Android und iOS sind die beiden einzigen relevanten mobilen Betriebssystem und haben derzeit weit und kein breit keine Konkurrenz in Sicht. Das wird sich so schnell auch nicht ändern, außer durch einen Einfluss von Außen. Der Smartphone-Hersteller Huawei liegt schon seit längerer Zeit im Clinch mit der US-Regierung und könnte bei weiteren Provokationen - egal von welcher Seite - einen US-Bann ausfassen. Wie das Unternehmen nun erneut bekräftigt hat, ist man darauf vorbereitet und hat eine Android-Alternative in der Hinterhand.
Heute ist Pi-Tag. Im vergangenen Jahr hatte Google das 30. Jubiläum dieses Mathematiker-Feiertags mit einem sehr leckeren Doodle gefeiert und in diesem Jahr zelebriert man den 14. März mit einem ganz besonderen Geschenk an die gesamte Mathematiker-Welt: Google hat mithilfe der eigenen Cloud die Zahl Pi auf 31,4 Billionen Stellen berechnet - so exakt wie niemals zuvor. Damit sichert man sich den Weltrekord und macht die Zahl für alle Menschen zugänglich.
Seit gestern Abend ist Android Q für alle Pixel-Smartphones verfügbar und hat schon in der ersten Beta-Version, der noch einige weitere folgen sollen, viele Änderungen mitgebracht. Die vielleicht wichtigste und für die Zukunft entscheidende Änderung hat bisher aber noch gar nicht so sehr im Fokus gestanden: Android Q lässt sich auch auf dem Desktop einsetzen und hat dafür eine ganz eigene Oberfläche.
Im vergangenen Jahr hat Google Android Pie für die Notch Fit gemacht und entsprechende Veränderungen im Betriebssystem vorgenommen, die nur von wenigen Nutzern begeistert aufgenommen wurden. Mit dem frischen Android Q ändert sich erst einmal nichts an der Oberfläche, doch dafür hat man nun an der Screenshot-Funktion gebastelt. Die Notch und die Display-Rundungen sind nun auf jedem Screenshot zu sehen - und auch DAS stößt nur auf sehr wenig Begeisterung.
In diesem Monat werden viele Google-Produkte eingestellt und das erste halbwegs populäre Produkt hat uns bereits gestern verlassen. Aber auch hinter den Kulissen, im wahrsten Sinne des Wortes, scheint es zu brodeln: Ohne Angabe von Gründen schließt Google das hauseigene Filmstudio Spotlight Stories, das zwar nur wenigen bekannt sein dürfte, aber schon große Erfolge feiern konnte.
Das Team von Google Maps experimentiert schon seit langer Zeit mit der Einbindung von zusätzlichen Verkehrsinformationen während der Navigation, die erst vor wenigen Wochen mit dem Start der Blitzer- und Unfall-Warner Live gegangen sind. Die Meldung von solchen Unfällen und Blitzern stand bisher hingegen nur sehr wenigen Nutzern zur Verfügung, aber das wird sich nun offenbar ändern: Seit einigen Tagen sehen immer mehr Nutzer einen neuen Button zum Einreichen dieser Meldungen.
Heute ist Pi-Tag, der 14. März! Auch am heutigen Mathematiker-Feiertag gibt es natürlich eine Reihe von temporär kostenlosen Apps und Spielen im Play Store: Heute gibt es passend dazu mehrere ganz verschiedene Rechner, einen Musikplayer, GPS-Auswertung, Foto & Video-App und einiges mehr. Spiele gibt es aus den Kategorien Action, Puzzle, Rätsel, Simulation, Kinderspiele und Rollenspiel. Schaut auch in die zahlreichen Aktionen vom Dienstag herein.