IFA 2017: Der Google Assistant kommt auf viele weitere Lautsprecher und in Haushaltsgeräte von LG

assistant 

Wer den Google Assistant nutzen möchte, hat derzeit drei Möglichkeiten: Die Assistant-App auf dem Smartphone, den Chatpartner in Allo oder eben den smarten Lautsprecher Google Home. Jetzt hat Google im Vorfeld der IFA angekündigt, dass es dabei nicht bleiben wird, und der Assistant auch auf vielen anderen Geräten zur Verfügung stehen wird. Zum Start hat man gleich einmal drei Lautsprecher angekündigt, in denen der Assistent schlummern wird.


Im Kampf um den Regalplatz in den Wohnzimmern der Nutzer hat Google bisher mit Home alleine gegen Amazon konkurriert und hat sich auf die eigene Hardware verlassen. Doch der Assistent wurde schon vor einiger Zeit für andere Hersteller geöffnet, die nun ebenfalls solche Geräte produzieren und verkaufen können. Den Anfang machen drei Lautsprecher von verschiedenen Herstellern sowie eine interessante Ankündigung von LG.

assistant actions

Gemeinsam mit Google haben heute drei Hersteller neue Lautsprecher mit integriertem Assistenten vorgestellt, die schon bald auf den Markt kommen und auch in Deutschland erhältlich sein werden:

Zolo

Zolo

Panasonic SC-GA10

panasonic

TicHome Mini

TicHome Mini

Alle drei Geräte haben den gleichen Ansatz wie Echo, Home und andere Geräte und sollen dabei helfen, Googles Assistenten weiter zu verbreiten. Da sich gerade erst Amazon und Microsoft zusammengetan haben, muss Google natürlich ebenfalls auf Partnerschaften setzen und geht das ganze gleich wieder in einem deutlich größeren Rahmen an – so wie damals mit Android.



Auch der Hersteller LG hat eine interessante Ankündigung auf der IFA gemacht: Die eigene Palette der Haushaltsgeräte wird in Zukunft via Google Assistant und auch über Amazons Alexa ansteuerbar sein. Mit diesen Geräten wird man zwar nicht direkt kommunizieren können, aber sie können Rückmeldungen an den Assistenten geben und verfügen dementsprechend auch über WLAN-Empfang.

Damit geht LG einen großen und wichtigen Schritt in Richtung Smart Home, und die beiden Haupt-Akteure stehen dort im Mittelpunkt. So können Waschmaschine, Geschirrspüler und der Backofen in Zukunft die erfolgreiche Erledigung ihrer Aufgabe verkünden, die Mikrowelle wird vom Assistenten aktiviert und vielleicht findet auch der berühmte Mixer einen Weg um mit den Assistenten zu kommunizieren.

Das klingt nach dem Konzept, dass Samsung auch mit Bixby umsetzen möchte, und so nun aber schon von Anfang an sein Alleinstellungsmerkmal verliert.

Sehr wahrscheinlich wird es auf der IFA noch weitere Geräte mit dem Assistenten geben, lassen wir uns überraschen.

» Ankündigung im Google-Blog

[9to5Google]


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.