle attraktiver, da eine Auszahlung schon sehr schnell erreicht werden kann – und große Werber können jetzt sogar noch sehr viel mehr verdienen als vorher. Prima Google!

Vorher gab es für geworbene AdSense-User, die in 90 Tagen mindestens 100$ verdient haben, 100$ gutgeschrieben. Bei AdWords gab es bisher nur 20$ zu verdienen.

» Ankündigung im AdSense-Blog

Mehr

Updates am Google Notebook und dem Browser-Plugin

Verfasst von Jens am 05. Februar 2007 | 7 Kommentare

Google Notebook
So richtig will sich das Google Notebook nicht etablieren und ich habe mich schon oft gefragt was ich damit anstellen soll. Um diesen Zustand zu ändern, hat Google einige kleine Veränderungen an dem Notebook, vorallem aber an der Browser-Erweiterung für den IE und Firefox vorgenommen. Aber wirklich was bringen tut das immer noch nicht…

Änderungen am Notebook
Formatierungs-Buttons
Die Formatierungs-Buttons sind jetzt neu angeordnet und sehen mehr Page Creator– und Docs-like aus. Neue Formatierungsmöglichkeiten sind dabei leider nicht dazugekommen, aber Google führt weiter die Standardisierung und damit verbunden die intuitive Bedienung seiner Dienste durch – eine sehr gute Sache.
Außerdem haben öffentlich zugängliche Notebooks jetzt auch einen RSS-Feed, damit man keine interessanten Eintragungen mehr verpasst. Das ist vorallem bei gemeinsam bearbeiteten Notebooks sehr hilfreich.

Änderung an der Erweiterung
Browser_Plugin
Das Browser-Plugin wurde jetzt zum ersten mal upgedatet und mit praktisch allen seit dem Start dazu gekommenen Features ausgestattet. Endlich unterstützt das Plugin auch die Sektionen, mit der die einzelnen Notizen abgetrennt werden. Außerdem kann das Notebook, ohne extra geöffnet zu werden, aus dem Browser-Fenster herausgetrennt werden, so dass man es frei über den Bildschirm verschieben und immer geöffnet lassen kann.
» Browser-Plugin installieren


Mit dem herauslösen aus dem Browser geht Google eindeutig in die richtige Richtung, es sollte aber auch noch als eigenständiges Programm herausgebracht werden – das wäre mal ein richtiger Mehrwert. Ich persönlich nutze immer noch täglich das Notepad von Microsoft um mir Notizen zu machen – und nur mit einem eigenen Programm, dass praktischerweise diese Notizen noch gleichzeitig online abspeichert, kann Google mich überzeugen sein Notebook zu nutzen. Also los, Googler! 😀

[Google OS]

Mehr

YouTube löscht zur Zeit über 100.000 Viacom-Videos

Verfasst von Jens am 05. Februar 2007 | 1 Kommentar

YouTube
Der Medienkonzern Viacom, zu dem unter anderem MTV und Nickelodeon gehören, verlangt von YouTube mehr als 100.000 Videos zu entfernen. Dabei handelt es sich um Videos die die Rechte von Viacom und seinen Tochterfirmen verletzen. Laut Viacom-Aussagen wurden die besagten Videos bisher über 1,2 Milliarden mal angesehen.

Zwar hatten Google Video und Viacom mal eine gute Partnerschaft, die in den USA immer noch besteht, aber bei YouTube scheinen sich die beiden einfach nicht auf einen gemeinsamen Nenner einigen zu können. Das könnte der Anfang vom Ende für YouTube bedeuten, da weitere TV-Netzwerke sicherlich nachziehen werden und damit der eigentlich interessante Content von YouTube nach und nach verschwindet.

Irgendwo habe ich gelesen, dass YouTube für die TV-Sender eigentlich eine Goldgrube sein müsste. Schließlich finden sich hier größtenteils alte Ausschnitte und Musikvideos die nirgendwo mehr gesendet oder verkauft werden sondern in den Archiven verstauben oder gar verloren gehen. Es geht der Industrie also kein Cent verloren. Vollkommen richtig!

Genau das ist natürlich das was Google möchte. Altes Videomaterial sammeln, archivieren und endlich zugänglich machen – und zwar für alle, nicht nur für TV-Sender. Irgendwie wird man sich sicherlich auf ein Finanzierungsmodell einigen können, ich persönlich wäre sogar bereit dafür zu zahlen wenn ich Zugang zu diesem großen Archiv bekommen würde – darüber sollten die TV-Sender einmal nachdenken bevor sie YouTube in Grund und Boden klagen…

Die Löschung der Videos hat übrigens schon begonnen, schade drum…

» Meldung bei heise

Mehr

Google Video-Startseite jetzt mit Scroll-Buttons

Verfasst von Jens am 05. Februar 2007 |

Google Video
Seit dem Start gab es an der Google Video-Homepage immer wieder Veränderungen. Und bis heute scheint Google das gewaltige Problem zu haben, dass die User sich auf der Seite einfach nicht zu recht finden. Werden zu wenige Videos auf der Startseite verlinkt, schwinden die User, werden zuviele verlinkt ist die Seite vollgestopft. Mit einer neuen Navigation scheinen die Googler jetzt einen Kompromiss gefunden zu haben.

Google Video
strong>Neue Pfeil-Buttons

Neben der jeweiligen Video-Vorschau für die einzelnen Kategorien prangt jetzt ein Pfeil, der die weiteren Videos der Kategorie anzeigt. Damit hat man im Grunde alle sortierten Videos auf der Startseite verlinkt, und zeigt dem User dass es hier noch sehr viel weiteres zu entdecken gibt. Funktionieren tut das ganze aber nur sporadisch, sogar im Firefox macht das Feature bei mir Probleme.

Die Idee mit den Buttons mag zwar ganz nett sein, aber leider sind die Pfeile viel zu aufdringlich und entstellen die ganze Seite (die ohne hin nicht zu den schönsten gehört). Ich denke Google sollte es gut sein lassen und das eigene Videoportal, wie geplant schnellstens einstellen und eine Video-Suchmaschine draus machen. Durch solche Änderungen wird die Seite sicherlich auch nicht besser…

» Google Video

[Googlified]

Mehr
Seite 668 von 821««...1020...667668669...680690...»»