Google gewinnt Rechtsstreit um Earth

Verfasst von Jens am 22. Juni 2006 |

Google hat einen Etappensieg im Rechtsstreit mit der Firma Skyline Software System erringen können. In der Klage geht es darum, dass Google mit seiner Software Google Earth einige Patentrechte verletzt, was die Darstellung von Satelitenfotos auf einer 3D-Weltkugel angeht.

Im Grunde richtet sich die Klage nicht gegen Google selbst, sondern gegen die vor über einem Jahr übernommene Firma Keyhole, welche Google Earth entwickelt hat. Die Klage wurde nun einfach auf die Mutterfirma übertragen. Da die Firma Skyline aber erst nach über einem Jahr eine einstweilige Verfügung und die Einstellung der Verbreitung von Google Earth gefordert hat, schmetterten Googles Anwälte und die Richter die Klage wegen “Keiner Dringlichkeit” ab.

Die Software von Skyline ist der von Google Earth schon ziemlich ähnlich, wie ein Blick auf Screenshots eindeutig beweist, selbst das Layout des Programms erinnert stark an Earth. Ich kann Skyline natürlich verstehen, aber viele Freunde wird sie sich durch diese Klage wohl nicht gemacht haben – vorallem falls Google Earth wirklich hätte eingestellt werden müssen.

Vielleicht einigt man sich ja noch außergerichtlich mit einer kleinen finanziellen Entschädigung. Oder die beiden Unternehmen könnten sicherlich auch kooperieren, denn Skylines Software bietet z.B. texturierte Gebäude auf der Erdkugel an, etwas was Google Earth standardmäßig noch nicht tut – erst mit der Hilfe von SketchUp.

» Skyline Software – Terra Explorer
» Artikel bei Europolitan

[thx to: nbwolf]

Mehr

Google Call = Click to Call?

Verfasst von Jens am 21. Juni 2006 |

Die Vermutung, dass Google Call nur eine Erweiterung von Googles Click to Call-Angebot ist, scheint sich nun zu bestätigen. Zumindest steht in den Headern die der Server sendet die Abkürzung ctcserver – ClickToCallServer.

Nun ist es natürlich noch interessant was Click to Call überhaupt genau ist. Zur Zeit nutzt Google es nur sporadisch dafür, um mit den Inserenten der Werbebanner Kontakt aufzunehmen – doch das könnte auch nur ein Testangebot sein. Anscheinend steht Click-To-Call für alles was mit der Sprachkommunikation zu tun hat, also auch für ein mögliches Telefonie-Angebot von Google Talk oder Google Mail.

Vielleicht steht das ganze auch mit Googles mobilen Plänen in Zusammenhang und soll irgendwann kostenlose Telefonie für alle anbieten – was natürlich super wäre. Da Google seine Server so langsam darauf vorbereitet, scheint einem baldigen Start nicht mehr viel im Wege zu stehen – vielleicht telefonieren wir alle in der nächsten Woche schon umsonst :-D

[ZDNet-Blog]


GWB-Dossier Click-to-Call

Mehr

Google Maps-Datenbestand stark erweitert

Verfasst von Jens am 21. Juni 2006 | 4 Kommentare

Nachdem die Daten von Google Earth einem großen Update unterzogen worden sind, haben nun auch die Google Maps nachgezogen. Da Deutschland sowieso schon hochauflösend vorhanden war, werden die deutschen User davon aber nicht viel mitbekommen.

Aber zumindest des deutschen liebste Nachbarn (Österreich *zwinker*) werden diese Veränderungen bemerken – so ist mein Wohnort nun hochauflösend verfügbar, vorher gab es nur die dritthöchste Stufe – alles andere löste die netten grauen Felder mit dem Hinweis dass keine Bild-Daten vorhanden sind aus.

