So wie jeder andere moderne Browser, hat Google Chrome einen integrierten Videoplayer zur Wiedergabe von auf Webseiten eingebettete Medien. Am Design wurde in der Vergangenheit immer wieder mal gebastelt, aber grundsätzlich hat sich nicht viel geändert. Jetzt steht ein neuer Videoplayer zum testen zur Verfügung, der in einer verhältnismäßig stark veränderten Oberfläche erstrahlt. Per Flag lässt sich der Player in der Dev-Version des Browsers schon jetzt aktivieren.
Die Google-Schwester Waymo hat in den letzten Jahren große Fortschritte bei der Entwicklung der selbstfahrenden Fahrzeuge gemacht und befindet sich längst, obwohl noch kein fertiges Produkt am Markt ist, in den frühen Phasen des Marketings. Im Zuge dessen lässt man nun alle interessierten Menschen virtuell in die autonomen Fahrzeuge einsteigen und nimmt sie mit auf eine kleine Fahrt. In einem 360 Grad Video kann man sich alles ganz genau ansehen.
Der VideoLAN Client, oder auch besser bekannt unter der Bezeichnung VLC, erfreut sich seit vielen Jahren großer Beliebtheit und ist meines Wissens noch immer für viele Nutzer das Standardwerkzeug für das Streaming bzw. Abspielen von Videoinhalten. Jetzt hat die nicht ganz so häufig gepflegte Version für Android ein relativ umfangreiches Update bekommen, mit dem nun endlich auch die Chromecast-Unterstützung offiziell für alle Nutzer freigeschaltet wurde.
Ein Blick auf den Weihnachtsbaum sagt uns, dass das Weihnachtsfest vor der Tür steht - und wenige Tage darauf folgt bekanntlich schon das nächste Großereignis: Silvester. Wer zu Hause zum Jahreswechsel den DJ spielt und noch etwas Inspiration benötigt, bekommt von YouTube nun eine Liste der beliebtesten Silvester-Songs serviert. Angeführt wird die Liste der beliebtesten Silvester-Songs der Deutschen von einem Österreicher.
Viele Webseiten verwenden zum Hosting und Einbinden von Videos eine externe Plattform wie z.B. YouTube, die meist auf ihren ganz eigenen Player setzen. Wird ein Video direkt eingebunden, kommt der Player des Browsers zum Einsatz, der nur über grundlegende Funktionen verfügt. In der Developer und Canaray-Version des Chrome für Android ist nun ein neuer Player aufgetaucht, der mit dem alten Design aufräumt und eine völlig überarbeitete Oberfläche mitbringt.
In der nächsten Zeit Google und Amazon keine Freunde mehr werden, wie man sehr deutlich an dem öffentlich ausgetragenen Kampf der beiden Unternehmen sehen kann. Derzeit dreht sich der Kleinkrieg der beiden Unternehmen um die Videoplattform YouTube, im Hintergrund geht es aber um sehr viel mehr als das. Dennoch möchte Amazon nun einen Angriff in diesem Feld wagen und arbeitet offenbar an einem Konkurrenten zu Googles Videoplattform. Mehrere Hinweise belegen das.
Docs Seit rund einem Jahr kann man jede beliebige Datei in Google Docs speichern und diese anderen freigeben. Dazu zählen natürlich auch Videos. Bisher musste man diese herunterladen ehe man sie sich anschauen konnte. Dies hat sich nun geändert. Der Player ähnelt stark dem YouTube-Player unter dieser unterstützt einige Dateiformate. Darunter findet man auch Webm, mp4, avi und einige mehr. Das Limit liegt bei einem Gigabyte pro Datei. Weiterhin wird die Auflösung für das Abspielen auf maximal 1080p reduziert. Video in Docs abspielen Zu beachten ist auch, dass die Videos nicht sofort nach dem Upload im Player zur Verfügung stehen. Videodateien, die Anfang 2010 in Docs eingestellt wurde, stehen möglicherweise noch nicht abspielbar bereit. Dies soll sich in wenigen Tagen erledigt haben.
YouTube

Google hat weitere Änderungen am neuen Design für die Videoseiten vorgenommen. Das neue Design ist derzeit lediglich optional und lässt sich über diesen Link aktivieren. Die Verbesserungen machen das neue Bewertungssystem transparenter.

Bereits seit einigen Wochen bekommt man nach der Abstimmung über den "I like this" bzw. "I dislike this" angezeigt, wie bisher die anderen Nutzer abgestimmt haben. Den Schritt, dass man das 5-Sterne System entfernt, begründet Google damit, dass viele Nutzer vor allem einen bzw. fünf Sterne vergeben haben. Videos, die man mit "like" markier hat, findet man hier in dieser Übersicht. Bewertet man nun ein Video mit einer positiven Stimme, wird es nicht mehr als Favorit gespeichert. Diese Funktion findet man an erster Stelle im "Save to"-Menü.

