Docs Google hat die Benutzerfreundlichkeit von Präsentation in Google Docs verbessert. Verbesserungen im Detail machen so Änderungen einfacher. Markiert man mehrere Elemente einer Folie so lassen sich nun Farbe, Linienstärke, Schriftart und -größe auf einmal ändern. In Textfeldern lässt sich der Text nicht nur links-, rechtsbündig und zentriert anordnen, sondern jetzt auch in der vertikalen zentrieren. Beim Präsentieren selbst gibt es nun eine Toolbar. Mit dieser kann man sofort zu einer andere Folie gelangen.
Apps Docs Google testet eine neue Funktion in der Tabellenkalkulation von Google Docs bei Google Docs. Google Apps Scripts soll neue Möglichkeiten in Google Spreadsheets ermöglichen. Vorerst sind nur rund tausend Domains bei Google Apps mit dem Feature ausgestattet. Wer mittesten will, kann sich bewerben. Laut Einführungsseite ist folgendes mit Google Apps Scripts möglich: •Erstellen Sie Ihre eigenen Funktionen •Automatisierung von wiederkehrenden Aufgaben, zum Beispiel beantworten von Google Docs Forms •Verbindung zwischen einigen Google Produkten (zum Beispiel senden von Mails und Erstellen eines Termins aus der Adressliste in Google Spreadsheets) •Anpassungen an Google Produkten zum Beispiel eigene Buttons oder Menüs Weitere Details findet man hier
Docs Google hat dem Google Docs Feature Drawing drei neue Features verpasst. Neben Export und neuen Pfeilen gibt es ein neues Tastenkürzeln. Über das Menü kann man seine Zeichnung nun als SVG, PNG oder PDF exportieren. Linien können jetzt auch gestrichelt gezeichnet werden und mit "hohlen" Pfeil ausgestattet werden. Dieses Option wird sichtbar, wenn man eine Linie zeichnet oder eine vorhandene auswählt. Mit dem Tastenkürzel Strg + G lassen sich mehrere Elemente der Zeichnung gruppieren und so zum Beispiel gleichmäßig verschieben. Mit Strg + Shift + G hebt man die Gruppe wieder auf.
Docs Google Docs ist ideal wenn mehrere Menschen gleichzeitig an einem Dokument arbeiten. Aber Es hat auch einen Nachteil: Ein unlösbares Problem hatte man bisher, wenn einer seiner Mitarbeiter ein Tabellenblatt nur lesen darf ohne selbst Änderungen vornehmen zu dürfen. Google hat nun nachgerüstet. Im Menü bei den Tabellenblättern gibt es die Option Protect Sheet. Im folgenden Dialog kann man festlegen welcher seiner Mitarbeiter Schreibrechte für das Blatt bekommt oder ob es für alle nur lesbar ist. Diese Einstellungen kann nur der Eigentümer der Tabelle ändern.
Docs Bei den PDFs bei Google Docs gab es bisher ein Limit, dass nur die ersten 100 Seiten angezeigt wurde. Dieses Limit wurde nun aufgehoben und es werde alle Seiten angezeigt. Ob es ein höheres Limit gibt ist nicht bekannt, allerdings ist es möglich über 225 Seiten anzuzeigen. Weiterhin besteht das Limit, dass ein PDF nur 10 MB groß sein darf. Das Limit, dass man nur 100 PDFs hochladen darf ist hingegen abgeschafft worden. [GoogleOS]
Docs Google hat heute ein Feature in allen drei Teilen von Google Docs veröffentlicht. Mit Drawing kann man einige Grafiken online erstellen und in Dokumente, Tabellen und Präsendationen einfügen. Es ist das Feature, das vor wenigen Wochen entdeckt wurde. Zu erreichen ist das Feature jeweils über das Insert Menü. Hier wählt man dann Drawing aus. Es öffnet sich ein weiteres Fenster. Hier kann man dann entweder eine Form einfügen oder man Zeichnet frei Hand. Laut Google Docs Blog wird hierbei auf den Standard SVG gesetzt, was von fast allen Browsern unterstützt wird. Lediglich der Internet Explorer kommt mit dem Format überhaupt nicht zurecht. Hier wird VML verwendet. Alle Objekte können gedreht und beschriftet werden. Im Gegensatz zu Paint oder Paint.net ist es aber möglich diese Beschriftungen auch wieder ohne größeren Aufwand zu entfernen. Jedes Element kann so gedreht werden wie man will. Viele Formen lassen sich zudem anpassen. So kann man aus dem lachenden Smiley einen traurigen machen. Es gibt ungefähr 100 vorgefertigte Formen.