Google testet automatische Audio Version eines Knols

Knol

Google erstellt derzeit von Knols, also Artikel bei Google Knol, automatische Audio Versionen der jeweiligen Fassung. Derzeit finden wir „Listen“ nur bei einigen wenigen Knols. So zum Beispiel bei diesem.

Google erklärt in der Knol Hilfe, dass sie derzeit mit diesem Feature mit einer Handvoll Knols experimentieren. Wenn diese Test erfolgreich sind, wird es solche Sprachversionen nach und nach bei weiteren Knols geben und auch in anderen Sprachen möglich sein.

Ihr könnt ein Knol entweder im Flashplayer anhören oder als mp3 herunterladen.

Wenn die Test erfolgreich sind, wäre es natürlich einen Gedanken wert, dieses Feature auch bei Google Docs, Google Book Search oder im Google Reader anzubieten.

» Beispiel

[GoogleOS]

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google testet automatische Audio Version eines Knols

  • hört sich ja voll gut an!
    wusste garnich dasses schon so gute computerstimmen gibt, sollte mal unternehmen wie telekom beim sms vorlesen am festnetz benutzen 🙂

  • Ich kenne automatisches Vorlesen jetzt seit ca. 13 Jahren, damals habe ich es zum ersten Mal auf meinem ersten Mac benutzt (der immer noch ohne einmal zu formatieren läuft). Gerade im Navigations- und Handybereich ist es echt super, aber auch für die Barrierefreiheit im Internet ist es wirklich toll.

    Mir kommt es so vor, dass der Service von Google die beiden deutschen noch mal übertrifft. Wobei der vielleicht stärker auf die bestimmeten Knol-Beiträge „trainiert“ ist.
    Meine große Hoffnung ist, dass ich in ein, zwei Jahren alle Artikel in der Bahn von meinem MP3-Player in vernünftiger Qualität hören kann. Auch wenn sie nicht von einem Menscehn gesprochen wurden und es trtotzdem Spaß macht.

  • Das ist der Renner oder besser gesagt der Knüller was Google da auf die Beine stellt. Geniale Computerstimmen die man sich auch anhören kann. Die Entwicklung nimmt Vorschritte an, bei denen wir in der Vergangenheit noch von Utopie gesprochen hätten.

  • Zuerst dachte ich: Nunja, irgendeine grauenvolle, unverständliche Computerstimme.

    Nach dem anhören denke ich: Wow!!! Super was Google da mal wieder gelungen ist. Hoffentlich kommt das bald auch auf Deutsch und in anderen Diensten von Google.

  • Ich frag mich sowieso warum Google Deutschland bei Übersetzungen so benachteiligt, is ja nich nur bei Knol so.
    So klein kann der deutsche Markt ja nich sein…auch nich im Vergleich zu anderen

  • Tja, da zeigt Google mal wieder seine gnadenlose technologische Überlegenheit!

    PS: Mein Opera kann das aber schon lange und zwar mit jedem Text. (englisch)

  • Ja klar, aber dann auf Arabisch und Koreanisch, Vietnamesisch usw.
    Um nen weiteres Beispiel zu nennen:
    Bei dem Google Wörterbuch ist die Übersetzung von Deutsch zu Englisch immernoch BETA wobei Englisch-Hindi oder Englisch-Koreanisch nichtmehr BETA sind

  • Es gibt mittlerweile wirklich schon gute Computerstimmen, schlimm genug, das mal wieder einige Unternehmen dabei hinterher hängen und man wie z.B. bei vorgelesenen Kurzmitteilungen kaum den Sinn versteht.

Kommentare sind geschlossen.