Docs

Google hat einige neue Features bei den Google Docs Formular vorgestellt. So gibt es mit Gitter eine neue Art der Umfrage, die Zusammenfassung der Antworten wurden verbessert und noch einiges mehr.

Mit Gitter lassen sich ähnliche Fragen auf einmal gruppieren. Für die Nutzer ist so die Beantwortung der Fragen einfacher. Die Antworten erscheinen jeweils in einer eigenen Spalte in der Tabelle.

Google Forms Grid 

Auch bei der Zusammenfassung der Antworten hat Google einige Änderungen vorgenommen. Diese wirken jetzt aufgeräumter und übersichtlicher. Zu jeder Fragenart gibt es jetzt ein anderes Diagramm. Jede Frage bekommt außerdem eine andere Farbe. 

Antworten Forms

Bei Google Apps kann man bei den Formularen auch gleich den Benutzernamen "einsammeln". Eine neue Option soll diese Formular vor unberechtigten Zugriffen schützen, indem man sich anmelden muss.

Interessant für Entwickler ist das automatische Ausfüllen von Formularen.
http://spreadsheets.google.com/viewform?formkey=12345&entry_0=Barack&entry_1=Obama&entry_2=1600+Pennsylvania+Ave&entry_3=pistachios|spinach|broccoli&entry_4=8/4/1967

» Ankündigung
Docs Schon vor Monaten gab es Hinweise darauf, dass es bei Google Docs demnächst möglich sein wird ganze Ordner für Freunde oder global freizugeben. Bis jetzt ist nichts in der Richtung passiert, allerdings dürfte es nur noch wenige Tage bis zur Veröffentlichung der Funktion dauern. Denn via Google Docs List API ist das ganze seit einigen Tagen möglich und auch auf bestehende Accounts anwendbar. Google Docs Folder Sharing Wenn man mit der API einen Ordner fürs Sharing freigibt, wird dieser auch tatsächlich innerhalb von Docs freigegeben und auch mit einem anderen Icon dargestellt. Die Funktionalität ist also komplett vorhanden, es fehlt nur noch der passende Menü-Eintrag. Die geteilten, oder öffentlichen Ordner, befinden sich in einer Sektion die ebenfalls noch nicht in der Oberfläche integriert ist aber dennoch aufgerufen werden kann: #folders-shared-with-me. Das teilen eines kompletten Ordners ist in vielen Fällen sehr viel sinnvoller, da sich der Content oft auf verschiedenste Dateien verteilt und so nicht mehr jede Datei einzeln freigegeben werden muss. Außerdem lassen sich Dateien so wahrscheinlich einfach durch das verschieben in den geshareten Ordner freigeben. Näheres werden wir dann sehen wenn die Funktion verfügbar ist. [Google OS]
Docs Translate

Google hat sein Translate in Google Docs integriert. Ab sofort kann man Textdokumente mit ein paar Klicks in 42 Sprachen übersetzen lassen. Das funktioniert derzeit nur bei Texten.

Über Tools kann man auf Liste zugreifen und dann eine Sprache wählen. Binnen weniger Augenblicke erscheint eine Übersetzung in die gewählte Sprache. Jetzt hat man zwei Möglichkeiten: 1. Man übernimmt die Übersetzung in die aktuelle Datei, oder man erstellt eine Kopie der Datei allerdings mit der Übersetzung. 

Hat man dummerweise gewählt, dass die aktuelle Datei durch die Übersetzung ersetzt werden soll, kann man dies über die Revision wieder rückgängig machen. 
Heute in den Kurzmeldungen: Updates bei Spreadsheets, mit Groups teile, Bibliothek sucht Hilfe bei Google, kein Update für G1?, YouTube Shop, Bedenken gegen Books und Apps Script.

Docs
Google hat bei Spreadsheets einige Verbesserungen vorgenommen. Ab sofort kann man eine Tabelle direkt als xls, odt, pdf... an eine Mailanhängen. Außerdem werden beim Speichern als xls alle Bilder mit exportiert.

Groups
Google hat aber auch das Freigeben verbessert. Ab sofort kann man Dateien mit Google Groups teilen. Alle Mitglieder eine Gruppe erhalten automatisch Zugriff auf die Datei. [ComputerWoche]

Booksearch
Wie heise berichtet, verhandelt die französische Nationalbibliothek derzeit mit Google. Zwar wehrte sich die Bibliothek bisher und scannte die Bücher selbst, doch jetzt soll Google helfen.

