Zuwachs auf dem Google-Friedhof: Diese Produkte werden noch in diesem Monat eingestellt

google 

Es ist März 2019. Damit ist der Monat gekommen, in dem wir uns von ziemlich vielen Google-Diensten verabschieden müssen, die in den kommenden Wochen ihre Pforten schließen werden. Das ist zwar bei Google ein Standard-Prozess, aber eine solche Häufung wie in diesem Monat hat es bisher noch nicht gegeben, sodass man wirklich von einem schwarzen Monat für alle Google-Fans sprechen kann. Ein kurzer Überblick über die Angebote, die in ihren letzten Zügen liegen.

Google Inbox

Google Inbox

Das Schicksal von Google Inbox war spätestens mit dem Neustart von GMail im Frühjahr 2018 besiegelt und knapp ein Jahr später hat man es offiziell gemacht: Google Inbox wird eingestellt und die Nutzer sollen erneut zurück zu GMail wechseln und die deutlich größere Plattform nutzen. GMail ist damit natürlich der designierte Nachfolger, allerdings sind einige populäre Inbox-Funktionen, allen voran die Bundles, bis heute nicht in GMail zu finden. Zwar arbeiten die Entwickler intensiv daran, aber die Zeit läuft ihnen langsam aber sicher davon.

Wann wird Inbox eingestellt?
Google spricht von Ende März 2019, hat aber kein konkretes Datum genannt. Spätestens am 31. März 2019 ist dann also Schluss. Für die Nutzer soll es einen Countdown geben.

» Informationen zur Einstellung von Inbox



Google Allo

Google Allo

Natürlich dreht sich auch das endlose Messenger-Karussell weiter und bringt uns im Jahr 2019 mindestens zwei neue Messenger. Dafür werden aber auch zwei andere eingestellt, in die Google bis vor gar nicht all zu langer Zeit noch große Hoffnungen hatte. Allo und das klassische Hangouts. Wer sich etwas mit Googles Messenger-Strategie beschäftigt hat, für den liegen die Gründe auf der Hand: Allo war von Beginn an wenig beliebt und Hangouts hatte man zugunsten von Allo einen langsamen Tod sterben lassen, der nun mit dem letzten Sargnagel besiegelt wird.

Wann werden Allo und Hangouts eingestellt?
Google Allo wird Ende März 2019 eingestellt. Für Hangouts gibt es kein konkretes Datum, es dürfte aber mit dem Start der beiden neuen Hangouts-Messenger zusammenfallen.

Google Fit

Google Fit

Google Fit ist eine Smartphone-App zur Sammlung von Fitnessdaten, die vor allem über die Smartphone-Sensoren erfasst, aber auch von externen verbundenen Geräten geholt werden können. Das wird über den Desktop schwierig, aber dennoch gab es bisher eine Webversion von Fit, über die der Nutzer seine aktuellen Daten abrufen und auch neue Dinge manuell eintragen konnte. Doch auch damit ist nun schon sehr bald Schluss.

Wann wird Google Fit Web eingestellt?
Die Webversion von Google Fit wird am 19. März 2019 eingestellt und wird anschließend nicht mehr zur Verfügung stehen. Die Smartphone-App ist davon nicht betroffen.

» Mehr Informationen zur Einstellung von Google Fit Web

Google Tasks

Die Aufgabenverwaltung Google Tasks gehört schon zu den älteren Diensten des Unternehmens und hatte es nie wirklich leicht, denn über eine zugegebenermaßen sehr gut versteckte GMail-Integration ist das Tool niemals hinausgekommen und es gab – und gibt – immer wieder Konkurrenz aus den eigenen Reihen von Inbox über den Assistant bis zu Google Keep. Der Nachfolger ist schon längst vorhanden, aber ebenfalls wieder hauptsächlich nur als GMail-Integration.

Wann wird Google Tasks Web eingestellt?
Ein exaktes Datum gibt es leider nicht, aber Google spricht seit etwa Anfang Februar von „sehr bald“, es dürfte also nicht mehr lang dauern.

