Happy Birthday: 10 Jahre Google Chrome – Google kündigt neues Design und eine Überraschung an

chrome 

Bei Google stehen derzeit einige Geburtstage an, wobei allen voran das Unternehmen seinen 20. Geburtstag feiert – und das gleich an mehreren Daten. Am heutigen 2. September gibt es ein weiteres rundes Jubiläum zu feiern, denn eines der wichtigsten Produkte des Unternehmens feiert den 10. Gebutstag: Am 2. September 2008 wurde der Chrome-Browser für Windows veröffentlicht. Anlässlich dessen wird es in zwei Tagen eine große Überraschung geben.


Der Chrome-Browser gehört zu den wichtigsten Produkten des Unternehmens und hat sich im Laufe der Jahre stark gewandelt. Seit langer Zeit ist der Browser mit riesigem Abstand Marktführer, steht sowohl für Windows als auch für Mac und Linux zur Verfügung, kann aber auch auf dem Smartphone genutzt werden – und ist dort dank Vorinstallation ebenfalls der dominierende Browser. Aber auch der Betriebssystem-Ableger Chrome OS entwickelt sich stetig weiter und erknabbert sich langsam aber sich immer weitere Marktanteile.

google chrome logo 2008
Das erste Chrome-Logo. So hat sich das Google-Logo entwickelt

Heute vor genau 10 Jahren wurde Google Chrome für Windows veröffentlicht und war schon beim ersten Release mehr als nur ein weiterer Browser, der es mit Firefox und dem Internet Explorer aufnehmen möchte. Google hatte, wie damals so häufig bei neuen Produkten, eine Reihe neuer Konzepte im Gepäck: Eine extrem schlanke Oberfläche, die durch das Zusammenlegen der Tabs mit der Titelleiste, die Kombination von Adressleiste und Suchleiste, das Weglassen der Statusleiste und einige weitere Dinge erreicht wurde.

Außerdem setzte der Browser auf das Sandbox-Modell, in dem Tabs voneinander unabhängig sind, so dass auch einzelne Tabs „abstürzen“ können, ohne den gesamten Browser mitzureißen. Außerdem setzte er auf schnelle Updates, statt nur jedes Jahr oder gar noch seltener eine neue Version au den Markt zu bringen. Auch dieses System wurde von der versammelten Konkurrenz sehr schnell übernommen, so dass Browser schon bald in den dreistelligen Versionsnummer-Bereich gleiten werden.

Der Browser wurde als kleine Revolution gefeiert, dennoch konnte niemand damit rechnen, wie schnell er sich Marktanteile erobern wird. Doch Google hat den Vorsprung gegenüber der Konkurrenz genutzt, die schon nach kurzer Zeit alle wie Chrome-Kopien aussahen, und den Browser sehr aggressiv auf der eigenen Startseite, in der Websuche, auf YouTube und an anderen Stellen beworben.



Angekündigt wurde der Browser unter anderem mit folgender Begründung, die man auch tatsächlich in der Form umgesetzt hat und auch heute noch im Mittelpunkt steht – das Web moderner zu gestalten. Denn vom reinen Webeiten-Renderer haben sich Browser längst zu Plattformen entwickelt, die eine ähnlich große oder gar größerer Rolle als Betriebssysteme spielen:

Because we spend so much time online, we began seriously thinking about what kind of browser could exist if we started from scratch and built on the best elements out there. We realized that the web had evolved from mainly simple text pages to rich, interactive applications and that we needed to completely rethink the browser. What we really needed was not just a browser, but also a modern platform for web pages and applications, and that’s what we set out to build.

Google Chrome Comic

Angekündigt wurde der Browser merkwürdigerweise aber nicht nur per Blogost, sondern auch mit einem Comic, das tatsächlich auch als Buch bzw. kleines Heft gedruckt und an viele Onlinemedien und Verlage gesendet wurde. In dem Comic wird erklärt, warum Google einen eigenen Browser entwickelt und welche Ansätze man gewählt hat – wirklich gut lesbar. Wer sich dafür interessiert, findet das Comic noch heute auf dieser Seite. Die originale Ankündigung des Browsers findet ihr hier.

Für Dienstag, den 4. September, hat Google eine große Überraschung angekündigt. An diesem Tag wurde nicht nur vor genau 20 Jahren die Google Inc. gegründet, sondern es erscheint auch die Chrome-Version 69. Diese wird, soviel ist mittlerweile bekannt, ein neues Design für alle Plattformen mitbringen. Wer mömchte, kann dieses Design schon jetzt aktivieren und auf allen Plattformen nutzen – bevor es dann in wenigen Tagen ohnehin zum Standard wird.

» Google Chrome: So lässt sich das neue Design schon jetzt nutzen



Aber es wird auch noch eine weitere Überraschung geben, die vermutlich mit dem berühmten Dino-Easteregg zusammenhängt und dieses entweder erweitert oder um ein weiteres neues Spiel ergänzt. Diese Vermutung liegt zumindest nahe, weil Google im obigen Tweet ein sehr pixeliges Torten-Symbol verwendet, das sich ähnlich wie der Dinosaurier bewegt. Außerdem gab es auch schon konkrete Hinweise auf genau dieses Spiel.

chrome dino birthday mode

Auf obigem Bild seht ihr Bilder aus dem Spiel, das bereits vor einigen Monaten entdeckt wurde und exakt die gleiche Torte und den Luftballon zeigt, wie in Googles Tweet. Da der Dinosaurier ebenfalls einen Partyhut auf hat, darf man davon ausgehen, dass er mitfeiert.

Dennoch dürfen wir auf Dienstag gespannt sein, denn vielleicht hat man tatsächlich noch etwas weiteres im petto, dass die Geschichte von Chrome für das zweite Jahrzehnt maßgeblich verändert. Halte ich zwar für unwahrscheinlich, aber man darf ja immer mal hoffen. Ihr werdet es hier im Blog natürlich zeitnah erfahren 🙂

UPDATE 03.09.2018
» 10 Jahre Google Chrome: Der Browser dominiert den Markt und lässt Firefox & IE keine Chance (Infografik)

Siehe auch
» Happy Birthday Chromecast: Googles erste Consumer-Hardware feiert 5. Geburtstag – so hat alles begonnen
» 20 Jahre Google – So hat mit BackRub alles begonnen
» 20 Jahre Google – So hat sich das Logo verändert
» Google Chrome: So lässt sich das neue Design aktivieren

20 Jahre Google: So hat sich das Google-Logo im Laufe der zwei Jahrzehnte verändert (Galerie)


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.