Neues Design für Google Spreadsheets

Docs
Wie bereits in der letzten Woche angekündigt, hat die Bedienoberfläche von Google Spreadsheets vor wenigen Stunden ein großes Update bekommen. In der Tabellenansicht hat sich zwar nichts geändert, dafür wurde die Bedienung drum herum komplett redesignt. Die Symbolleiste wirkt aufgeräumter und selten gebrauchte Funktionen sind in die Menüleiste gewandert.

Alt:
Spreadsheets alt

Neu:
Spreadsheets neu
Die auffälligste Änderung dürfte sein, dass die 4 Tabs durch ein komplettes Menü ersetzt worden sind und das ganze dadurch aufgeräumter und strukturierter wirkt. Das Menü ist nach den klassischen Windows-Regeln aufgebaut und enthält, soweit ich das beurteilen kann, alle Funktionen dort wo man sie erwartet. In der Symbolleiste befinden sich jetzt nur noch die am meisten genutzten Funktionen. Beim formatieren der Zellen befindet sich die Auswahl „Format as Number“ und „Format as percent“ sogar direkt in der Symbolleiste.

Einige Funktionen in der Symbolleiste sind allerdings verschwunden und können nur noch über das Menü aufgerufen werden. z.B. die Funktion einen Text kursiv zu schreiben oder die typischen Ausschneiden-Kopieren-Einfügen-Funktionen. Für letzteres funktionieren zwar auch die bekannten Shortcuts (CTRL-X, CTRL-C, CTRL-V), aber diese dürften wohl nur einem Bruchteil der User bekannt sein – und auch von Kontextmenüs haben bisher nur wenige etwas gehört…

Das gesamte Google Docs-Paket kommt jetzt einheitlicher daher, so dass man sich eigentlich ganz gut zurecht findet wenn man schon mit anderen Docs-Anwendungen gearbeitet hat. Vielleicht wäre eine Option zur Personalisierung von Menüs und Symbolleisten ein gutes Feature für die Zukunft, ich z.B. brauche die Kursiv-Funktion öfter als die Durchstreich-Funktion – anderen dürfte es wohl ähnlich ergehen.

Aber auch unter der Oberfläche soll sich so einiges getan haben. So hat Google bessere Ladezeiten angekündigt – was ich nur bestätigen kann. Gerade bei Tabellen mit sehr vielen ineinander verschachtelten Formeln und daraus resultierenden Diagrammen konnte man schonmal 2-3 Sekunden warten bis die Änderung wirksam wird. Die Geschwindigkeit ist für die tägliche Arbeit jetzt zwar immer noch nicht akzeptabel, hat aber sichtlich angezogen. Hoffen wir dass Google irgendwo noch ein Schräubchen findet an dem man drehen kann…

Durch das Update sind übrigens auch einige Bugs hinzugekommen und Tastenkombinationen verschwunden.

Hat jemand von euch neue Funktionen entdeckt? Bisher gibt es noch keine Ankündigung von Google zu diesem Update.

» Support-Center: Welcome to the new spreadsheets editor!
» Google Docs

[thx to: Logonaut]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Neues Design für Google Spreadsheets

  • Das ist neu?
    Bei arbeite schon seit über 1 Monat mit dem neuen Design. Vielleicht auch mehr.
    Und auch in der deutschen Übersetzung.

  • Microsoft hat es endlich geschafft in Office die Menüs zu entfernen und eine einfache Bedienung zu schaffen (mir gefällt sie wesentlich besser, aber das muss jeder selber entscheiden).

    Google geht genau den anderen Weg: Menüs werden geschaffen und die Tabs eliminiert. Muss zwar sagen das ich mit der ehemaligen Bedienung von Google Docs auch nicht zufrieden war, aber vielleicht hätte man die Möglichkeit für ein komplett neues Design wagen sollen.

    Ich bleibe bei MS Office und Google Docs bleibt erstmal nicht mehr als eine nette Spielerei.

  • Zitat:
    Das ist neu?
    Bei arbeite schon seit über 1 Monat mit dem neuen Design. Vielleicht auch mehr.
    Und auch in der deutschen Übersetzung.

    oder mit Google Presentations. Das hat vor ~ einem monat angepasst.

Kommentare sind geschlossen.