Pixel, Pixelbook, Daydream, Home Mini & mehr: Was wir von Googles großem Hardware-Event erwarten dürfen

google 

Nur noch einen Tage warten: Morgen Abend findet Googles großes Hardware-Event statt und das Unternehmen wird all den Spekulationen und Leaks endlich ein Ende setzen und Fakten schaffen. Durch das Event im Vorjahr und den vielen Leaks in den letzten Wochen wissen wir schon ziemlich genau, womit uns Google morgen Abend nicht überraschen wird. Hier ein kleiner Überblick über all das, was wir erwarten dürfen.


Im vergangenen Jahr hat Google zum ersten mal das made by Google-Event durchgeführt, auf dem man die neue Hardware präsentiert und sich für das Weihnachtsgeschäft aufstellt. In diesem Jahr findet nun der zweite Teil statt, der zu großen Teilen neue Versionen der Hardware bringt, aber auch andere Produktkategorien wieder aufleben lässt. Zu einem großen Teil dürfte sich das Event aber auch in diesem Jahr wieder vor allem um die Pixel-Smartphones drehen.

Pixel 2 / Pixel 2 XL

htc pixel 2

Im vergangenen Jahr konnte Google mit den Pixel-Smartphones begeistern und hat gezeigt, dass der mutige Abschied von der Nexus-Serie gelungen ist. In diesem Jahr legt man nun nach und bringt erneut zwei Smartphones auf den Markt. Wie im vergangenen Jahr, werden sich beide wieder sehr ähnlich sein und auf eine ähnliche Optik setzen und ungefähr die gleiche Ausstattung bekommen. Große Unterschiede gibt es vor allem bei der Displaygröße und der Akku-Kapazität. Auf obigem Bild seht ihr das Pixel 2.

lg pixel 2 xl

Obiges Bild zeigt das Pixel 2 XL, das aus dem Hause LG stammt und vermutlich erst zu einem späteren Zeitpunkt erhältlich sein wird. LG hat vor allem auf einen kleineren Rahmen um das Display gesetzt und bringt dieses so in das Verhältnis 18:9, statt wie 16:9 bei dem kleineren Modell aus dem Hause HTC. Mittlerweile haben wir aber nicht nur die Fotos, sondern auch alle technische Daten der Pixel-Smartphones.

Display: (5 Zoll, 16:9, 1080p), XL: (6 Zoll, 18:9, QHD+)
Prozessor: Snapdragon 835
RAM: 4 GB
Kamera: 12 Megapixel mit Google Imaging Chip
Batterie: (2.700 mAh), XL: (3.520 mAh)
Wasserdicht: IP67-zertifiziert
Audio: Kein Klinkenstecker, Dual-Stereo auf der Vorderseite

Die Preise liegen für das Pixel 2 bei 649 Dollar für den kleinen Hauptspeicher und beim Pixel 2 XL bei 849 Dollar für den kleinen Hauptspeicher.

» Alle bekannten Informationen rund um die Pixel 2-Smartphones
» Alle Artikel rund um die Pixel 2-Smartphones



Google Pixelbook

pixelbook

Auch wenn es der Name vielleicht vermuten lässt, hat das Pixelbook nichts mit den Pixel-Smartphones zu tun, und tatsächlich war dieser Markenname schon deutlich länger bei den Chromebooks in Verwendung und findet nun auch wieder dorthin zurück. Google wird die neue Marke Pixelbook vorstellen und damit auch den Chromebooks wieder etwas mehr Dampf verleihen. Dabei handelt es sich aber nicht nur um eine aktualisierte Version, sondern man bringt tatsächlich eine Reihe von Verbessrungen in diesen Markt.

pixelbook assistant pen

Das Display des Laptops wird sich umklappen lassen, so dass sich das Gerät in ein Tablet verwandelt, womit Chrome OS auch offiziell erstmals als Tablet-Betriebssystem zum Einsatz kommen wird. Im Zuge dessen wird man auch eine Stiftbedienung einführen, mit der man eventuell in einigen Situationen besser arbeiten kann als mit dem Finger. Außerdem wird der Google Assistant in Chrome OS eingeführt und wird bei dieser Chance gleich noch eine eigene Taste auf dem Keyboard bekommen.

Technische Daten
Prozessor: Intel i5
Hauptspeicher: 128, 256 oder 512 GB
Display: 12,3 Zoll mit 2.560 x 1.700 Pixel im 3:2-Format

All das lässt sich Google teuer bezahlen und wird zwischen 1.200 und 1.750 Dollar für das Pixelbook verlangen.

» Alle bekannten Informationen rund um das Pixelbook
» Noch mehr Informationen rund um das Pixelbook



Google Home Mini

google home mini

Mit dem Google Home hat man im vergangenen Jahr einen großen Erfolg gefeiert und der smarte Heim-Assistent erfreut sich sehr großer Popularität. Konkurrent Amazon hat allerdings mittlerweile schon fast ein Dutzend verschiedene Geräte im Angebot, in allen Formen, Farben und Größen. Auch Google wird nachziehen und wird morgen eine Mini-Variante vorstellen. Diese wird sich optisch deutlich vom großen Bruder unterscheiden und vor allem aus dem großen runden Lautsprecher bestehen.

