Vor einem Monat hat Google die Pixel 3a-Smartphones vorgestellt und die vergleichsweise sehr erfolgreiche Pixel-Serie um Geräte aus der Mittelklasse erweitert. Allerdings müssen die Nutzer auch bei den deutlich günstigeren Modellen nicht auf Funktionen und Komfort verzichten, sondern bekommen auch dort die vielen Kamera-Features und mehr im Gepäck. In einem Blogbeitrag fasst Google die herausstechenden Funktionen nun noch einmal zusammen. Denkt im Zuge dessen auch an die starke Saturn-Aktion.
Vor gut einem Monat hat Google die Pixel 3a-Smartphones vorgestellt und die hauseigene Smartphone-Linie damit in die Mittelklasse erweitert. Die neuen Geräte punkten vor allem mit ihrem vergleichsweise günstigen Preis, der aber offenbar noch immer recht deutlich gesenkt werden kann. Bei Saturn bekommt ihr das Pixel 3a nun für 366 Euro + Google Home Mini Gratis. Zum aktuellen Zeitpunkt mit Sicherheit ein unschlagbares Angebot.
Vor wenigen Wochen hat Google die Pixel 3a-Smartphones vorgestellt und konnte damit aus ganz verschiedenen Gründen für viel Aufmerksamkeit sorgen. Wie üblich gab es viele Reviews über das Gerät und dessen Leistung, aber mittlerweile müssen Smartphones bekanntlich auch ganz andere Kriterien erfüllen, leicht reparierbar sein und Härtetests über sich ergehen lassen. Nun hat der bekannte YouTuber JerryRigEverything das Smartphone in die Hände bekommen und den üblich Torturen unterzogen - mit einem überraschenden Ergebnis.
Google verfolgt mit den Pixel-Smartphones das ernsthafte Ziel, sich einige Anteile am Smartphone-Markt zu sichern und in Konkurrenz zu den etablierten Herstellern zu gehen. Dazu wurde mit der Einführung der Pixel 3-Smartphones die neue Phone X-Werbekampagne geschaffen, die die Pixel-Smartphones stets mit Apples iPhone XS vergleicht. Nach dem Google Maps-Vergleich gibt es nun die nächste Runde - und die Kernaussage ist ein echter Volltreffer, der in den Köpfen der Menschen hängen bleiben könnte.
Google hat die Riege der Pixel-Smartphones gerade erst um die neuen Pixel 3a-Smartphones erweitert und richtet nun auch die mediale Aufmerksamkeit voll und ganz auf die günstigere Smartphone-Schiene. Erst vor wenigen Tagen wurde Googles große und treffsichere Phone X-Kampagne neu gestartet und nun geht es bereits in die nächste Runde: Diesmal setzt man auf einen TV-Spot und vergleicht die neue Google Maps-AR Navigation mit Apple Maps. Wieder mal ein Volltreffer, wenn auch (erneut) nicht ganz fair.
Vor knapp zwei Wochen hat Google die Pixel 3a-Smartphones vorgestellt und direkt im Anschluss den Verkauf gestartet. Mittlerweile sind die Smartphones bei ihren neuen Besitzern einige Tage im Einsatz und wurden auf Herz und Nieren getestet. Doch wie so oft, kann es zu Beginn einige Kinderkrankheiten geben, die erst noch ausgeräumt werden müssen. Einige Nutzer berichten nun, dass ihre Smartphones ohne erkennbaren Grund zufällig neu starten.
Mit den Pixel-Smartphones ist Google Ende 2016 groß in das Geschäft eingestiegen und möchte seitdem nicht mehr nur den Markt anschieben, was das Hauptziel der Nexus-Serie war, sondern tatsächlich Marktanteile erobern. Für die Pixel 3-Smartphones wurde eine große Werbekampagne gestartet, die vor allem iPhone-Nutzer vom Wechsel überzeugen soll. Jetzt wird die Kampagne mit den Pixel 3a-Smartphones fortgesetzt, die erneut gegen das iPhone antreten - allerdings diesmal in einem nicht ganz so fairen Wettbewerb.
Google ist in dieser Woche das seltene Kunststück gelungen, ein Smartphone auf der großen Bühne vorzustellen und noch am selben (USA) bzw. nächsten Tag (Europa) in den Verkauf zu bringen. Die Rede ist natürlich vom Pixel 3a, in das das Unternehmen sehr große Hoffnungen auf steigende Verkaufszahlen der gesamten Serie hat. Doch der Start verläuft nicht ganz reibungslos, denn sowohl das aktuelle Sicherheitsupdate als auch die Android Q Beta kommen später.
Sobald ein neues Smartphone auf den Markt kommt, fällt es unweigerlich auch in die Hände der Jungs und Mädels von iFixit, die es einem Teardown unterziehen, interessante Einblicke in das Hardware-Design geben und eine Reparatur-Bewertung vergeben. Auch das in dieser Woche vorgestellte und bereits im Verkauf befindliche Pixel 3a sowie der große Bruder Pixel 3a XL wurden nun zerlegt und können mit sehr guten Noten punkten.
Googles Pixel-Smartphones zeichnen sich durch einige Vorteile aus, mit denen sie sich von der Konkurrenz abheben. Ein wichtiges Argument sind die schnellen Sicherheitsupdates, mit denen die Nutzer für mindestens drei Jahre auf der sicheren Seite sind. Doch ausgerechnet bei den neuen Pixel 3a-Smartphones gibt es zum Start einen kleinen Stolperstein: Sie sind auf dem Stand von März und bekommen kein Update angeboten.