Heute in den Kurzmeldungen: Updates bei Spreadsheets, mit Groups teile, Bibliothek sucht Hilfe bei Google, kein Update für G1?, YouTube Shop, Bedenken gegen Books und Apps Script.

Docs
Google hat bei Spreadsheets einige Verbesserungen vorgenommen. Ab sofort kann man eine Tabelle direkt als xls, odt, pdf... an eine Mailanhängen. Außerdem werden beim Speichern als xls alle Bilder mit exportiert.

Groups
Google hat aber auch das Freigeben verbessert. Ab sofort kann man Dateien mit Google Groups teilen. Alle Mitglieder eine Gruppe erhalten automatisch Zugriff auf die Datei. [ComputerWoche]

Booksearch
Wie heise berichtet, verhandelt die französische Nationalbibliothek derzeit mit Google. Zwar wehrte sich die Bibliothek bisher und scannte die Bücher selbst, doch jetzt soll Google helfen.

Android
Möglicherweise können Nutzer von G1 das kommende Android Update (Codename Donut) nicht installieren. Nach der Installation sind nur noch 240 KB des internen Speichers übrig. [Golem]

YouTube Store
Wer schon immer ein T-Shirt von YouTube haben wollte, sollte jetzt in den Google Store schauen. Google hat jetzt einige YouTube Produkte hinzugefügt. 

Booksearch
DerStandard berichtet, dass der deutsche Buchhandel schwere Bedenken gegen das sogenannten Book Settlement Agreement geäußert hat.

