Google des Tages: Pi-Tag 2019

google 

Google des Tages: Pi-Tag (187.000.00)
Es ist der 14. März, ein Tag wie jeder andere. Doch seit einigen Jahren entwickelt sich dieser Tag immer mehr zu einem inoffiziellen Feiertag, der spätestens im vergangenen Jahr noch einmal neues Gewicht bekommen hat. Die Rede ist vom Pi-Tag, der in diesem Jahr schon zum 31. Mal stattfindet.


google des tages pi tag

Der Pi-Tag bzw. Pi Day wird seit dem 14. März 1988 gefeiert und hat seine Grundlage natürlich in der Schreibweise des Datums: Im US-Format wird das Datum 3/14 geschrieben und entspricht damit der kurzen Schreibweise der Kreiszahl Pi. Wer standesgemäß mitfeiern möchte, sollte am 14. März um genau 1:59:26 Uhr einen Kuchen mit 20 cm Umfang essen. Damit hat man dann die Kreiszahl bis auf die siebte Stelle gebracht (3,1415926). Der 20 cm Kuchen hat außerdem exakt π dm² Grundfläche.

Diese Doppeldeutigkeit mit dem Kuchen (Pie) hat Google im vergangenen Jahr, zum 30. Geburtstag dieses Feiertags, aufgenommen und damit rückblickend gleich für mehrere interessante Geschichten gesorgt: Es gab das berühmte Kuchen-Doodle und ursprünglich wurde erwartet, dass auch „Android P“ an diesem Tag veröffentlicht wird – was dann doch eine Woche früher der Fall gewesen ist. Bekanntlich wurde das Betriebssystem dann aber „Android Pie“ getauft und somit war die Verbindung zu diesem Tag dann doch wieder geschaffen.

Wie auf obigem Screenshot zu sehen ist, kann die Google Websuche auch in diesem Jahr etwa mit dem „Pi-Tag“ anfangen und das korrekte Datum ausgeben.



Der 14. März hat aber nicht nur aufgrund seiner Schreibweise eine besondere Stellung unter Mathematikern, sondern vor allem auch durch die zwei größten Genies unserer Zeit: Albert Einstein wurde am 14. März geboren, was den Ausschlag für den ersten Pi-Tag im Jahr 1988 gegeben hat, und im vergangenen Jahr ist Stephen Hawking am 14. März gestorben – ein passenderes Datum hätte es kaum geben können.

Die Kreiszahl Pi, auch Ludolphsche Zahl, Ludolfsche Zahl oder Archimedes-Konstante, ist eine mathematische Konstante, die als Verhältnis des Umfangs eines Kreises zu seinem Durchmesser definiert ist. Dieses Verhältnis ist unabhängig von der Größe des Kreises. Pi ist eine transzendente und somit auch irrationale Zahl und kommt in zahlreichen Teilgebieten der Mathematik, auch außerhalb der Geometrie, vor. Die Dezimalbruchentwicklung der Kreiszahl beginnt mit 3,1415926 wobei in Rechnungen mit Pi oft nur drei signifikante Stellen verwendet werden: 3,14

Obwohl es sich bei Pi „nur“ um eine einfache Konstante handelt, beschäftigt das Thema und die genaue Definition die Mathematiker bis heute – und auch der dazugehörige Wikipedia-Artikel gleicht einem kleinen Buch. Da es sich bei Pi um eine irrationale Zahl handelt, hat sie unendlich viele Stellen, deren möglichst genaue Berechnung einem Volkssport unter Mathematikern und Informatikern gleicht. Aktuell wurde sie auf mehr als 1 Billion Dezimalstellen berechnet, ohne dass sich bisher ein erkennbares Muster ableiten ließ.

Neuer Weltrekord: Google Cloud berechnet die Kreiszahl Pi auf 31,4 Billionen Stellen & macht sie frei zugänglich

Siehe auch
» 30 Jahre World Wide Web: Google Doodle feiert Tim Berners-Lee’s Erfindung des modernen Internets

» Pi-Tag 2018: Das erste gebackene Google-Doodle – Hier bekommt ihr das Rezept (inkl. Video)

[Wikipedia]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.