Hinweise auf Diagramm-Funktion in Spreadsheets

Verfasst von Jens am 22. Februar 2007 | 3 Kommentare

Google Docs & Spreadsheets
Garett Rogers hat sich mal wieder auf die Suche nach zukünftigen Funktionen in Google-Produkten gemacht: Diesmal hat er die lange erwartete Diagramm-Funktion in Spreadsheets entdeckt, was bisher nur über einige Umwege zu bewerkstelligen war. Als Beweis dafür dass Google die Diagramm-Funktion so gut wie fertig hat, hat Garett die dafür zuständigen Skript-Dateien und den Button auf der Toolbar gefunden.

Folgende 4 Dateien enthalten Code der auf eine Diagramm-Funktion hinweist:
» charts_messages_en.js
» charts.css
» main_messages_en.js
» trix_main.js

Und damit noch nicht genug, hat Garett auch noch eine neue Grafik für die Toolbar gefunden welche ganz eindeutig beweist dass die Funktion kurz vor der Veröffentlichung steht:
Neue Toolbar
» Toolbar-Grafik

In den Skript-Dateien kann man erkennen dass es zu Anfang 5 verschiedene Diagramm-Typen geben wird, nämlich Kreis-Diagramme, Säulen-Diagramme, Linien-Diagramme und 2 Typen von Balken-Diagrammen. Außerdem ist ersichtlich dass die Diagramme auch in alternativen Browsern laufen werden: Im IE werden die Diagramme als VML-Dateien und in anderen Browsern als SVG-Dateien eingebunden.

Dass die Dateien jetzt schon öffentlich auf dem Server liegen deutet darauf hin dass die Diagramm-Funktion in den nächsten Tagen endlich freigeschaltet wird oder sich zumindest in der allerletzten Testphase befindet. Zumindest für mich wird diese Funktion das Tool auf jeden Fall sehr viel attraktiver machen, vorallem zur schnellen Auswertung von CSV-Daten die viele Webseiten mittlerweile anbieten.

[ZDNet-Blog]

Update:
» Diagramme in Google Tabellen

Mehr

Google Finance API

Verfasst von Jens am 21. Februar 2007 |

Google Finance

Google Finance scheint massiv weiterentwickelt zu werden. Von Echtzeitkursen über Redesigns und neuen Features nun auch zur eigenen API. Sicher nicht zuletzt wegen der zahlungskräftigen Zielgruppe, die mit einem solchen Angebot angelockt wird. Auch eine API zum Einbinden in andere Applikationen darf da nicht fehlen. Interessanteweise lässt sich diese aber auch ganz einfach in Google Docs integrieren und über diesen Weg sogar auf die eigene Webseite bringen.

Kleines kompaktes Tutorial

Und schon haben die ersten ein Beispiel für eine sinnvolle Integration gefunden: Die Google Finance Plus Box in Suchergebnissen. Nicht wie eine One Box vor allen Suchergebnissen, sondern unter dem jeweiligen Suchergebnis z.B. bei der Suche nach börsennotierten Unternehmen läßt sich durch Anklicken eine Plus-Feldes Charts und weitere essentielle Finanzinformationen über das Unternehmen öffnen.

» Google Blogscoped

Ein weiteres Beispiel ist die bereits im November vorgestellte Einbindung von Börsendaten in Google Docs, die hier eingehender beschrieben wird: How can I get financial market information…

Doch das ganze kann nun auch in eigene Applikationen eingebunden werden. In XML oder dem JSON-Format läßt sich das ganze nun mit der Hilfe von Google Spreadsheets auch auf die eigene Webseite bringen.

» Googlified
» Offizieller Google Docs Blog

Mehr

Google kooperiert mit Vodafone

Verfasst von Jens am 19. Februar 2007 |

Google Mobile

Vodafone kooperiert mit Google, um in nächster Zeit auch mobile Werbung, Karten und Suchdienste für Unterwegs anbieten zu können. Gleichzeitig wird auch die Kooperation mit Yahoo! vertieft, die bereits seit November 2006 besteht, als Yahoo! zu einem der Hauptwerbepartner von Vodafone in Großbritannien wurde. Mit Google will sich der Mobilfunknetzbetreiber nun den Markt für mobile Kartendienste absichern.