Apps
Vor wenigen Monaten hat Google bei Google Apps Entwicklern die Möglichkeit geschaffen Scripte in Docs auszuführen. Seit heute ist diese Funktion in allen Google Apps Premium und Education Konten freigeschaltet.
Google hat die Funktionen von Drawing bei Google Docs erweitert. Ab sofort kann man weitere Bilder in die Grafik einfügen. Obwohl Google bei einigen Dingen (zum Beispiel bei Logos oder Doodles) noch auf .gif schwört, lassen sich derzeit keine gifs einbinden. Bei Drawing kann man derzeit auch keine eigenen Bilder hochladen. Es wird nur das Einbinden von anderen Bildern unterstützt. Möchte man für seine Grafik ein eigenes Bild nutzen, muss man dieser erst bei Tinypic oder sonst wo hochladen. Eine weitere Neuerung bei Drawing ist die Ausrichtung des Textes. Diese kann man über ein Drop-Menü festlegen.
Google Google hat die HTML Anzeige von Tabellen (.xls) in der Google Suche verbessert. Sucht man zum Beispiel eine Auflistung der Einwohnerzahlen großer Städte und möchte diese via Google Docs ergänzen, muss man nun nicht mehr die Datei herunterladen und bei Docs erneut hoch. Stattdessen klickt man bei der HTML Ansicht einfach auf Kopie online bearbeiten und die Tabelle wird in einer neuen Datei bei Google Docs gespeichert. Hier kann man dann wie gewohnt Änderungen vornehmen. Neu ist bei der HTML Ansicht auch, dass man die Datei direkt herunterladen kann.
Vor einigen Monaten hat Google eine Funktion bei Spreadsheets eingeführt, die es allen Nutzern erlaubt Änderungen an der Tabelle vorzunehmen. Diese wurde jetzt auch bei Docs und Presentations nachgerüstet. Außerdem kann man jetzt PDFs veröffentlichen. Beim Veröffentlichen eines Dokuments bzw. einer Präsentation kann man nun wählen, ob jeder Änderungen an der Datei vornehmen darf. Über die "Revision" kann man Änderungen von anderen Nutzern rückgängig machen. Ab sofort ist es ebenfalls möglich PDFs zu veröffentlichen. Google hat hier allerdings entweder den gleichen Dialog wie für Docs, Tabellen und Präsentationen genommen, oder sie haben vergessen die Option zum Bearbeiten zu entfernen. Dritte Möglichkeit wäre natürlich, dass bald ein PDF Editor kommt.
Docs Google hat vor einigen Tagen ankündigt, dass die Startseite von Google Docs demnächst ein neues Design erhalten wird und schon jetzt einige Änderungen sichtbar werden. Eine Änderung ist, dass in der Sidebar jetzt nicht mehr explizit PDF aufgelistet wird, sondern diese unter "files" zu finden sind. Dies sorgt für Spekulationen ob Google Docs bald noch mehr Dateien unterstützt. Möglicherweise wird aus Google Docs eine Onlinefestplatte von Google aka GDrive. Bei Google Docs kann ja schon PDFs, Texte, Tabllen und Präsentationen anderen Nutzern freigeben. Optional können diese auch von anderen bearbeitet werden. Über kurz oder lang wird es sicherlich eine Festplatte von Google geben. [googleos] GoogleWatchBlog » Themenübersicht: Das lange Warten auf das GDrive
Docs Google hat Presentations bei Google Docs verbessert. Ab sofort ist es möglich in eine Präsentation Tabellen einzubinden. Aber auch die Integration in die eigene Webseite wurde verbessert. Über ein neues Menü lassen sich Tabellen in eine Präsentation einfügen. Dadurch kann man Informationen sehr leicht übersichtlich darstellen. Größere Änderungen hat es hingegen beim Einbinden von Google Docs Präsentationen geben. Eingebunden Präsentationen verfügen nun über Autoplay, d.h. nach dem Start wird nach 3 Sekunden automatisch die nächste Folie angezeigt. Zusätzlich gibt es weitere Optionen beim Einbinden. So kann man festlegen wie schnell der Wechsel stattfindet und ob die Präsentation automatisch in Endlosschleife abgespielt werden soll.
Docs Zumindest die Startseite von Google Docs soll in wenigen Monaten ein neue Optik bekommen. Dies kündigt Google heute in einem Blogpost an. Schon in den kommenden Tagen sollen erste Änderungen sichtbar werden. -So wird aus der Sidebar demnächst "Shared with" entfernt werden. Wenn man nach Dokumenten suchen will die man mit einer Person teilt, kann man die erweiterte Suche nutzen. -Auch der Dialog bei der Freigabe von Dateien soll sich demnächst ändern. -Der Bereich in dem Dateien ohne Ordner angezeigt wurde, ist bald weg.
Docs Seit gut einem Jahr gibt es bei Google Docs Vorlagen. Seit heute kann jeder Nutzer eigene Vorlagen für die Gallery einreichen. Leider funktioniert das Ganze aktuell nicht. Heute morgen habe ich aber schon einmal einen kleinen Blick darauf geworfen. Google bietet keinen Upload von Dateien an, sondern man kann Dateien aus Google Docs auswählen. Zu beachten ist, dass diese Vorlagen öffentlich sind und von jedem gesehen, genutzt und verändert werden. Ob Google die eingereichten Vorlagen überprüft, ist mir unklar. [thx to: weblixx]
Google MailDocsTalkCalendar Wie Google bekannt gegeben hat, verlässt Google Mail nach nun mehr 5 Jahren endlich die Betaphase und wird "stable". Auch Google Docs, Calendar und Google Talk legen den Schutzmantel Beta ab. Alle vier sind Teil von Google Apps. Viele Google Fans amüsierten sich über Google Mail und Beta. Einige sagen sogar, dass die beiden unzertrennlich sind oder geheiratet haben. Welche Gründe es genau für die "Scheidung" gibt, kann man im Google Blog nachlesen. Gleichzeitig ist aber ein weiteres Google Mail Labs hinzugekommen: Back to Beta. Dieses Labs ist einzig und allein dazu da das Logo von Google Mail durch das Logo von Google Mail mit Beta zu ersetzen. Im Moment sehe ich noch das Beta Logo bei allen vier genannten (außer beim Calendar). Ich denke, dass in den kommenden Stunden das Logo überall ersetzt wird. Auch das Google Mail Labs fehlt momentan noch ;) Bei Google Mail sieht man Beta nicht mehr, wenn man die Default Theme nutzt.
Docs Google hat die Benutzerfreundlichkeit von Präsentation in Google Docs verbessert. Verbesserungen im Detail machen so Änderungen einfacher. Markiert man mehrere Elemente einer Folie so lassen sich nun Farbe, Linienstärke, Schriftart und -größe auf einmal ändern. In Textfeldern lässt sich der Text nicht nur links-, rechtsbündig und zentriert anordnen, sondern jetzt auch in der vertikalen zentrieren. Beim Präsentieren selbst gibt es nun eine Toolbar. Mit dieser kann man sofort zu einer andere Folie gelangen.