Vor wenigen Tagen hat YouTube angekündigt, die Videoqualität weltweit temporär herunterzufahren, um die Netze zu entlasten, in dem deutlich weniger Bandbreite benötigt wird. Die Nutzer haben aber dennoch die Möglichkeit, jederzeit die Qualität über die Einstellungen im Player wieder hochzusetzen. Jetzt steht ein Update für die Android-App vor der Tür, mit der diese Einstellung dauerhaft gespeichert werden kann.
Google Fotos hat in diesen Tagen eine Reihe von Updates spendiert bekommen, die sowohl den Nutzern der Webversion als auch der Smartphone-App zugutekommen. Jetzt steht schon wieder die nächste Verbesserung vor der Tür, die schon bald Einzug in die Videobearbeitung finden dürfte: In der aktuellen Version der Android-App gibt es Hinweise darauf, dass die Videobearbeitung zukünftig auch am Ton schrauben kann.
Google hat vor einigen Jahren das Material Design geschaffen, das sich innerhalb kürzester Zeit etabliert hat und in moderner Form bis heute in zahlreichen Apps und Plattformen zu finden ist. Vor einigen Wochen wurde das Material Design um ein neues Element erweitert und nun steht die nächste Erweiterung ins Haus, die wohl schon bald in vielen Apps zu finden sein wird: Das Motion System mit netten Übergangseffekten.
In Kooperation mit der Coalition for Better Ads hat Google vor ziemlich genau zwei Jahren einen Werbeblocker in den Chrome-Browser integriert, der eines der größten Probleme im Web lösen soll. In wenigen Monaten wird der Umfang des Werbeblockers erweitert und zusätzlich auf Werbeanzeigen in Videos ausgedehnt, sodass auch an dieser Stelle die nervigsten Werbeformen eingedämmt werden. Kurioserweise verstößt Googles Videoplattform YouTube derzeit selbst gegen die neuen Vorgaben.
Google Chrome enthält schon seit längerer Zeit einen internen Werbeblocker, der lästige Werbeanzeigen automatisch entfernt und nur akzeptable Werbung in den Browsern der Nutzer anzeigt. Was lästig und was akzeptabel ist, wird von der Coalition for Better Ads festgelegt, in der natürlich auch Google Mitglied ist. Jetzt wurden neue nicht akzeptable Werbeformen in Videos angekündigt, die schon in wenigen Monaten nicht mehr erlaubt sind.
In einer solch weit verbreiteten und flexibel einsetzbaren Plattform wie Android finden sich immer wieder Sicherheitslücken, von denen Google Monat für Monat mit den Sicherheitsupdates ein bis zwei Dutzend stopft. Der Mediaserver steht häufig im Mittelpunkt dieser Sicherheitsupdates und nun ist wieder eine große Lücke bekannt geworden, bei der ein einfaches manipuliertes Video ausreicht, um die Kontrolle über das Smartphone zu übernehmen.
So wie jeder andere moderne Browser, hat Google Chrome einen integrierten Videoplayer zur Wiedergabe von auf Webseiten eingebettete Medien. Am Design wurde in der Vergangenheit immer wieder mal gebastelt, aber grundsätzlich hat sich nicht viel geändert. Jetzt steht ein neuer Videoplayer zum testen zur Verfügung, der in einer verhältnismäßig stark veränderten Oberfläche erstrahlt. Per Flag lässt sich der Player in der Dev-Version des Browsers schon jetzt aktivieren.
Die Google-Schwester Waymo hat in den letzten Jahren große Fortschritte bei der Entwicklung der selbstfahrenden Fahrzeuge gemacht und befindet sich längst, obwohl noch kein fertiges Produkt am Markt ist, in den frühen Phasen des Marketings. Im Zuge dessen lässt man nun alle interessierten Menschen virtuell in die autonomen Fahrzeuge einsteigen und nimmt sie mit auf eine kleine Fahrt. In einem 360 Grad Video kann man sich alles ganz genau ansehen.
Der VideoLAN Client, oder auch besser bekannt unter der Bezeichnung VLC, erfreut sich seit vielen Jahren großer Beliebtheit und ist meines Wissens noch immer für viele Nutzer das Standardwerkzeug für das Streaming bzw. Abspielen von Videoinhalten. Jetzt hat die nicht ganz so häufig gepflegte Version für Android ein relativ umfangreiches Update bekommen, mit dem nun endlich auch die Chromecast-Unterstützung offiziell für alle Nutzer freigeschaltet wurde.
Ein Blick auf den Weihnachtsbaum sagt uns, dass das Weihnachtsfest vor der Tür steht - und wenige Tage darauf folgt bekanntlich schon das nächste Großereignis: Silvester. Wer zu Hause zum Jahreswechsel den DJ spielt und noch etwas Inspiration benötigt, bekommt von YouTube nun eine Liste der beliebtesten Silvester-Songs serviert. Angeführt wird die Liste der beliebtesten Silvester-Songs der Deutschen von einem Österreicher.