YouTube RatingYouTube Uploader Comments

Ein weiteres neues Features sind die Abschnitte "Kommentare des Nutzers, der das Video hochgeladen hat" und "Kommentare mit den höchsten Bewertungen" in den Kommentaren. Diese heben Kommentare des Uploaders bzw. Kommentare mit vielen Stimmen hervor.

Weiterhin gab Google bekannt, dass einige, die auf Opt-in gehen nicht zurückwechseln können. Google möchte so feststellen was auf der Seite funktioniert und was nicht.
YouTube

Wir berichteten bereits im Januar
über die Entwicklung neuer Video-Seiten bei YouTube. Auch diesen Monat haben die Entwickler und Designer nicht still gestanden und haben neue Features veröffentlicht. So wurde die Playlist direkt neben das Video platziert, die (Video-)Kommentare folgen einer Konversation und bei der Suche kann man jetzt Videos der Quicklist hinzufügen.

Der neue Stil der Playlist ist klar und einheitlich: Neben dem Video hat man die Möglichkeit, zwischen den Videos in der Playlist zu springen, das automatische Abspielen zu aktivieren oder deaktivieren und zum nächsten Video zu gehen. Das Interface erinnert ein wenig an die Multimedia-Player auf dem PC und ist auch mittlerweile genau so einfach zu bedienen. 

Playlist Feature

Wichtig ist auch die neue Funktion, dass während der Suche Videos zur Quicklist hinzugefügt werden können. So kann man seine Videos schauen, neue Videos zur Playlist hinzufügen und gleichzeitig YouTube durchsuchen.

Außerdem wurden die Kommentare nochmals optimiert und bietet jetzt eine komplette Konversation mit Video- und Textkommentaren an. Wann die neuen Video-Seiten live gehen, wurde aber noch nicht gesagt. Es würden derzeit nur ein kleiner Teil der Nutzer die Video-Seiten testen.

Die Links zum Nachtesten sind wie vor einem Monat:
http://youtube.com/watch5?enable=1

Um das Design wieder zu deaktivieren, schreibt man statt dem enable=1 einfach enable=0. Leider handelt es sich derzeit nur eine Beta, weshalb nur die Videoseiten umgestaltet wurden. Wer aber YouTube dennoch Feedback geben möchte, kann das über das Forum tun.
 
» YouTube Blog
YouTube

Lange hat sich auf YouTube wenig an der Optik getan. Im August letzten Jahres wurde minimal am Design herumgeschraubt, was auch wegen der geringeren Ladezeiten gut ankam. Jetzt geht YouTube einen Schritt weiter und stellt sich einer völlig neuen Optik - vorerst für Video-Seiten.

Ein Neubeginn ist das sicherlich nicht, jedoch ist es ein Vorgeschmack darauf, wie YouTube in Zukunft aussieht. Zwischen der komplett weiß bis silber gehaltenen Seite ist nun das Video der Mittelpunkt. Außerdem wurde die Navigation spürbar einfacher durch kleine Ajax-Scripte, die immer wieder Informationen im Hintergrund abrufen. So wird die Suche jetzt direkt aus der Videoseite angezeigt, sodass die Seite nicht neu geladen werden muss. Außerdem wurden die Menüelemente komplett aufgefrischt: Statt einfacher Miniaturbildern gibt es jetzt chice Buttons in Web2.0-Optik. Damit YouTube auch weg vom Kasten-Design kommt, indem jede Funktion ihren Kasten hat, wurde die Beschreibung (mit Tags usw) unter das Video und der Kanal mit ähnlichen Videos über das Video gelegt. Auch hier wurde überwiegend mit Ajax gearbeitet, damit die Videos nach dem Klick geladen werden.

YouTube

Weiterhin wurde das Rating-System abgeschafft. Statt dem klassischen 5-Sterne-System (welches nach eigenen Angaben nicht funktioniert hat) gibt es jetzt ein "Like/Don't Like"-System, wie bei Facebook z. B.. Damit ist es jetzt nur noch möglich, das Video positiv oder negativ zu bewerten. Allerdings fügt man bei positiver Wertung ein Video zu den Favoriten hinzu.

YouTube Seiten

Die neuen YouTube-Seiten sind derzeit experimentell per Cookie aktivierbar. Allerdings ist das derzeit nur auf Englisch verfügbar. YouTube hat dafür eigens eine URL eingerichtet:

http://youtube.com/watch5?enable=1

Um das Design wieder zu deaktivieren, schreibt man statt dem enable=1 einfach enable=0. Leider handelt es sich derzeit nur eine Beta, weshalb nur die Videoseiten umgestaltet wurden. Wer aber YouTube dennoch Feedback geben möchte, kann das über die Umfrage tun.

Das Design ist wesentlich moderner und der Neuanstrich sehr elegant und chic. Insgesamt ist YouTube so weniger vollgeladen.

» YouTube Blog