Im Voadafone live! Portal soll die mobile Google Suche integriert werden und bei der Nutzung von Datentarifen ist ein Java Client für die mobilen Google Maps mit automatischer Nutzer-Lokalisierung dann gleich vorinstalliert. Hier kann man das Look&Feel der mobilen Kartensuche gleich ausprobieren: www.google.com/gmm

Vodafone Pressemitteilung

[Google Karten, de.internet.com, connect.de]

Mehr

Ungewöhnliche Geschäftsidee für Google

Verfasst von Jens am 19. Februar 2007 | 1 Kommentar

Der Unternehmensgründer Aaron Stanton, der seine Idee an Google verkaufen will, ist eine ungewöhnliche Idee gekommen, mehr Aufmerksamkeit für sein Vorhaben zu bekommen. Er startete die Webseite www.cangooglehearme.com und dokumentierte in den letzten Tagen seine Odyssee bei Google vorstellig zu werden und Gehör für seine Idee zu bekommen. Über die Idee selbst allerdings verrät er in seinem Blog allerdings nichts.

Inzwischen hat er dem Blog mit täglichen Videos über die sich entwickelnde Konversation mit Vertretern von Google bereits das 2. Forum hinzugefügt, in dem Beobachter der Kontaktaufnahme über das Vorhaben diskutieren. Neben vielen Unterstützern wird vor allem die Frage diskutiert, wie der Austausch neuer genialer Ideen und deren Förderung vonstatten gehen sollte…

[gOS, Google Blogscoped]

Mehr

Google Reader sendet Anzahl der Abonnenten mit

Verfasst von Jens am 19. Februar 2007 | 2 Kommentare

Reader
Eine der am wenigsten offensichtliche aber dennoch große Lücke des Google Readers wurde jetzt gestopft. Viele andere Feedreader senden über den HTTP-Header die Anzahl der Abonennten des jeweiligen Feeds mit, diese Information wird von vielen Statistikdiensten, wie z.B. Feedburner ausgewertet – seit dem Wochenende gilt das nun auch für den Google Reader.

Bisher hatte Feedburner versucht die Anzahl der Abonnenten die über den Google Reader einen Feed abrufen zu schätzen, allerdings mehr schlecht als Recht. Damit lässt sich die Beliebtheit und Verbreitung des Google Readers jetzt auch schön nachvollziehen. Leider gilt dies nur für den Reader, der Google FeedFetcher, welcher Feeds für weitere Dienste wie z.B. Google Mail WebClips oder Personal Homepage sammelt sendet weiterhin keine Statistiken mit.

Und da es hier im Blog natürlich nur von Google-Fans wimmelt ist die Anzahl der nachgewiesenen Feed-Abonnenten hier auch sehr stark gestiegen. Am Freitag hatten wir noch zwischen 1.400 und 1.700 Abonnenten – heute sind es zwischen 2.700 und 2.900 – also nahezu verdoppelt. Das es soviele sind hätte ich jetzt doch nicht gedacht 😀

» Ankündigung im Google-Blog
» Erklärung im Feedburner-Blog

» gOS
» Google Blogscoped
» Googleing Google

Mehr

Google kauft AdScape

Verfasst von Jens am 18. Februar 2007 | 1 Kommentar

AdScape

Werbung in Computerspielen ist im Kommen, zumal dies ein Bereich ist, in dem die Jugendlichen inzwischen zwar online sind, aber keinen Webbrowser verwenden. Damit auch Google diesen Trend nicht verpasst wurde mal eben die Softwarefirma AdScape für 23 Mio. US-Dollar akquiriert, die sich damit bereits auskennt.

Wie bereits vorab durchgerieselt ist, expandiert Google damit nun das Werbegeschäft von der Werbung im Webbrowser nicht nur auf Handys, Zeitungen, Radio und Fernsehen, sondern auch auf die Welt der Computerspiele. Und dieser Markt ist bereits groß und wächst durch immer bessere Hardwarevoraussetzungen zunehmend. Zwischenzeitlich gab es Gerüchte über mögliche Kaufpreise für AdScape von bis zu 200 Millionen US-Dollar. Von diesem Jahr an, bis zu 2010 soll dieser Bereich des Werbemarktes von 200 Mio. US-Dollar Umsatz auf bis zu 700 Mio. US-Dollar wachsen.

