Maps API: Klasse GMarkerManager als Open Source freigegeben

Verfasst von Jens am 24. März 2007 |

Google Maps API -> Google Code
Google hat eine Menge Vertrauen in die OpenSource-Community und tut, nicht nur durch den Summer of Code so einiges für alle OSler. In vielen Google-Produkten werden Codes aus OS-Projekten übernommen oder Plugins eingesetzt, doch Googles eigene Codes waren bisher immer ClosedSource. Das soll sich jetzt teilweise ändern – den Anfang macht die Google Maps API.

Da die Googler erst einmal sehen möchten wie dieser Versuch bei der Community ankommt und ob es Erfolge, entscheidende Verbesserungen oder interessante neue Funktionen geben wird, wird die API erst einmal nur teilweise freigegeben. Eine der wichtigsten Schnittstellen, die GMarkerManager-Klasse wurde offiziell freigegeben und jeder kann daran mitarbeiten.

Die Klasse GMarkerManager ist für das hinzufügen, entfernen und der Verwaltung von Placemarks zuständig und damit eine sehr wichtige Schnittstelle nach außen. OSler können jetzt versuchen diese Klasse zu optimieren oder um neue interessante Funktionen zu erweitern und sich damit an der zukünftigen Entwicklung beteiligen.

Es wird immer eine Developer- und eine Release-Version geben, wobei bei ersterer die Funktionsfähigkeit nicht garantiert werden kann und letztere die sogenannte „Last Stable-Version“ beinhaltet. Die Codes können auf der jeweiligen Google Code-Seite heruntergeladen und dann in eigenen Projekten eingesetzt werden.

Ich glaube zwar nicht dass es große Innovationen bei der API geben wird, aber von der Öffnung werden sicherlich einige Leute profitieren die an einer ähnlichen Funktion gearbeitet haben. Und wer weiß, vielleicht wird es ja Erweiterungen geben die der Maps API ein völlig neues Einsatzgebiet eröffnen wird – warten wir es ab. Bei Erfolg wird Googler sicherlich noch weitere Teile der API öffnen und das Projekt auf andere APIs ausdehnen.

» Maps API – Sourcecode
» Ankündigung im Google Maps API Blog

Mehr

Googles Bildersuche verletzt keine Urheberrechte

Verfasst von Jens am 24. März 2007 | 3 Kommentare

Google Bildersuche
Das Landgericht Erfurt hat in einem Rechtsstreit um Copyright-Verletzungen der Bildersuche Google Recht gegeben. Eine Künstlerin hat insgesamt 39 ihrer Werke in der Bildersuche als Thumbnails vorgefunden und dieses a ls Copyright-Verletzung aufgenommen. Die Klage wurde zum Glück abgeschmettert, ansonsten wäre es problematisch geworden…

Zwar hat das Urteil eines Landgerichtes keine großen Auswirkungen auf den Rest der Welt, aber hätte die Klägerin recht bekommen hätte dieser Prozess die Weichen für viele weitere Prozesse gestellt. Konkret geht es darum dass die Künstlerin ihre Werke nicht in Googles Bildersuche und vorallem nicht auf Googles Server sehen möchte – schließlich gehören sie ihr.

Damit mag sie, wenn auch lächerlich, natürlich recht haben. Aber jeder Webmaster hat die Möglichkeit per robots.txt den GoogleBot auszusperren so dass die eigenen Texte und Fotos niemals bei der Suchmaschine auftauchen – und daran hält sich der Bot auch 100%ig. Genau aus diesem Grund hat Google Recht bekommen und die Speicherung und Anzeige der Werke stellen somit keine Urheberrechtsverletzung da.

Einen ähnlichen Fall gab es schon im Januar letzten Jahres, damals war die Richterin allerdings nicht so gnädig und hat dem Kläger Recht gegeben…

[heise]

Mehr

Google des Tages: geheist

Verfasst von Jens am 24. März 2007 | 6 Kommentare

geheist (1.060)
Gestern Abend ist der GWB zum ersten mal geheist worden, was eine verfünffachung der Besucherzahlen mit sich gebracht hat – und auch für den heutigen Tag sind die Besuchszahlen schon verdoppelt, und das um 7:00…! Gediggt wurde der Blog ja auch schonmal, fehlt nur noch Slashdot… 😀
GWB-Traffic

Mehr

Neue Designtests für die Startseite

Verfasst von Jens am 23. März 2007 | 3 Kommentare


Anstatt bei spezialisierteren Suchen und weiteren Diensten über die Mehr-Seite zu gehen gibt es in einer neuen Designstudie nun eine Menüleistenähnliche Struktur, die dynamisch eine Auswahl von weiteren Diensten ermöglicht.

