Heute ist Pi-Tag. Im vergangenen Jahr hatte Google das 30. Jubiläum dieses Mathematiker-Feiertags mit einem sehr leckeren Doodle gefeiert und in diesem Jahr zelebriert man den 14. März mit einem ganz besonderen Geschenk an die gesamte Mathematiker-Welt: Google hat mithilfe der eigenen Cloud die Zahl Pi auf 31,4 Billionen Stellen berechnet - so exakt wie niemals zuvor. Damit sichert man sich den Weltrekord und macht die Zahl für alle Menschen zugänglich.
Am heutigen 14. März gibt es ein ganz besonderes Jubiläum zu feiern: Der weltweit unter Mathematikern zelebrierte Pi-Tag jährt sich nun schon zum 30. mal und ist in diesem Jahr populärer denn je. Natürlich feiert auch Google diesen Tag, an dem sich jeder ohne Gewissensbisse einen großen Kuchen gönnen darf, mit einem sehr gelungenen und auch einzigartigem Doodle: Das heutige Doodle wurde vom Cronut-Erfinder Dominique Ansel gebacken.
Google Doodle Pi Day

Zum ersten Mal feiert Google mit einem Doodle den Pi-Tag. Wenn man den 14. März im amerikanischen Datumsformat erhält man 3/14 bzw. 3-14. Wer noch genauer ist, der feiert genau um 1 Uhr 59 und 26 Sekunden um die ersten sieben Nachkommastellen von Pi zu erreichen: 3,1415926.

"Als Begründer dieser Tradition gilt Larry Shaw, auf dessen Initiative hin der erste Pi Day 1988 am Exploratorium in San Francisco begangen wurde. Der Pi-Tag wird traditionell mit dem gemeinsamen Verzehren von runden Kuchen begangen (im Englischen wird der griechische Buchstabe π lautgleich wie das englische Wort pie = Kuchen als "Pai" ausgesprochen)." (wikipedia)