Da bin ich mal gespannt, ob große Spieletitel, wie die Google-Suche auch bald kostenlos oder zumindest deutlich billiger, angeboten werden und damit noch eine viel größere Nutzerschicht ansprechen. Geringere Kaufpreise für die Software würden dann auch noch die Hardwareindustrie zusätzlich beflügeln… Werbung in Spielen hat es ja schon lange gegeben, aber diese auch inhaltlich zu revolutionieren, wird sicher noch eine spannende Entwicklung für AdWords-Kunden, die Spielentwickler und natürlich die Zocker selbst, die dann nicht immer wieder von den selbsten Bannern, Fahnen oder anderen Werbeflächen in Spielen gelangweilt werden.

» ComputerBase
» gOS

Update:
» Übernahme von AdScape offiziell bestätigt

Mehr

Zusammenarbeit zwischen Google und GoYellow?

Verfasst von Jens am 17. Februar 2007 | 1 Kommentar

Wie die Zeitung “Welt” heute berichtet, plant Google eine enge Zusammenarbeit oder sogar einen Einstieg bei der Münchner Online-Auskunft GoYellow. Eine Stellungnahme seitens Google gibt es nicht, für GoYellow-Chef Klaus Harisch ist hingegen “Alles vorstellbar”. Durch eine Zusammenarbeit mit GoYellow hätte Google zugriff auf Daten, die bestimmten Wirtschaftsbranchen zugeordnet sind. Zudem hat GoYellow die Deutschland-Rechte für eine Technologie, mit der sich Satellitenbilder immer wieder neu laden lassen.

Update:
Hier der “Welt”-Artikel.

[GoogleNews]

Mehr

Google Earth jetzt mit KML-Suche

Verfasst von Jens am 16. Februar 2007 | 1 Kommentar

Google Earth
Mit Google Earth lassen sich mit wenigen Klicks KML-Dateien mit Ortsangaben und Details erstellen. Stellt man diese Dateien dann in die offizielle Google Earth Community ein können sie auch von jedem gefunden werden. Doch die meisten Placemarks werden nicht dort gehostet sondern nur auf irgendwelche Server geladen um sie auf der eigenen Homepage oder einem Forum zu präsentieren. Für diese Dateien besitzt Google Earth jetzt eine KML-Websuche.

Earth KML-Suche

Die KML-Suche von Google Earth ist zur Zeit noch sehr gut versteckt und kaum erreichbar. Erst muss man an einen Ort fliegen, oder diesen suchen, und kann dann erneut nach Gebäuden, Sehenswürdigkeiten und weiteren Dingen suchen. Oben in der Ergebnisliste erscheinen dann die Ergebnisse der lokalen Suche und weiter unten die Ergebnisse der Web-weiten Suche. Mit einem Klick auf die Ergebnisse kann man dann sofort zu dem Ort wechseln.

Google Earth kann in meinen Tests sehr gut zwischen Ortsnamen und KML-Dateien unterscheiden. Suche ich in Berlin nach “Brandenburger Tor” so werden mir KML-Ergebnisse angezeigt. Suche ich nach “New York” fliege ich dagegen nach New York. Aber was wenn es KML-Dateien mit dem Titel “New York” in Berlin gibt? Wie Earth das dann unterscheiden will weiß ich nicht, so wie es derzeit ist dürfte es bei der Anwendungen häufig zu Komplikationen kommen…

Ansonsten ist die KML-Suche natürlich eine sehr gute Idee und hätte schon längst umgesetzt werden sollen. Wenn diese Funktion jetzt noch etwas besser erreichbar gemacht wird gibt es bald kein Fleck mehr auf der Erde der nicht getaggt und beschrieben worden ist. Sehr schön 😉

[Google OS]

Mehr

Die Sergey Brin-Story

Verfasst von Jens am 16. Februar 2007 |

Sergey brin
Wer glaubt dass Google-Gründer und Multi-Milliardär Sergey Brin mittlerweile zum Anzug-Träger geworden ist und Tag und Nacht von Bodyguards begleitet wird, der irrt. Genauso wenig besitzt er ein Großraumbüro, sondern teilt es sich mit seinem Kommilitonen Larry Page.

Der Co-Autor der Google-Story, Mark Malseed, hat einen etwas längeren Blog-Eintrag über seinen Besuch im Googleplex geschrieben. Larrys und Sergeys Büro trägt nicht etwa die Nummer #1 sondern #211, es befindet sich im Gebäude 43 und soll garnicht so leicht zu finden sein. Außerdem ist das Büro durch keinerlei Sicherheitsmaßnahmen geschützt, außer dass es sehr gut versteckt ist. Bodyguards sind hier weit und breit nicht zu sehen.