Die Auswahl der Dienste befindet sich in diesem Experiment nicht mehr direkt über dem Suchfeld, sondern erweitert die bisherige Quick-Navigation in der linken oberen Ecke.

[gOS]

Mehr

AdSense-Referals jetzt auch für CheckOut

Verfasst von Jens am 23. März 2007 |

AdSense + CheckOut
AdSense erweitert sein internes Referal-Programm um ein weiteres Angebot: Ab sofort können Webmaster ihren Usern die Verwendung von Google CheckOut als bevorzugtes Online-Bezahlungsmittel empfehlen. Als kleine Gegenleistung bietet Google 1$ pro geworbenem User.

CheckOut-Banner
Meldet sich ein User über den Banner auf eurer Webseite an und kauft innerhalb von 90 Tagen Artikel im Gesamtwert von mindestens 10$, bekommt ihr 1$ auf euer AdSense-Konto gut geschrieben. Da CheckOut zur Zeit jedem neuen User einen Bonus von 10$ schenkt dürfte das ganze eigentlich kein Problem sein und es dürften viele neue User gewonnen werden.

Ich denke CheckOut kommt noch nicht so gut an wie Google sich das wünscht, daher müssen jetzt wieder alle anderen Webmaster herhalten – und sie werden es gerne tun. Gerade bei großen Seiten dürften sich einige tausend User sammeln lassen und jeder wird CheckOut mit seinem 10$-Bonus ausprobieren. Auch wenn es nur 1$ pro User gibt, ich denke es wird sich lohnen 😉

Bisher gibt es den Banner in meinem AdSense-Account noch nicht, sonst hätte ich ihn schon in die Banner-Rotation mit eingebaut – obwohl CheckOut offiziell noch nicht in Deutschland verfügbar ist. Bisher hattenen Webmaster die Möglichkeit AdSense, AdWords, Firefox, Picasa und Google Pack zu bewerben.

» Ankündigung im AdSense-Blog

Mehr

Maps: Verbesserte KMZ-Anzeige und GeoRSS-Unterstützung

Verfasst von Jens am 23. März 2007 | 1 Kommentar

Google Maps
Schon seit mitten letzten Jahres lassen sich KMZ- und KML-Dateien teilweise bei Google Maps anzeigen, allerdings war das ganze bei großen Dateien bisher sehr unübersichtlich. Um ein wenig Ordnung rein zu bringen können jetzt einzelne Placemarks ausgeblendet werden, außerdem sind die Maps jetzt auch kompatibel zu GeoRSS und via API lassen sich jetzt sehr viel leichter externe Dateien einbinden.

Datei-Anzeige
Google Maps Dateianzeige

Die Anzeige von Placemark-Dateien in Google Maps sind natürlich eine sehr gute Sache und stellen eine kleine Verbindung zwischen Earth und den Maps da. Allerdings hat das entscheidende Earth-Feature bislang in Maps gefehlt, das ein- und ausblenden von einzelnen Placemarks und die Strukturierung in Ordnern.

Ab sofort werden die Dateien genauso strukturiert wie in Earth angezeigt und die einzelnen Placemarks können einzeln ausgeblendet und wieder eingeblendet werden. Das schafft eine sehr viel bessere Übersicht und ist natürlich auch praktisch, da man jetzt all seine Placemarks in einer Datei bündeln kann und nicht für jeden neuen Bereich eine neue Datei erstellen muss. Leider ist die Dateigrößengrenze immer noch viel zu klein um alle Earth-Placemarks zu exportieren (falls man ein paar hundert besitzt), aber daran werden die Googler sicherlich auch noch arbeiten.

GeoRSS
GeoRSS ist ein offenes Dateiformat für geographische Koordinaten und wird von vielen Anwendungen und Online-Diesten zur Lokalisierung verwendet. Seit neuestem können GeoRSS-Dateien nun auch bei den Google Maps angezeigt werden. Das Format zeichnet sich vorallem durch seine unkomplizierte und einfache XML-Syntax aus – wurde Zeit das sdie Maps das endlich unterstützen.