[Googlified]

Mehr

Analytics Verbesserungen

Verfasst von Jens am 21. Juni 2006 |

Safari Nutzer sind bei der Nutzung der Google Analysen, genau wie beim Google Calendar nicht mehr ausgeschlossen. Die Overlay Darstellung für dynamaische Webseiten wurde verbessert und der “Page Query Terms report” wurde durch einen “Dynamic Content report” ersetzt. Im “Top Content report” befinden sich nun auch Suchwörter.

Mehrere Filter können nun in einer vom Benutzer festgelegten Reihenfolge angewendet werden. Außerdem unterstützt Analytics inzwischen die Einstellung von Zeitzonen und die Umbennennung eines Accounts.

Und falls noch jemand auf einen Analytics Account wartet, Einladung werden inzwischen angeblich häufiger versendet.

[Google Analytics Blog, Support Center Feature List]

Mehr

Suche in den Kommentaren

Verfasst von Jens am 20. Juni 2006 | 9 Kommentare

Und wieder ist eine kleine Lücke in diesem Blog geschlossen: Die Suche nach Kommentaren von bestimmten Usern wurde sehr gut angenommen und wird relativ häufig benutzt – aber so wirklich nützlich ist es ja ohne eine “echte” Suche auch nicht oder? Dafür gibts ab sofort die Kommentar-Suche.

Die Suche nach Kommentaren ist in der rechten Sidebar über dem Suchen-Punkt und auch in der Top-Leiste unter dem GWB-Logo verlinkt, sollte also recht gut zu finden und erreichbar sein. Natürlich können auch von den Suchergebnissen aus wieder die weiteren Kommentare des jeweiligen Users gefunden werden. Außerdem kommt man auch direkt von der Kommentar-Suche aus zur Artikel- und zur Web-Suche.

Sagt mir bitte wieder eure Meinung, was noch fehlt oder welche Probleme bei der Suche auftreten.

» Kommentar-Suche

Mehr

Google will mobiler werden

Verfasst von Jens am 20. Juni 2006 | 1 Kommentar

Nachdem Google in den letzten 2 Jahren eine nicht enden wollende Flut von neuen Diensten und Erweiterungen herausgebracht hat, wird es jetzt wohl Zeit all diese Angebote auf den Massenmarkt zuzuschneiden. Die Übersetzung aller Dienste ist ein Punkt, das portieren aller Angebote für Mobilfunkgeräte ein anderer.

Der von T-Mobile UK abgeworbene Manager Nikesh Arora soll den Ausbau von Google Mobile planen, ausführen und zum Erfolg verhelfen – in diesem Kerngeschäft dürfte er ja schließlich schon viel Erfahrung haben. Laut der Times stehen zur Zeit dutzende neuer Mobil-Dienste in der Testphase und dürften wohl schon in wenigen Wochen oder Monaten auf die breite Masse losgelassen werden.

Erst vor einigen Zeit wurden Google Mail, Google Personal, Google News, Google Maps, und der Google Reader auf das Handy portiert und die SMS-Suche für Deutschland gestartet.

2006 und 2007 scheinen also die Jahre für die Revolution des mobilen Internets zu sein, welches Google ohne Zweifel vorantreiben will. Natürlich ergeben sich eine Menge neue Möglichkeiten, wenn in einigen Jahren jeder Mensch auf all seine Informationen per Handy Zugriff hat. Ich persönlich freue mich schon sehr darauf, aber auch erst dann wenn die Mobilfunkanbieter eine bezahlbare Internet-Flatrate anbieten. Aber vielleicht löst Google ja sogar dieses Problem.

» Artikel rund um Google Mobile
» Google Mobile

[heise]

Mehr

Vote-Ergebnis: Google-Wunschliste: Was ist euch am wichtigsten?

