Chrome für Android 69 wird ausgerollt: Der Browser bekommt ein neues Design & Notch-Unterstützung

chrome 

Seit gestern wird die Version 69 des Chrome-Browsers für die Desktop-Betriebssysteme Windows, Mac und Linux verteilt und bringt dort sehr viele Neuerungen inklusive einem neuen Design. Nur wenige Stunden später wurde auch der Rollout der Android-Version gestartet, die nun ebenfalls in einem neuen Design erstrahlt, aber auch eine Neuerung mitbringt, die nicht allen gefallen dürfte.


In den vergangenen Tagen drehte sich alles um den Geburtstag von Google Chrome, der zwar eigentlich schon einige Tage zurückliegt, aber erst jetzt offiziell mit dem Erscheinen der Version 69 für alle Plattformen zelebriert wird. Anlässlich der Feierlichkeiten haben wir uns in den vergangenen Tagen etwas ausführlicher mit dem Browser beschäftigt:

chrome for android new design

Mit der Android-Version von Chrome 69 weiß Google tatsächlich noch einmal zu überraschen, denn das seit Monaten kursierende Chrome Duet-Design wurde nun doch nicht ausgerollt. Stattdessen bleiben alle Elemente am oberen Rand, während der untere Bereich weiter frei bleibt – zumindest unter Android. Auf dem iPhone hingegen gibt es nun eine solche Leiste, die der des Duet-Tests recht ähnlich sieht.

Dennoch hat sich einige an der Oberfläche getan: Sie ist nun deutlich heller als zuvor und räumt den grauen Flächen auf. Außerdem sind die Elemente von der Adressleiste bis zu den Button nun abgerundet und passen besser zu dem modernisierten Look des Browsers. Die nach einem Touch auf die Adressleiste erscheinende Liste mit URL-Vorschlägen nimmt nun die gesamte Höhe des Displays ein und ist somit kein echtes Overlay mehr.

Auffällig noch, dass der Hintergrund im Tab Switcher nun ebenfalls komplett weiß ist, womit sich die einzelnen Tabs nun nicht mehr ganz so gut wie bisher voneinander und auch vom Hintergrund abheben. Aber in Zeiten des Soviel-Whitespace-wie-möglich muss das wohl so sein.



Notch-Unterstützung

chrome for android notch

Der Chrome-Browser bekommt unter Android nun eine Notch-Unterstützung. Nachdem schon Android Pie für Notches optimiert wurde, darf auch der Browser nicht fehlen: Standardmäßig wird der Bereich Links und Rechts von der Aussparung vom Browser nicht verwendet, da ansonsten wichtige Elemente von der Lücke verdeckt sein könnten. Doch mit neuen CSS-Befehlen ist es für Webmaster möglich, auch diese Bereiche zu nutzen, so wie auf obigem Bild gut ersichtlich ist.

Weiteres
Der auf dem Desktop eingeführte Passwort-Generator funktioniert nun auch unter Android, es kam die Unterstützung für Drittanbieter-Zahlungs-Apps dazu und außerdem gab es die üblichen Verbesserungen in puncto Sicherheit und Stabilität. Das Update wird ab sofort ausgerollt und sollte im Laufe der nächsten Tage bei allen Nutzern ankommen.

Siehe auch
» Tipp: Neues Chrome-Design gefällt nicht? So lässt sich die alte Browser-Oberfläche wiederherstellen
» Google Chrome 69: Neues Design auf allen Plattformen, anpassbare Neuer Tab-Seite, Easteregg & mehr

[9t5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 1 Kommentare zum Thema "Chrome für Android 69 wird ausgerollt: Der Browser bekommt ein neues Design & Notch-Unterstützung"

  • Die Tableiste kann man jetzt nicht mehr nach unten legen? ich finde den dementsprechenden Eintrag unter „flags“ nicht mehr…“home“ Eintrag nicht mehr da anscheinend..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.