Dateien einbinden
Um eine KMZ-, KML- oder GeoRSS-Datei in der eigenen Karte anzuzeigen sind jetzt bloß noch 2 Zeilen und Funktionsaufrufe nötig. Einfacher kann man es den Webmastern nun wirklich nicht mehr machen, die Parsing-Funktion übernimmt alle Aufgaben und selbst die Anzeige der Maps und die Erstellung der Placemark-Variablen geht ganz von alleine.

var gx = new GGeoXml(„http://kml.lover.googlepages.com/my-vacation-photos.kml“);
map.addOverlay(gx);


Dies sind wirklich 3 sehr wichtige Neuerungen bei den Google Maps, auch wenn der Durchschnittsuser davon nicht so wirklich profitieren wird. Nur die wenigsten wissen dass sie ihre Placemarks auch bei den Maps anzeigen können und noch sehr viel weniger nutzen die Möglichkeiten der Maps API. Für alle anderen dürften es aber gute Nachrichten sein 😉

» Ankündigung im Maps API Blog

Mehr

Über 1 Million Fotos bei Panoramio

Verfasst von Jens am 23. März 2007 | 3 Kommentare

Panoramio

Die Integration als Standardlayer in Google Earth hat der Website Panoramio große Erfolge beschert: Nicht nur dass der Traffic explosionsartig angestiegen ist, sondern auch die Anzahl der User und der eingestellten Fotos haben sich rekordverdächtig entwickelt.

Panoramio existierte als Website schon seit Ende 2005 und hat schon damals jedem User Speicherplatz für seine Fotos von den v erschiedensten Orten der Welt geboten. Seit mitte Dezember als verfrühtes Weihnachtsgeschenk Panoramio als Standard-Layer für Google Earth eingestellt worden ist hat die Serverbelastung natürlich sehr stark zugenommen.

Wie Panoramio mir gegenüber per Mail mitgeilt hat, hat die Website vor einigen Tagen die magische Millionen-Grenze von Fotos durchbrochen und hat fast die ganze Welt flächendeckend in seiner Datenbank. Der Traffic ist seit der Eart-Integration um das 50fache gestiegen und auch die User-Zahlen bewegen sich mittlerweile in einem Bereich jenseits der 300.000.

Ich denke dass sind schon sehr beeindruckende Zahlen die zeigen dass Panoramio den einen oder anderen Blick wert ist. Ich muss zugeben dass ich mir die Website noch nie angesehen habe, aber dafür schon einige hundert Panoramio-Fotos rund um die Welt -und ich muss wirklich sagen dass die Flächenabdeckung schon sehr gut ist, auch wenn es noch einige Lücken gibt – aber die werden durch die zunehmende Popularität und die kommende Urlaubssaison sicherlich auch noch gestopft 😉

Um Panoramio-Fotos anzusehen ist übrigens nicht unbedingt Google Earth notwendig, alle Fotos können auch im Browser auf der Website auf – natürlich – Google Maps angesehen werden. Schade dass die Suchfunktion von Panoramio nicht auch noch bei den Maps eingebunden wird, das wäre auch eine große Bereicherung – vorallem für ältere PCs die mit Earth nicht wirklich klar kommen. Aber vielleicht kommt das noch 😀

» Panoramio

[thx to: Sebastian H. von Panoramio]

Mehr

Vorstand Michael Moritz verlässt Google

Verfasst von Jens am 23. März 2007 |

Google
Ein Urgestein aus der Anfangszeit verlässt demnächst seinen Vorstandsposten bei Google: Michael Moritz wird sich zur kommenden Vorstandswahl nicht mehr zur Verfügung stellen um mehr Zeit für seinen Job bei Sequoia Capital zu haben. Moritz ist seit Mai 1999 bei Google und hat enge Beziehungen zu Larry, Sergey und natürlich auch Eric gepflegt.

