Made for Google: Google wird schon bald ein neues Label für Zubehör-Hersteller ankündigen

google 

In den letzten Jahren hat sich Google im Bereich Hardware neu aufgestellt und hat mittlerweile eine große Auswahl von Geräten im Programm. Zum ersten mal richtig deutlich wurde das im vergangenen Jahr beim made by Google-Event, das in zwei Tagen auch in diesem Jahr wieder stattfindet. Basierend darauf wird man nun auch ein made for Google-Programm ankündigen, mit dem sich Zubehör-Hersteller in Zukunft auszeichnen können.


Google konzentriert sich derzeit vor allem darauf, die eigene Hardware an den Mann und die Frau zu bringen und hat nur wenige Zubehör-Teile im eigenen Sortiment bzw. vertreibt auch nur eine minimale Auswahl über den hauseigenen Google Store. Allerdings gibt es natürlich die vielen Hersteller solcher Sortimente, die ihre Produkte mittlerweile auch für die Google-Hardware anbieten. Um den Nutzern mehr Sicherheit beim Kauf zu geben, wird nun ein neues Label eingeführt.

made for google

Googles Hardware steht seit dem vergangenen Jahr unter dem Zeichen „made by Google“ und soll deutlicher als in der Vergangenheit zeigen, woher die Hardware kommt – auch wenn sie manchmal nicht den Namen des Unternehmens in der Bezeichnung trägt, wie etwa bei den Pixel-Smartphones. Dieses Label wird nun übertragen und soll in Zukunft auch auf das gesamte Zubehör rund um das eigene Line-Up angewendet werden. Das neue Label nennt sich made for Google und dürfte wohl ebenfalls am Mittwoch vorgestellt werden.

Worum es sich dabei genau handelt ist unklar, aber es dürfte wohl mit Apples Label konkurrieren, das man nur an ausgesuchte Hersteller und Geräte vergibt. Diese Zubehörteile werden vom Unternehmen ausgewählt, überprüft und dann bei der Erfüllung aller Kriterien mit dem Label ausgezeichnet. Der Nutzer kann sich damit sicher sein, dass er entsprechende Qualität bekommt und dass die Geräte problemlos mit der Google-Hardware zusammen arbeiten.

Derzeit stammen diese Informationen aus zwei unterschiedlichen Quellen, die wohl beide bei Zubehör-Herstellern liegen, so dass man davon ausgehen darf dass etwas wahres dran ist.



Details zu dem Programm sind noch nicht bekannt, aber es wird wohl mit ziemlicher Sicherheit auch in zwei Tagen auf dem großen Google-Event angekündigt werden. Dort wird man nicht nur eine ganze Reihe neuer bzw. aktualisierter Hardware vorstellen, sondern wohl auch einiges an Zubehör bzw. eine Reihe von Partner-Herstellern. Es ist aber auch gut möglich, dass das Programm erst zu einem späteren Zeitpunkt angekündigt wird.

Interessanterweise wird aber wohl nur das „echte“ Zubehör für die Smartphones und anderen Geräte ein solches Label bekommen, und nicht die diversen Partner-Geräte. Auf den Bose-Kopfhörern mit dem Google Assistant ist das Label jedenfalls nicht zu finden, und auch beim Google Home von LG war keine Rede von einem solchen Programm. Gut möglich also, dass es anfangs nur wenige Dinge wie eben Adapter, Schutzfolien, „normale“ Kopfhörer und solche Dinge geben wird.

In zwei Tagen wissen wir wahrscheinlich mehr, aber es ist gut zu wissen dass Google auch den After-Market nicht aus den Augen verliert und den eigenen Kunden somit mehr Sicherheit beim Kauf von Zubehörteilen für die eigene Hardware geben möchte. Ganz nebenbei dürfte man wohl auch kräftig daran mitverdienen und sich Lizenzgebühren oder Provisionen überweisen lassen, aber am Ende ist das meist dennoch ein lohnendes Geschäft für alle Seiten.

[9to5Google]


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.