Google kündigt viele neue Pixel-Produkte an: Tut man sich damit wirklich einen Gefallen? (Meinung)

pixel 

Google hat vor einigen Tagen das Pixel-Feuerwerk gezündet und zahlreiche neue Produkte angekündigt, die zum Teil erst im Herbst oder gar im nächsten Jahr auf den Markt kommen. Kein einziges der angekündigten neuen Pixel-Produkte ist sofort verfügbar, sodass durch die lange Wartezeit so manche Vorfreude verpufft. Tut man sich mit diesen sehr weit in der Zukunft gelegenen Ankündigungen einen Gefallen oder erreicht genau das Gegenteil?


pixel portfolio 2022 2023

Wir hatten erwartet, dass Google während der Keynote der eigenen Entwicklerkonferenz die Pixel Watch, das Pixel 6a und vielleicht die erst kurz zuvor durchgesickerten Kopfhörer Pixel Buds Pro ankündigt. Das hat man auch getan, hat aber gleichzeitig noch mit der Ankündigung des Pixel 7, des Pixel 7 Pro, des Pixel Tablet und auf weite Sicht auch einer AR-Brille nachgelegt. Dieses Produkt-Feuerwerk hat für viel Begeisterung gesorgt – aber wie nachhaltig ist diese? Während bei der Präsentation noch gejubelt wurde, stellt man als Beobachter nach der Extase (ich übertreibe absichtlich) fest, dass das alles erst in langer Zeit erhältlich sein wird.

Ob sich Google damit einen Gefallen tut und es den Jubel auf der Bühne wert ist, hängt stark von den gezeigten Produkten ab. Die Pixel Watch hätte man nach all den Informationen im Vorfeld und den hohen Erwartungen unmöglich verschweigen können. Das Pixel 6a und die Pixel Buds Pro sind die nächst-kommenden Produkte und mussten ebenfalls gezeigt werden. Eine frühere Verfügbarkeit wäre schön gewesen, aber wir kennen die Hintergründe nicht, warum die Produkte noch mehr als zwei Monate nach der Präsentation auf sich warten lassen.

Doch mit der Ankündigung der Pixel 7-Smartphones hat man sich aus meiner Sicht überhaupt keinen Gefallen getan. Man hat diese Strategie schon früher einmal gefahren und wollte die Begeisterung über viele Monate anheizen, aber gleichzeitig schadet man auch den aktuellen Produkten und startet die Kannibalisierung sehr viel früher, als es notwendig wäre.




pixel 7 3

Mit der Ankündigung der Pixel 7-Smartphones dürfte Google im Hinterkopf vieler Pixel 6-Besitzer dafür gesorgt haben, ihr „neues“ Smartphone plötzlich nicht mehr als ganz so neu zu betrachten. Jeder weiß, dass ein Jahr später der Nachfolger kommt, aber man hat dieses Ich-habe-das-neueste-Smartphone Gefühl ohne Not um ein halbes Jahr verkürzt. Das Pixel 6 weist nach wie vor sehr gute Verkaufszahlen aus, aber mit dem Pixel 7 am Horizont könnte so manch ein potenzieller Käufer jetzt vielleicht doch noch auf die nächste Generation warten.

Noch schlimmer ist es für das Pixel 6a, das noch nicht einmal erhältlich ist und schon jetzt einen Nachfolger an die Seite gestellt bekommt. Zwar spricht man unterschiedliche Zielgruppen an, aber das Pixel 6a gehört nun einmal zur sechsten Generation, die durch die Pixel 7-Erscheinung nicht mehr aktuell ist. Faktisch ändert sich durch Googles Vorankündigung gar nichts, aber Verkaufs-psychologisch macht es einen großen Unterschied – das darf man nicht unterschätzen.

Meiner Meinung nach hätte Google sich die Pixel 7-Ankündigung ersparen sollen. So etwas kann sinnvoll sein, wenn man einen schwachen Vorgänger hat und ein wenig von diesem ablenken will. Aber das Pixel 6 ist stark und sollte wenigstens elf Monate im Fokus stehen, bevor man es dann durch die neueste Generation ablöst. Schon heute wissen wir, dass im Herbst 2023 die Pixel 8-Smartphones erscheinen, aber das sollte man vielleicht nicht vor dem Start der Pixel 7-Smartphones ankündigen 😉


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 6 Kommentare zum Thema "Google kündigt viele neue Pixel-Produkte an: Tut man sich damit wirklich einen Gefallen? (Meinung)"

  • Mir gefällt das 6er besser von daher hatte ich jetzt eher mit Rabatt beim 6er zugeschlagen als auf das 7er zu warten.

  • Da ziehe ich lieber mein Samsung a52s 5G ,diesem Pixel 6 Müll vor,das ist wenigstens nicht von vorne bis hinten verbugt wie dieser Pixel Schrott ,da funktioniert der Fingerprint wenigstens anständig und eine Gesichtserkennung ist auch vorhanden,sowie ein Klinkenanschluss . 😀

    • Na da hört sich wer aber schwer gefrustet an.
      Soll ich dir was sagen, ich hatte vor dem Pixel 6 das S22 Ultra. Ich dachte mir ich gebe nach dem Katastrophen-S10 Samsung mal wieder eine Chance. Nach 4 Tagen ging das Ultra zurück. Das Ding war so verbuggt, für 1500€ eine reine Frechheit. Die Galaxy Watch 4, geordert um 250€, bekomm ich gebraucht keine 100€ mehr. Ich würde sie ja behalten, aber Samsung erlaubt einige Funktionen halt nur für eigene Geräte. So wie bei den SmartTags.
      Ich hab mir im Anschluss das Pixel 6 um knapp 550€ gekauft. Knapp ein Drittel vom S22 Ultra und es fehlt mir an nichts. Der Fingerprint läuft ebenfalls endlich rund.

  • Mir fehlt es beim a52s 5G auch an nichts,genug Power hat es ,ne 64 MP Kamera mit OIS und Videos kann er mit mit 4K 30fps aufnehmen,Vorder und Rückkamera und während der Aufnahme, kann man auch auch zwischen den Linse/Aufnahmen wechseln .

    Also für 250€ Euro VS 1500€ ist schon ne Ecke und Snap 7xxx Cpu vs. Exynos Cpu die eh schrott sind ….siehe im Pixel ,lst ja nichts anderes …nur ne Kopie Cpu von Samsung .

  • Was zum Teufel sind Pixel Produkte? Kann man vielleicht einen Artikel so schreiben, dass auch diesbezüglich weniger bewanderte diesen lesen können falls der Profilierungstrieb des Schreibers dies zulässt.

Kommentare sind geschlossen.