In der Pressemitteilung von Google heißt es, dass er sich zur kommenden Wahl am 10. Mai nicht zur Verfügung stellen wird. Ob das jetzt heißt dass er sein Amt am 10. Mai oder mit sofortiger Wirkung niederlegt weiß ich allerdings nicht. Ich könnte mir vorstellen dass Moritz genügend Geld mit Google-Aktien verdient haben dürfte und sein Leben jetzt etwas ruhiger angehen lässt 😉

Hoffen wir nur dass die beiden Überväter Larry und Sergey Google noch lange erhalten bleiben werden und nicht auch irgendwann ihren Hut nehmen werden…

» Pressemitteilung von Google
» Homepage von Michael Moritz

Mehr

Jeder Googler bekommt ein Fahrrad geschenkt

Verfasst von Jens am 22. März 2007 | 16 Kommentare

Jeder der 2000 Google Mitarbeiter in Europa bekommt zum Frühlingsanfang ein Fahrrad geschenkt. Zum weltweiten „Alternative Transportation Day“ bei Google wurden alle Mitarbeiter aufgefordert, das Auto heute stehen zu lassen und stattdessen, mit dem Fahrrad oder den öffentlichen Verkehrmitteln zur Arrbeit zu kommen. Als Überraschung wartete dann für jeden Mitarbeiter ein mit dem Google Logo beschriftetes Fahrrad am Arbeitsplatz. Zur Auswahl gibt es drei Modelle…

Jeder Mitarbeiter kann zwischen einem Cruiser, Mountain-Bike oder kompakten Klapprad wählen, das man auch mal in der Bahn zusammenfalten kann. Es wurde sogar an passendes Zubehör, wie passende Fahrradhelme, Schutzwesten und Schlösser gedacht.

Die Idee stammt von Holger Meyer (Country Manager Sales), dem ersten Google Mitarbeiter in Deutschland. Er verkündet über seine Idee:

„Wir wollen nicht nur neue Technologien für Internetnutzer einführen,
sondern auch neue Angebote für unsere Mitarbeiter. Wir denken, dass
diese fantastischen Fahrräder dazu beitragen werden, dass Googler […] gesund bleiben, ihre Stadt besser kennenlernen und die Umweltbelastung durch ihren Arbeitsweg
verringern“.

Na dann hoffen wir mal, dass hierzulande in den nächsten Tagen das Wetter auch entsprechend schön wird, nachdem es gestern pünktlich zum Frühlingsanfang gescheint hat. Zum Wochenede soll es Besserung geben, dann wünschen viel allen Googlern ein schönes Wochenende mit Fahrradausflug.

UPDATE:
Hier die Fotos der Fahrräder:
Cruiser:
Google-Fahrrad

Klapprad:
Google-Fahrrad

Mountain Bike:
Google-Fahrrad

Damit hat sich Google mal wieder als bester Arbeitgeber bewiesen!
Vielen Dank auch an Googles Pressesprecher Stefan Keuchel, der uns darüber extra per Mail informiert hat!

Mehr

GooglePhone offiziell dementiert

Verfasst von Jens am 22. März 2007 | 3 Kommentare

GooglePhone
Tja, das war wohl nichts: Erst hatte Google Patente eingereicht die auf das GooglePhone schließen lassen, dann stand Samsung als Hersteller praktisch schon fest und schlussendlich wurde die Entwicklung des GPhones auch noch halb-offiziell bestätigt. Doch jetzt rudert Google zurück und hat das Gerücht offiziell dementiert.

Laut Richard Kimber, Verkaufsdirektor Südostasien, hat es sich bei der Bestätigung von Spanien-Chefin Isabel Aguilera wohl um ein Missverständnis oder einen Übersetzungsfehler gehandelt. Google wird niemals ein eigenes Mobiltelefon entwickeln, das widerspricht komplett dem Geschäftsmodell sich auf Software und Online-Dienste zu spezialisieren.

Ob das nun stimmt oder nicht muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich denke eher dass Google ein Betriebssystem für Handys entwickeln wird sich aber aus dem Hardware-Geschäft komplett raushält. Genügend Partnerschaften im mobilen Sektor, zum Aufbau eines Betriebssystems hat Google ja schließlich:
» Motorola
» BlackBerry
» Vodafone
» SonyEricsson
» BenQ
» Nokia
» Samsung

Die Bestätigung über die Entwicklung kam von Google Spain, das Dementi jetzt vom Verkaufsdirektor für Südostasien – da frage ich mich doch warum sich in dieser Sache Personen zu Wort melden die mit einem eventuellem GooglePhone garnichts zu tun haben. Eine Stellungnahme von Eric, Larry, Sergey oder Marissa wäre schon sehr viel interessanter – aber darauf werden wir wohl noch lange warten müssen… Und die Hoffnung stirbt zuletzt!