» Mehr Informationen zur Einstellung von Google Tasks Web



Google+

Google+

Der wohl schwierigste Abschied in diesem Monat und auch im ganzen Jahr, denn dahinter steht eine ganze Community: Google wird bei Google+ endgültig den Stecker ziehen und das einstmals so zentrale Produkt einstellen. Begründet wird dies damit, dass das Netzwerk kaum genutzt wird und die Besuchsdauer bei nur wenigen Sekunden liegt – aber auch sehr viel tiefere Gründe könnten Ausschlaggebend für das Ende sein. Einen Nachfolger gibt es aktuell noch nicht, aber man darf davon ausgehen, dass es nicht Googles letzter Anlauf bleiben wird.

Wann wird Google+ eingestellt?
Google+ wird am 2. April 2019 eingestellt – aber dennoch wird es wohl schon Ende März kaum noch neue Inhalte geben. GoogleWatchBlog findet ihr aufgrund der Einstellung nun auch bei MeWe.

» FAQ: Alle Informationen zur Google+ Einstellung

» Exakter Zeitplan zur Google+ Einstellung

» GoogleWatchBlog bei MeWe

Google Benachrichtigungen

mr jingles

Im Zuge der Google+ Einstellung werden auch die Google-Benachrichtigungen verschwinden, da sie nun kaum noch von einem Produkt verwendet werden und eben auch ein Teil von Google+ sind. Den sympathischen Mr. Jingles hatte man schon vor zwei Jahren gekillt und durch einen gesichtslosen Nachfolger ersetzt, dessen Dienste nun aber ebenfalls nicht mehr gebraucht werden. Die wenigen anderen verbundenen Dienste setzen nur noch auf Benachrichtigungen über Android.

Wann werden Google Benachrichtigungen eingestellt?
Der Stecker für die Benachrichtigungen wird schon sehr bald gezogen: Am 7. März 2019 ist Schluss.

» Mehr Informationen zur Google Benachrichtigungen-Einstellung

goo.gl

goo.gl
URL-Shortener mögen ihre große Boomzeit hinter sich haben, sind aber auch heute noch sehr populär. Google ist vor einigen Jahren mit goo.gl eingestiegen, hat dann aber schnell das Interesse verloren und den Dienst nicht nennenswert weiterentwickelt. Seit April 2018 ist es für neue Nutzer nicht mehr möglich, gekürzte URLs zu erstellen.

Wann wird goo.gl eingestellt?
Bestandsnutzer können noch bis 30. März 2019 URLs erstellen, danach ist endgültig Schluss. Bestehende URLs sollen auf unbestimmte Zeit auch weiterhin funktionieren.

» Mehr Informationen zur Einstellung von goo.gl



Für einen einzigen Monat schon eine ganz schön lange Liste an Produkten, die mit Sicherheit auch unsere Leser in der Vergangenheit genutzt haben oder es vielleicht auch bis heute noch tun. Da Google eigentlich gerade ganz groß ausbaut und zehntausende neue Mitarbeiter einstellen möchte, muss man sich fragen, was da in Zukunft kommt. Werden auf der bevorstehenden Entwicklerkonferenz Google I/O eine Reihe neuer Dienste vorgestellt? Neue Angebote wird es mit Sicherheit geben, aber werden sie die Nutzer auch begeistern?

Das sind übrigens noch längst nicht alle Produkte, die im Jahr 2019 eingestellt werden. Gleich zu Jahresbeginn hatten wir euch einen Überblick über alle Google-Produkt geliefert, die 2019 eingestellt werden. Und (natürlich) ist diese Liste seit diesem Beitrag weiter angewachsen. Seitdem wurde beispielsweise verkündet, dass wir uns auch vom klassischen Hangouts verabschieden müssen, da es neue Messenger geben wird.

Diese Produkte wurden 2019 schon eingestellt:
» Chromecast Audio

» Titan Security Key

Siehe auch
» Matt Cutts: Ehemaliger bekannter Google-Mitarbeiter warnt vor Vertrauensverlust in die Google-Produkte

» Google+ Daten retten, bevor es zu spät ist: Desktop-App exportiert alle Inhalte zu WordPress & Blogger

» Nein, Google wird wirklich nicht eingestellt: Google informiert über die Nicht-Einstellung von GMail & Co ?


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.