Android
Möglicherweise können Nutzer von G1 das kommende Android Update (Codename Donut) nicht installieren. Nach der Installation sind nur noch 240 KB des internen Speichers übrig. [Golem]

YouTube Store
Wer schon immer ein T-Shirt von YouTube haben wollte, sollte jetzt in den Google Store schauen. Google hat jetzt einige YouTube Produkte hinzugefügt. 

Booksearch
DerStandard berichtet, dass der deutsche Buchhandel schwere Bedenken gegen das sogenannten Book Settlement Agreement geäußert hat.

Apps
Vor wenigen Monaten hat Google bei Google Apps Entwicklern die Möglichkeit geschaffen Scripte in Docs auszuführen. Seit heute ist diese Funktion in allen Google Apps Premium und Education Konten freigeschaltet.
Google hat die Funktionen von Drawing bei Google Docs erweitert. Ab sofort kann man weitere Bilder in die Grafik einfügen. Obwohl Google bei einigen Dingen (zum Beispiel bei Logos oder Doodles) noch auf .gif schwört, lassen sich derzeit keine gifs einbinden. Bei Drawing kann man derzeit auch keine eigenen Bilder hochladen. Es wird nur das Einbinden von anderen Bildern unterstützt. Möchte man für seine Grafik ein eigenes Bild nutzen, muss man dieser erst bei Tinypic oder sonst wo hochladen. Eine weitere Neuerung bei Drawing ist die Ausrichtung des Textes. Diese kann man über ein Drop-Menü festlegen.
Google Google hat die HTML Anzeige von Tabellen (.xls) in der Google Suche verbessert. Sucht man zum Beispiel eine Auflistung der Einwohnerzahlen großer Städte und möchte diese via Google Docs ergänzen, muss man nun nicht mehr die Datei herunterladen und bei Docs erneut hoch. Stattdessen klickt man bei der HTML Ansicht einfach auf Kopie online bearbeiten und die Tabelle wird in einer neuen Datei bei Google Docs gespeichert. Hier kann man dann wie gewohnt Änderungen vornehmen. Neu ist bei der HTML Ansicht auch, dass man die Datei direkt herunterladen kann.
Vor einigen Monaten hat Google eine Funktion bei Spreadsheets eingeführt, die es allen Nutzern erlaubt Änderungen an der Tabelle vorzunehmen. Diese wurde jetzt auch bei Docs und Presentations nachgerüstet. Außerdem kann man jetzt PDFs veröffentlichen. Beim Veröffentlichen eines Dokuments bzw. einer Präsentation kann man nun wählen, ob jeder Änderungen an der Datei vornehmen darf. Über die "Revision" kann man Änderungen von anderen Nutzern rückgängig machen. Ab sofort ist es ebenfalls möglich PDFs zu veröffentlichen. Google hat hier allerdings entweder den gleichen Dialog wie für Docs, Tabellen und Präsentationen genommen, oder sie haben vergessen die Option zum Bearbeiten zu entfernen. Dritte Möglichkeit wäre natürlich, dass bald ein PDF Editor kommt.
Docs Google hat vor einigen Tagen ankündigt, dass die Startseite von Google Docs demnächst ein neues Design erhalten wird und schon jetzt einige Änderungen sichtbar werden. Eine Änderung ist, dass in der Sidebar jetzt nicht mehr explizit PDF aufgelistet wird, sondern diese unter "files" zu finden sind. Dies sorgt für Spekulationen ob Google Docs bald noch mehr Dateien unterstützt. Möglicherweise wird aus Google Docs eine Onlinefestplatte von Google aka GDrive. Bei Google Docs kann ja schon PDFs, Texte, Tabllen und Präsentationen anderen Nutzern freigeben. Optional können diese auch von anderen bearbeitet werden. Über kurz oder lang wird es sicherlich eine Festplatte von Google geben. [googleos] GoogleWatchBlog » Themenübersicht: Das lange Warten auf das GDrive
Docs Google hat Presentations bei Google Docs verbessert. Ab sofort ist es möglich in eine Präsentation Tabellen einzubinden. Aber auch die Integration in die eigene Webseite wurde verbessert. Über ein neues Menü lassen sich Tabellen in eine Präsentation einfügen. Dadurch kann man Informationen sehr leicht übersichtlich darstellen. Größere Änderungen hat es hingegen beim Einbinden von Google Docs Präsentationen geben. Eingebunden Präsentationen verfügen nun über Autoplay, d.h. nach dem Start wird nach 3 Sekunden automatisch die nächste Folie angezeigt. Zusätzlich gibt es weitere Optionen beim Einbinden. So kann man festlegen wie schnell der Wechsel stattfindet und ob die Präsentation automatisch in Endlosschleife abgespielt werden soll.