Android Q kommt auf den Desktop: So sieht das neue Betriebssystem im Desktopmodus aus (Screenshots)

android 

Seit gestern Abend ist Android Q für alle Pixel-Smartphones verfügbar und hat schon in der ersten Beta-Version, der noch einige weitere folgen sollen, viele Änderungen mitgebracht. Die vielleicht wichtigste und für die Zukunft entscheidende Änderung hat bisher aber noch gar nicht so sehr im Fokus gestanden: Android Q lässt sich auch auf dem Desktop einsetzen und hat dafür eine ganz eigene Oberfläche.


Android ist vor vielen Jahren ursprünglich als Betriebssystem für Digitalkameras gestartet, hat seine ersten (und größten) Erfolge dann aber doch auf dem Smartphone gefeiert. Auch auf Tablets steht seit Android seit vielen Jahren bereit, ist auf dieser Geräteklasse aber längst nicht so erfolgreich. Vielleicht lässt sich die Erfolgsgeschichte aber auf dem Desktop fortsetzen, zumindest könnte Google dies nun versuchen und stellt entsprechende Weichen.

android q logo

Eigentlich hat Google sich den Betriebssystem-Markt sehr gut aufgeteilt: Chrome OS bedient den Desktop und mittlerweile auch die Tablets, Android die Smartphones, Fernseher, Smartwatches und mit dem neuen Android Automotive auch das Fahrzeug. Wie Fuchsia dazu passt, wird sich möglicherweise schon sehr bald zeigen. Da aber auch die Smartphone-Hersteller Android auf den Desktop bringen, zieht nun auch Google nach und bietet eine entsprechende Oberfläche an.

android q desktop

Wird Android Q in den Desktopmodus geschaltet, wird nicht nur die Oberfläche gestreckt, sondern bekommt ein eigenes auf den Desktop optimiertes Layout. Dabei sind viele Ähnlichkeiten und Parallelen mit Chrome OS oder den mittlerweile verworfenen Desktop-Oberflächen von Fuchsia zu sehen. Aber dennoch bleiben die gewohnten Android-Elemente an ihrer Stelle. Oben ist die Leiste mit den Benachrichtigungen, der Uhrzeit und den Status-Informationen, unten hingegen der Menü-Button, die Gestensteuerung sowie die Einstellungen.



android q desktop 2

android q desktop 3

android q desktop 4



Dieser Desktop fungiert, so wie auf dem Smartphone, als Homescreen und erlaubt die Anpassung des Wallpapers und kann auch neue Verknüpfungen zu Apps aufnehmen. Damit ist man Chrome OS schon einmal voraus, das den Desktop seit jeher komplett leer hält und ihn tatsächlich nur als Hintergrund für die Browserfenster einsetzt. Werden Android-Apps gestartet, sind sie je nach Anpassung im Smartphone-Format zu sehen und werden nicht auf die volle Größe gestreckt.

Natürlich gibt es auch den App Drawer, der alle installierten Apps bereithält und ebenfalls stark an Chrome OS erinnert. Bis auf teilweise andere Positionen für die Elemente, gerade die Statusleiste, haben sich beide Betriebssysteme merklich angenähert. Wer den Desktopmodus schon jetzt testen möchte, benötigt das Android Studio für den Desktop und muss einige ADB-Befehle eingeben. Eine Anleitung dafür findet ihr in bei XDA Developers.

Welche Pläne Google mit diesem Desktopmodus hat, ist unklar. Möglicherweise wird er nur optional bei der Nutzung von Geräten wie etwa Samsung DeX angeboten und könnte die von den Herstellern angepassten Oberflächen ersetzen. Natürlich könnten aber auch eigene Desktop-Geräte auf den Markt kommen, die nun wieder auf Android statt Chrome OS setzen. Dazu passt es sehr gut, dass erst gestern die Entwicklung von einigen Desktop-Geräten gestoppt wurde.

Android Q: Das sind die wichtigsten Neuerungen in der ersten Beta-Version

Mehr zu Android Q
» Android Q ist da: Google veröffentlicht erste Beta-Version von Android Q – Hier könnt ihr sie herunterladen

» Android Q: Die Notch und andere Displayaussparungen sind jetzt auf jedem Screenshot zu sehen (Schrecklich!)

[XDA Developers]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 2 Kommentare zum Thema "Android Q kommt auf den Desktop: So sieht das neue Betriebssystem im Desktopmodus aus (Screenshots)"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.