Android Q Beta 1: Das sind die wichtigsten Neuerungen in der ersten Beta-Version des Betriebssystems

android 

Am Mittwochabend hat Google die Android Q Beta 1 veröffentlicht und damit endlich die Version des Betriebssystems freigegeben, von dem wir schon in den vergangenen Wochen soviel gesehen und gelesen haben, dass es fast schon vertraut verkommt. Die meisten Neuerungen waren bereits längst bekannt, aber es gibt auch viele kleine Verbesserungen, die bisher unter dem Radar geflogen sind. Eine kleine Übersicht der wichtigsten Neuerungen.


Die aktuell für alle Pixel-Smartphones erhältliche Beta steht gerade mal bei Version 1 und wird im Laufe der kommenden Wochen noch von sechs weiteren Versionen gefolgt, bei denen sich gerade im ersten Drittel noch sehr viel ändern kann. Keine der derzeit nutzbaren Verbesserungen ist also in Stein gemeißelt und könnte jederzeit verändert, erweitert oder auch zurückgezogen werden. Aus diesem Grund gibt es an dieser Stelle auch nur einen kurzen Überblick.

android q logo

Wir haben vor einigen Tagen schon einmal alle wichtigen Neuerungen von Android Q vorgestellt, die sich allesamt als korrekt herausgestellt haben. Einiges ist noch nicht aktiviert, wie etwa die neue Gestensteuerung oder der Schalter für den Dark Mode, aber definitiv vorhanden. Schaut euch zuerst, falls noch nicht getan, diese Liste an und lest dann hier weiter, was es sonst noch Neues zu entdecken gibt 🙂

Wer nicht viel lesen möchte, kann sich alle Neuerungen auch direkt im folgenden ebenfalls sehr kurz gehaltenen Video ansehen, das alles wichtige schön zusammenfasst.



Android Q Desktop-Modus

android q desktop 3

Android Q wird einen Desktop-Modus bekommen bzw. hat diesen schon erhalten, muss aktuell aber noch separat aktiviert werden. In diesem Modus erhält das Betriebssystem eine stark veränderte Oberfläche und passt sich eher Chrome OS und Fuchsia an. Viele weitere Screenshots und Details zu diesem Modus bekommt ihr in diesem Artikel

Notch-Screenshots

android q notch screenshots

Viele Android Q-interessierte dürften es mittlerweile mitbekommen haben: Die Notch und andere Displayaussparungen sind jetzt auch auf Screenshots zu sehen. Sinnvoll scheint das nicht und die Masse der Nutzer ist davon wenig begeistert. Mehr dazu findet ihr in diesem Artikel

Akzentfarben und erste Theming-Möglichkeiten

android q theming

Seit Jahren warten viele Android-Nutzer auf ein Theming des Betriebssystems, das bisher häufig nur per Root und mit Zusatztools möglich gewesen ist. Mit Android Q zieht nun immerhin ein erster Testballon in diese Richtung in das Betriebssystem ein. Über einen neuen Theming-Bereich in den Entwickleroptionen lässt sich die Akzentfarbe vieler Objekte festlegen, eine Standard-Schriftart auswählen und die Iconform anpassen. Alles jeweils mit nur sehr eingeschränkten Optionen, aber der Anfang ist gemacht.



Restlaufzeit des Akkus

android q akku rest

Die Akkuanzeige von Android Q erweitert sich bei ausgefahrenem Benachrichtigungsmenü und zeigt nun sehr genau an, bis zu welcher Uhrzeit der Akku voraussichtlich durchhalten wird. Eine nette Info, die aber natürlich sehr von der Nutzung des Geräts abhängig ist und somit keineswegs verlässlich sein kann.

WLAN-Netzwerke per QR Code teilen

android q qr

Es gibt angenehmere Aufgaben als das Abtippen bzw. Eintippen von WLAN-Passwörtern. Das wissen auch Googles Android-Entwickler und haben dafür nun eine simple Lösung gefunden, die möglicherweise aber auch sicherheitskritisch sein kann. Aus auf dem Smartphone gespeicherten WLAN-Verbindungen lassen sich nun QR Codes erstellen, die mit einem anderen Android Q-Smartphone eingescannt werden können, das daraufhin direkt über die vollständigen Zugangsdaten verfügt. Da man des wohl nur recht selten benötigen wird, hält sich der Nutzen aber sicher in Grenzen.

Screen Recorder

android q screen recorder

Nicht nur an den Screenshots wurde gearbeitet, sondern es wird auch eine neue Funktion integriert, mit der sich ein Video des Displays erstellen lässt – Sprich: Es gibt einen Screen Recorder. Dieser funktioniert in der ersten Beta noch nicht ganz so zuverlässig, sollte aber bis zur finalen Version stabil sein. Damit das funktioniert, muss das Tool zuvor noch in den Entwickleroptionen aktiviert werden. Mehr Screenshots, Informationen und eine Anleitung findet ihr Hier.



Markierung der letzten Benachrichtigung

android q bell

Viele Nutzer lassen Benachrichtigungen für einen längeren Zeitraum ungelesen, um diese später ansehen zu können. Wenn dann eine Neue dazukommt, ist es manchmal gar nicht so leicht herauszufinden, welche nun die aktuelle ist. Android Q löst das „Problem“ nun damit, dass eine Glocke neben der Zeitangabe angezeigt wird – und zwar nur bis maximal 30 Sekunden nach Eingang der Benachrichtigung. Kann im Alltag sicher sehr praktisch sein.


Es gibt noch viele weitere Änderungen, die hier im Detail allerdings den Rahmen sprengen würden. Wirklich interessant wird das erst dann, wenn die vielen Verbesserungen tatsächlich final sind.

Mehr zu Android Q
» Android Q Beta Program: So kommt die Android Q Beta direkt per OTA-Update auf alle Pixel-Smartphones

» Android Q Beta: Sechs Versionen geplant, finale Version wird im 3. Quartal 2019 veröffentlicht (Update-Fahrplan)


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.