Verfasst von Jens am 20. Juni 2006 |

Wir hatten euch gefragt welchen Punkt der Google-Wunschliste euch am wichtigsten ist. Die Top-Antwort war die Vernetzung der Dienste, knapp gefolgt von den Deutschen Versionen. Nun, Punkt 2 scheint Google jetzt erfüllen zu wollen, alles andere, z.B. der wenig gewünschte Google Browser wird wohl noch auf sich warten lassen oder niemals erscheinen…

Google-Wunschliste: Was ist euch am wichtigsten?
Vernetzung der Dienste: 29% (73 Stimmen)
Deutsche Versionen: 28% (71 Stimmen)
Google Talk Konferenz-Chats: 4% (9 Stimmen)
GDrive: 26% (66 Stimmen)
Google Browser: 4% (10 Stimmen)
Google Office: 9% (24 Stimmen)

Neuer Vote: Googles Dienste werden mobil

Mehr

Google plant alle Dienste zu übersetzen

Verfasst von Jens am 19. Juni 2006 | 3 Kommentare

Nach einem Bericht der PC World plant Google sämtliche Dienste auf alle 112 Länder, in denen Google aktiv ist zu lokalisieren. Es scheint erkannt worden zu sein, dass die reine Verfügbarkeit für Bevölkerungsgruppen, die es Englischen nicht mächtig sind ein entscheidener Erfolgsfaktor für ein global agierendes Unternehmen ist.

Internet-Surfer außerhalb der USA können bald auf alle Google Dienste in ihrer eigenen Sprache zugreifen. Viele der Dienste, die bisher nur regional begrenzt verfügbar waren. Momentan wird noch ein Leiter für die Abteilung gesucht. Die auf Softwarelokalisierung spezialisierte Universität von Limerick im Westen von Irland wurde von Google mit dieser besonders auch für uns Europäer bedeutsamen Übersetzung beauftragt.

Irland ist ein besonderer Standort für Lokalisierungen, auch andere globale Konzerne, wie Microsoft, Oracle und Symantec lassen ihre Software von Büros in Irland aus übersetzten, demnach anscheinen ein guter Standort für Goole, um nach erfahrenem Personal in diesem Bereich zu suchen. Googles größter Standort außerhalb der USA befindet sich in Dublin, von wo aus Mitarbeiter aus 40 Ländern in 30 Sprachen Produkte für 35 Zielländer lokalisieren.

Doch ich frage mich, warum Google das nicht das naheliegendste tut und die Dienste nicht einfach direkt in Deutschland übersetzen läßt…

[PC World, gOS]

Mehr

Microsoft Mitarbeiter bevorzugen Google

Verfasst von Jens am 19. Juni 2006 |

Was den Kindern des Microsoft Chefs Steve Ballmer verboten wurde, machen die meisten Microsoft Mitarbeiter täglich, sie suchen Informationen aus dem Web mit Google. Google Mitarbeiter selbst stehen dagegen hinter ihrem Produkt und verwenden ihre Produkte auch selbst. Zumindest in Interviews, z.B. mit Google Produktmanagerin Marissa Mayer wurde immer wieder betont, dass Google andere Suchmaschinen nur zum Testen und Technologievergleich verwenden. Eine Statistik beweist nun diese Aussage.

Zumindest das eigene Betriebssystem scheint Microsoft den Daten nach in eigenem Stall ausschließlich zu verwenden. Mit der Websuche dagegen geht der durchschnittliche Microsoft Mitarbeiter fremd.

Die Daten von VisitorVille zur Suchmaschinenbenutzung zeigen die folgende Verteilung:

Microsoft Corp:
Google: 66.31%
MSN: 19.65%
Yahoo: 10.18%

Yahoo! Inc.:
Yahoo: 68.87%
Google: 29.80%

Google Inc.:
Google 100%

Die Daten kommen zustande, indem auf einer Reihe von Webseiten gemessen wird, über welche Suchmaschine sie angesurft wurde. Verknüpft man diese Information mit der Herkunfts-Domain des Benutzers (Formen-Domain, wie z.B. google.com, microsoft.com oder yahoo.com). Wenn die Googler also andere Suchmaschinen verwenden klicken sie entwder keine Ergebnisse an, oder sie benutzen einen anderen Zugangspunkt, um sozusagen nicht entdeckt zu werden.