Das GooglePhone wird kommen, vielleicht nicht mit Hardware aus Mountain View, aber kommen wird es – da kann Google soviel dementieren wie es will .p

[Netzeitung]

Mehr

CSE-Statistiken jetzt auch auf der eigenen Website

Verfasst von Jens am 22. März 2007 |

Google Custom Search Engine
Seit einiger Zeit können Besitzer einer eigenen Custom Search Engine in den Statistiken sehen wonach die User gesucht haben. Um diese Daten auch den Nutzern der personalisierten Suchmaschinen zugänglich zu machen gibt es eine neue Funktion mit der man den Suchverlauf der eigenen Suchmaschine auf der eigenen Webseite einbinden kann.

Mit wenigen Zeilen Code wird auf der eigenen Webseite eine kleine Box angezeigt die die beliebtesten Suchanfragen der jeweiligen CSE zeigt. Merkwürdigerweise kann man diese Daten auf der eigenen Homepage, nicht aber in der eigentlichen Suchmaschine anzeigen lassen. Personalisieren lässt sich die Info-Leiste auch noch nicht, aber ich denke mir das wird in den nächsten Wochen noch folgen.

Alternativ kann man die beliebtesten Suchanfragen auch per RSS-Feed abonnieren, so dass man täglich in seinem Reader sehen kann welche Themen gerade interessant sind. Bei spezialisierten CSE können diese Statistiken auch dafür interessant sein ein Themengebiet neu zu entdecken und bieten damit einen sehr guten Einstieg.

» Ankündigung im CSE-Blog

Mehr

Google entfernt Hitler-Berg von Earth

Verfasst von Jens am 22. März 2007 |

Google Earth
Vor knapp 2 Wochen kam der Hitlerberg in Bad Tölz ins Gerede und so hat Google schnelle Abhilfe versprochen. Schon mehrmals wurde der Berg auf Anfrage in „Heiglkopf“ umbenannt, aber bei jedem neuen Update war der Hitler-Berg wieder da. Gestern hat Google ein außerplanmäßiges Update vorgenommen und verspricht dass die Bezeichnung „Hitler-Berg“ nie wieder auftauchen wird.

Es war klar dass Google nach der massiven Berichterstattung, fast jede Zeitung hat die Meldung gebracht, schnell reagieren wird. Aber auch mit der Entfernung dieses Bergs gibt es noch jede Menge andere Hitler-Orte in Earth zu finden, Spiegel Online hat einige davon aufgelistet. Dem Heiglkopf und der dazugehörigen Stadt hat das ganze auf jeden Fall eine Menge PR eingebracht 😉

[Spiegel Online]

Mehr

YouTube-User Damien Estreich bekommt Job bei YouTube

Verfasst von Jens am 22. März 2007 |

YouTube
Im YouTube-Universum ist Damien Estreich so etwas wie ein Reporter, Nachrichtensprecher, Stimme der Community oder was auch immer – auf jeden Fall fasst er einmal in der Woche die Geschehnisse auf dem Videoportal in seinem eigenen Vlog zusammen und zeigt die Videos über die momentan die ganze Internetwelt spricht. Dies hat ihm nicht nur Online-Berühmtheit sondern auch einen Job bei YouTube eingebracht.

Damit Damien nicht eines Tages auf die Idee kommt seine YourTubeNEWS einzustellen oder – noch viel schlimmer – auf ein anderes Videoportal zu wechseln hat ihm YouTube einfach ein Job-Angebot gemacht – und er hat natürlich angenommen. Damit dürfte er wohl der erste sein der einzig und allein für das produzieren und einstellen von Videos bei YouTube bezahlt wird.

Ich denke dadurch dass er jetzt hauptberuflich vlogt dürften die Sendungen etwas länger, regelmäßiger und professioneller werden. Schließlich hat er jetzt den ganzen Tag lang Zeit interessante Videos herauszusuchen und sich mit den Vorgängen auf YouTube zu beschäftigen. Ob er auch noch andere Aufgaben übernehmen wird steht zur Zeit noch nicht fest, ich könnte mir aber vorstellen dass YouTube eine Art eigenes TV-Programm mit Damien als Moderator plant – seien wir gespannt.

Und hier noch was Damien selbst dazu sagt:

» Damiens Vlog
» Ankündigung im YouTube-Blog

Mehr
Seite 668 von 832««...1020...667668669...680690...»»