Google Chrome 69: Neues Design auf allen Plattformen, anpassbare Neuer Tab-Seite, Easteregg & mehr

chrome 

Es sind schon wieder gute sechs Wochen seit dem Release der letzten Chrome-Version vergangen und so wird es nun Zeit, pünktlich zum 10. Geburtstag des Browser die neue Version 69 auszurollen. Diese bringt auf allen Plattformen das seit langer Zeit getestete neue Design sowie ein neues Easteregg mit.


In den vergangenen Tagen drehte sich alles um den Geburtstag von Google Chrome, der zwar eigentlich schon einige Tage zurückliegt, aber erst heute offiziell mit dem Erscheinen der neuen Version zelebriert wird. Anlässlich der Feierlichkeiten haben wir uns in den vergangenen Tagen etwas ausführlicher mit dem Browser beschäftigt:

google chrome new design

Neues Design auf dem Desktop

Das neue Chrome-Design
chrome design neu

Das alte Chrome-Design
chrome design aktuell

Wir haben in den vergangenen Wochen bereits mehrmal auf das neue Design geblickt und konnten es auch vorab bereits testen, deswegen hier nur noch einmal die wichtigsten Änderungen an der Oberfläche des Desktop-Browers:

Das hat sich alles getan

Außerdem wird seit kurzem das Notification Center von Windows 10 verwendet. Wer das nichte möchte, kann derzeit noch weiterhin die alten Benachrichtigungen verwenden.



Neues Design in der Smartphone-Version

Aber nicht nur auf dem Desktop gibt es eine neue Oberfläche, sondern auch auf dem Smartphone: Unter Android sind die Änderungen noch sehr viel größer und lassen – wieder einmal – die Navigation an den unteren Rand wandern. Wie der neue Chrome-Browser aussieht, seht ihr auf folgenden Screenshots.

chrome duplex

Die Navigation wandert in der neuen Oberfläche nun an den unteren Rand, während die Adressleiste weiterhin oben platziert bleibt und nun mehr Platz als zuvor einnehmen kann. Gleichzeitig kann die Adressleiste aber über zwei Buttons am unteren Rand erreicht werden, sodass man trotz großem Display einen leichteren Zugriff als bisher hat. Und damit ist es dann eigentlich auch schon wieder vollkommen egal, an welcher Stelle sie sich befindet – zumindest in puncto Usability.

Unten gibt es nun den Home-Button, der direkt zur Neuer Tab-Seite führt und diese weiter nach unten zu den vorgeschlagenen Artikeln scrollt. Daneben befindet sich der Suchen-Button, der praktisch eine Verknüpfung zur oben platzierten Adressleiste ist und diese in den Fokus stellt – anschließend kann dann die gewünschte URL oder Suchanfrage eingegeben werden. Als dritter Button ist der Tab-Knopf platziert, der die bekannte Tab-Übersicht öffnet. Ganz Rechts finden wir den bekannten Menü-Button.

Grundsätzlich hat sich am bekannten Aufbau damit nichts geändert, außer dass nun alles leichter zu erreichen ist (sowohl wegen der Platzierung am unteren Rand als auch durch die großen Abstände). Die Reihenfolge Home-Button, Adressleiste, Tabs und Menü war auch vorher schon am oberen Rand gegeben. Übrigens kann man nun auch angenehmer seitwärts über den Tab-Button wischen, um zwischen den Tabs zu wechseln.



Omnibox zeigt Antworten

omnibox search

Die Adressleiste kann nun direkt während der Eingabe Antworten anzeigen, ohne dass die Suchergebnisseite geladen werden muss. Dabei handelt es sich um die Fakten, die man auch in der Websuche in einer Onebox präsentiert bekommt. Schon bald wird die Omnibox übrigens noch weitere neue Funktionen bekommen, denn dort sollen auch Google Drive-Dokumente zu finden sein.

Neuer Tab-Seite lässt sich anpassen

chrome neuer tab anpassen

Die neuer Tab-Seite lässt sich auf dem Desktop jetzt anpassen und mit einem Hintergrundbild versehen. Auch diese Funktion ist bereits vor einigen Wochen aufgetaucht und hat nun endlich den Weg in die stabile Version gefunden. Damit wäre das neue Design dann komplett. Außerdem lassen sich auch eigene Links auf dieser Seite ablegen, wie ihr in folgendem Artikel noch einmal nachlesen könnt.

» Google Chrome: Verknüpfungen auf der ‚Neuer Tab‘-Seite lassen sich bald anpassen – so geht es schon jetzt



Der Passwort-Manager erstellt Passwörter

chrome passwort erstellen

Der Chrome Passwort-Manager kann schon seit langer Zeit sichere Passwörter erstellen und diesem dem Nutzer vorschlagen. Obwohl diese Funktion seit Jahren (!) im Browser zu finden war, musste sie stets separat aktiviert werden. Ab sofort ist sie nun standardmäßig aktiviert und kann genutzt werden.

Chrome 69 wird ab sofort für alle Desktop-Betriebssystem ausgerollt, wird in den nächsten Tagen dann auch unter Android und iOS aktualisiert.

UPDATE
» Tipp: Neues Chrome-Design gefällt nicht? So lässt sich die alte Browser-Oberfläche wiederherstellen
» Chrome für Android 69 wird ausgerollt: Der Browser bekommt ein neues Design & Notch-Unterstützung

» Ankündigung im Google-Blog

Tipp: Neues Chrome-Design gefällt nicht? So lässt sich die alte Browser-Oberfläche wiederherstellen


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 8 Kommentare zum Thema "Google Chrome 69: Neues Design auf allen Plattformen, anpassbare Neuer Tab-Seite, Easteregg & mehr"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.