Obiges Bild zeigt die drei zur Verfügung stehenden Farben der Mini-Version, die sich vom reinen Funktionsumfang nicht von der großen Version unterscheiden soll. Da die Funktionen zu großen Teilen vom Assistant stammen, ist das auch keine große Überraschung. Die Status-LEDs befinden sich am oberen Rand und zeigen so auch von der Ferne, ob das Gerät den Nutzer gerade versteht oder nicht. Die genauen Maße sind nicht bekannt, aber das Gerät dürfte vermutlich sogar in die Handfläche passen und so nur sehr wenig Platz wegnehmen.

Am Ende darf man natürlich nicht vergessen, dass es sich dabei um einen Lautsprecher handelt, von dem man natürlich auch eine gute Musikqualität erwartet. Dieser Punkt bleibt abzuwarten, aber als smarter Heim-Assistent ermöglicht es einen guten Einstieg für neue Nutzer. Mit einem Preis von 49 Dollar pro Stück ruft man einen wahren Kampfpreis auf, so dass ich schon jetzt von einem großen Erfolg des neuen Lautsprechers ausgehen würde.

» Alle Informationen rund um Google Home Mini
» Neue Informationen rund um Google Home Mini (3. Oktober)




Daydream View

daydream view

Auch das Daydream-Line Up aus dem vergangenen Jahr wird natürlich ein Update bekommen, wobei hier noch nicht ganz klar ist, was sich genau verbessert hat – abgesehen von den zur Verfügung stehenden Farben. Bei diesen handelt es sich um die gleichen wie beim Home Mini mit den Bezeichnungen „Charcoal“, „Fog“ und „Coral“. Der Controller hat nun ebenfalls die gleichen Farben und passt sich so optisch der eigentlichen Brille an. Außerdem geht man davon aus, dass die Brille nun auch größere Smartphones als bisher aufnehmen kann.

Ob die Brille ein Erfolg ist lässt sich schwer sagen, gefühlt würde ich aber sagen dass Google auch mit dieser Brille den Markt nicht wirklich aufmischen konnte, und dass VR auch weiterhin trotz aller Bemühungen und des ganzen Hypes nur eine Randerscheinung ist. Natürlich lasse ich mich aber auch morgen gerne eines besseren Belehren – denn sehr wahrscheinlich wird Google auch wieder eine Reihe von Zahlen nennen, und dabei hoffentlich auch den Bereich VR nicht auslassen.

Die geplante Preiserhöhung von 79 Dollar auf 99 Dollar dürfte aber wohl nicht unbedingt dazu beitragen, dass die Nutzer in Begeisterungsstürmen ausbrechen.

» Alle Informationen rund um Daydream View



Made for Google, Google Home Max, Bisto,…

Es ist gut möglich, dass sich Google neben den vier „großen“ Produkten noch ein one more thing aufgespart hat, über das derzeit niemand nachdenkt. Ein Ultra pixel wird es auf jeden Fall nicht sein, vielleicht aber noch eine weitere Version von Google Home oder ein Vorstoß im Bereich des Zubehör-Geschäfts.

Google Home Max
Neben der Mini-Variante könnte Google noch eine weitere Version von Home in Arbeit haben, die dann aus einem Standlautsprecher besteht, der vor allem auch einen deutlich besseren Klang liefern soll.

» Alle Informationen rund um Google Home Max

Made for Google
Google soll nun auch das Zubehör-Geschäft ins Auge gefasst haben und möchte den eigenen Nutzern Sicherheit beim Kauf zusätzlicher Geräte und Ausstattungen geben. Das neue Label „Made for Google“ soll sicher stellen, dass das Zubehör problemlos mit Googles Hardware kompatibel ist und über eine entsprechende Qualität verfügt – vom Akkupack über die Handyhülle bis hin vielleicht auch zu Kopfhörern.

» Alle Informationen rund um Made for Google

Bisto-Kopfhörer
Google dürfte morgen vermutlich auch noch eigene Kopfhörer mit dem Assistant vorstellen, über die bereits seit langer Zeit spekuliert wird. Ob aus dem eigenen Hause oder mit Partnern ist noch nicht bekannt, derzeit sind nur die Bose-Kopfhörer angekündigt und erhältlich.

» Alle Informationen rund um das Project Bisto

Google Clips
Völlig überraschend ist noch ein weiteres Produkt mit der Bezeichnung Google Clips aufgetaucht, wobei derzeit aber vollkommen unklar ist, worum es sich dabei handelt. Sollten wir aber im Hinterkopf behalten.


Wir werden morgen natürlich über alle Neuerungen berichten, aber wer nichts verpassen möchte, sollte sich natürlich auch den Livestream ansehen 🙂

» Livestream: Hier könnt ihr Googles großes Hardware-Event am 4. Oktober um 18:00 Live verfolgen


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.