Die Büroaustattung besteht natürlich aus PCs und vielen Flachbildschirmen an der Wand welche aktuelle Informationen, Sergeys Termine, eMails, Besprechungen und natürlich auch eine Google-Suche anzeigen. Für Gäste steht ein Massage-Stuhl bereit, den Sergey selbst aber kaum nutzt. Jedes neue Produkt oder größere Änderungen an einem Produkt geht übrigens über Larrys und Sergeys Schreibtisch – ohne deren Zustimmung läuft bei Google garnichts.

Weitere Einblicke, auch über Sergeys Vergangenheit in Russland, gibt es im Blog von Mark Malseed.

» Die Sergey-Story

[Google OS]

Mehr

Neue Domains: google-express, you-on-google

Verfasst von Jens am 16. Februar 2007 | 2 Kommentare

Nach etwas längerer Pause hat sich Google mal wieder einige Domains gesichert. Wie immer sind die meisten URLs in vielen verschiedenen Schreibvariationen gesichert worden und es befinden sich auch wieder 2 sehr interessante URLs darunter auf die man sich zur Zeit noch keinen Reim machen kann. Es riecht nach neuen Produkten 😀

Hier die Domains:
» google-express.com
» get-me-on-google.com
» getmeon-google.com
» getongoogle.net
» geton-google.com
» get-on-google.com
» getusongoogle.com
» getuongoogle.com
» uongoogle.com
» youongoogle.com

Garett Rogers spekuliert dass Google Express etwas mit den Webmaster Tools zu tun haben könnte. Express bedeutet in diesem Sinne dass Webseiten noch schneller in den Index aufgenommen werden und vielleicht schon wenige Stunden später gefunden werden können. Interessant wäre die Idee natürlich, aber da sich hier natürlich sehr viele Webmaster eintragen würden ist wohl auch irgendwann die Kapazitätsgrenze erreicht und die Geschwindigkeit ist wie vorher…

Außerdem ist You on Google auch sehr interessant. Hier stelle ich mir ein Social Network vor, welches seine Daten schon aus den vielen verschiedensten Google-Diensten zusammenträgt. So könnte jeder User ein eigenes Portal bekommen auf dem man mit wenigen Klicks seine Fotos vorstellen, Dokumente einstellen und seinen Terminkalender veröffentlichen kann. Natürlich unter voller Kontrolle des Users – wäre sicherlich mal eine Überlegung wert.

[ZDnet-Blog]

Mehr

Google des Tages: Live Earth

Verfasst von Jens am 16. Februar 2007 |

Live Earth (67)
Im Sinne von Live Aid for Africa soll das ganze jetzt auch weltweit umgesetzt werden um auf den Klimawandel aufmerksam zu machen. Eine gute Sache, aber was es am Ende außer viel PR für die Teilnehmer bringt weiß ich auch nicht…

Mehr

Randnotiz

Verfasst von Jens am 16. Februar 2007 |

Ich möchte mich dann schon einmal bis Montag den 26. Februar verabschieden. Ob ich morgen und in der nächsten Woche dazu kommen werde Artikel zu schreiben weiß ich noch nicht – aber dafür haben wir ja tatkräftige Unterstützung von Michael und den beiden Stefans, der Blog wird also in der nächsten Woche nicht aussterben 😉

Mehr

Googler verfilmen die Vorteile von Google Mail

Verfasst von Jens am 15. Februar 2007 | 4 Kommentare

Google Mail
Anlässlich der Werbung auf der Startseite hat Google 4 Gründe zur Benutzung von Google Mail zusammengetragen, soweit ist es bekannt. Doch so eine Liste ist ja irgendwie, egal wie schön sie auch gestaltet ist, sehr langweilig und nichtssagend. Um die User vollends von Google Mail zu überzeugen haben ein paar Googler diese Gründe einfach mal verfilmt und bei YouTube eingestellt. Sehr witzig gemacht, unbedingt ansehen 😉

Hier die Videos:

Also wer jetzt nicht überzeugt ist, dem ist nicht mehr zu helfen .p

[Google OS]

Mehr
Seite 665 von 821««...1020...664665666...670680...»»