Diese Methode ermittelt außerdem auch noch andere Informationen, wie Browserversion und Betriebssystem und verrät, dass die Googler von auf Windows setzen. Also von einer angeblichen Microsoft-Rivalität bei Google, keine Spur.

Weitere präzisere und umfangreichere Daten auf der Statistikseite von Andrew Hitchcock
(Die Daten beruhen teilweise auf recht wenig Zugriffen und entstanden ausschließlich im letzten halben Jahr – between 2005-11-14 and 2006-06-17)

[Google Blogscoped, thx to Andrew Hitchcock]

Mehr

Google CheckOut kurz vor dem Start

Verfasst von Jens am 19. Juni 2006 |

In den letzten Wochen sind wieder viele Gerüchte um ein Bezahlsystem von Google aufgetaucht, sogar von einem Online-Shop-System war die Rede und auch erste Starttermine und Details + Bestätigungen wurden genannt. Doch all das ist nicht so sicher wie das was Garett Rogers beobachtet hat – Google bereitet seine Server auf das Bezahlsystem vor.

Zumindest für einige Zeit hat der Google-Server auf die Anfrage nach checkout.google.com (Leitet jetzt auf die Account-Seite) reagiert. Google hat einen CNAME dafür eingerichtet was auf einen sehr baldigen Start hinweist.

Jetzt müssen wir nur noch bis 28. Juni 2006 warten, denn dies ist der einziger bisher verbindlich genannte Termin. 9 Tage also noch, bis wir wissen WAS es ist, WIE es funktioniert, und vorallem OB es überhaupt kommt…

» Entdeckung von Garett Rogers
» Google CheckOut ist da


GWB-Dossier Google CheckOut

Mehr

“Share this Video”-Button bei Google Video

Verfasst von Jens am 19. Juni 2006 |

Google Video hat schon wieder eine kleine Design-Anpassung bekommen. Auch wenn sie nur minimal ist, trägt sie doch stark zur Übersichtlichkeit bei. Ab sofort wird das versenden von Videos per Mail und das einbetten in Webseiten mit folgendem Button möglich:
Share this Video!

Der Button springt einem beim anschauen eines Videos sofort ins Auge, was auch sicherlich von den Designern so geplant war. Damit wird wieder klar, dass Google der Konkurrenz kräftig Marktanteile abnehmen will und seine eigenen Videos auf allen Webseiten sehen möchte.

Erst vor einiger Zeit wurden die Videos in die Suchhistorie aufgenommen, Ein Web-Upload zur Verfügung gestellt, Kino-Trailer angeboten und eine Top100 eingerichtet. Wenn Google jetzt noch eine kleine Community rund herum aufbaut, vielleicht mit Hilfe der Google Groups, dann könnte daraus nochmal ein richtig schöner Video-Sharing-Dienst werden.

[Google Blogoscoped Forum]

Mehr

Google Spreadsheets für jeden

Verfasst von Jens am 19. Juni 2006 | 2 Kommentare

Google hat seine erst vor wenigen Wochen veröffentlichte Tabellen-Kalkulation Spreadsheets vom Einladungssystem auf einen öffentlichen Zugang für alle User umgestellt. Die Einladungsseite bietet nunmehr kein Eingabefeld zur Registrierung sondern linkt bloß noch auf das fertige “Programm” weiter.

Anscheinend gab es nicht so einen Run auf die Tabellenkalkulation wie es Googler erwartet hat, aber das war irgendwie auch nicht anders zu erwarten. Natürlich ist es beeindruckend was Google da mal wieder geschaffen hat, aber bisher sehe ich noch keinen wirklichen Nutzen darin – zumal ich sowieso nur sehr selten mit Tabellenkalkulationsprogrammen arbeite.

[thx to: colafee]

Mehr
Seite 701 von 775« Erste...1020...700701702703...710720...Letzte »