Pixel 6: Wie erfolgreich sind die Smartphones? Google könnte schon zehn Millionen Geräte verkauft haben

pixel 

Google hat die Pixel 6-Smartphones vor gut sechs Monaten auf den Markt gebracht und dürfte seit Oktober 2021 mehrere Millionen Smartphones verkauft haben. Wie viele es genau sind, ist offiziell allerdings nicht bekannt, denn Google hat bisher keine Einblicke in die Verkaufszahlen gegeben. Zahlreiche externe Quellen und Meldungen lassen den Schluss zu, dass die Marke von zehn Millionen Geräten greifbar ist.


pixel 6 smartphones cover

Die Pixel 6-Smartphones sind für Google ohne Frage ein sehr großer Erfolg, der die über Jahre respektierte, aber nicht unbedingt sehr erfolgreiche, Pixel-Serie vorangebracht haben dürfte. Blenden wir die problematische Update-Situation einmal aus, sind es hervorragende Geräte, die sowohl Fans als auch neue Nutzer begeistert haben. Google selbst hat sehr viel Energie in deren Entwicklung gesteckt und das Ganze nicht ohne Grund als Neustart positioniert, der Schub für alle kommenden Generationen generieren soll.

Wir haben hier im Blog schon häufiger über die Verkaufszahlen spekuliert, die sich fortschreitenden Monaten natürlich immer weiter erhöhen. Jetzt, bald sechs Monate nach Verkaufsstart, dürften die monatlichen Verkäufe wohl langsam sinken. Denn wer viel Gutes gehört hat, wird vielleicht auf das günstigere Pixel 6 warten und manch einer wird vielleicht auch schon auf das Pixel 7 spekulieren, das sich längst am Horizont zeigt und nur noch so weit entfernt ist, wie die Pixel 6 schon auf dem Markt sind. Etwa sechs Monate.

Wie viele Smartphones Google bisher verkaufen konnte, ist offiziell nicht bekannt. Daher erhaltet ihr hier eine Übersicht aller Quellen und Zahlen der letzten Monate, die allesamt hohe Verkäufe suggerieren. In jedem Fall sind es mehrere Millionen und im (für Google) besten Fall kann die Zahl sogar schon bei zehn Millionen liegen. Ob das realistisch oder übertrieben ist, könnt ihr am Ende selbst bewerten.




Google spricht von Verkaufsrekord & Onlineshops mit Problemen
Das Interesse an den Pixel 6-Smartphones war im Herbst 2021 riesig, sodass es rund um den Verkaufsstart und dem Vorbestellerzeitraum zu Problemen gekommen ist. Viele Onlinehändler waren binnen Stunden teils für Wochen ausverkauft. Der Google Store, der potenziell über eine starke Server-Infrastruktur verfügen sollte, war in den ersten Stunden mehrfach nicht mehr erreichbar und wurde wohl von Bestellungen überrollt. Die Vorbesteller-Prämie musste ebenfalls ausgetauscht werden, weil Google nicht genügend Kopfhörer auf Lager hatte.

Erst im Februar hatte man sich dann offiziell zu Wort gemeldet, in dem Google-CEO Sundar Pichain von einem Verkaufsrekord und Allzeit-Hoch sprach. Das Feedback soll „unglaublich positiv“ gewesen sein. Diese Verkündung fand am Rande der Quartalszahlen statt, sodass der Umsatz wohl signifikant gewesen sein muss.

Fünf Millionen verkaufte Smartphones
Anfang Februar gab es den ersten deutlichen Hinweis darauf, dass die Pixel-Smartphones bereits viele Fans gefunden haben: Innerhalb von drei Monaten hat sich die Zahl der aktiv genutzten Pixel-Smartphones um fünf Millionen erhöht – laut den Nutzungszahlen einer Pixel-exklusiven Security-App. Diese fünf Millionen teilen sich auf Pixel 6, Pixel 5a, Pixel 5 und Pixel 4a 5G auf. Allerdings muss man beachten, dass in dieser Zahl die Umsteiger älterer Pixel-Generationen gar nicht enthalten sein sollten. Wer also vom Pixel 4 auf Pixel 6 gewechselt hat, ist nicht dabei. Dennoch stieg die Zahl um fünf Millionen – ein deutliches Signal. Mehr dazu in diesem Artikel.

Zehn Millionen verkaufte Smartphones
Etwas konkreter wurde es nur einen Monat später: Ein neuer Service Worker der Kamera-App, der vollständig im Hintergrund läuft und als System-App selbstständig installiert wird, fand sich praktisch vom Start weg auf zehn Millionen Smartphones. Weil diese App aber Pixel 6-exklusiv sein soll, würde das bedeuten, dass mindestens zehn Millionen Pixel 6-Smartphones im Umlauf sind. Für Google-Verhältnisse eine gewaltige Zahl, die aber durch die anderen Quellen unterstrichen wird. Mehr dazu in diesem Artikel.

Tensor in der Prozessor-Rangliste
Mit den Pixel 6-Smartphones hat Google den Tensor-Chip eingeführt, der bisher nur in diesen beiden Geräten verbaut war und im Jahr 2021 daher nur in zwei Monaten verkauft werden konnte. Dennoch ist es Google gelungen, im Gesamtjahr 2021 einen Anteil zwischen 1 und 2 Prozent im SoC-Markt zu erreichen. Über das Jahr gesehen war also jedes 50. bis 100. verkaufte Smartphone ein Pixel 6. Global betrachtet ist das nicht viel, aber für Googles Verhältnisse ist das schon ein enormer Erfolg. Alle Zahlen und Statistiken dazu findet ihr in diesem Artikel.




pixel 6 verkäufe smartphones 2021

Google in der Top 3 der Smartphone-Hersteller
Der letzte Hinweis auf den Erfolg kam erst vor wenigen Tagen von den Marktforschern: In den USA soll es Google in die Top 3 der größten Smartphone-Hersteller im Premiumbereich geschafft haben. Nur Apple und Samsung haben mehr verkauft, die bekanntlich in ganz andere Dimensionen unterwegs sind. Leider werden auch bei diesen Statistiken keine absoluten Zahlen genannt, sodass weiterhin nur spekuliert und festgehalten werden kann, dass sich die Geräte enorm gut verkaufen. Mehr Details findet ihr in diesem Artikel.


Die Wahrheit wird irgendwo zwischen all diesen Zahlen liegen. Man muss bedenken, dass der Smartphone-Markt wieder wächst, die Markenkonzentration steigt, Google und Pixel als Marke etabliert sind und es auch durch das hierzulande übersprungene Pixel 5a etwas mehr Hunger auf die Smartphones gegeben haben könnte. Auf der Contra-Seite steht lediglich die Update-Situation, aber diese war für frühe Käufer nicht absehbar und der durchschnittliche Nutzer bekommt davon meist gar nichts mit. Oder wann habt ihr zuletzt außerhalb der Tech-Medien von den Update-Problemen gelesen? Eben.


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket