Und es geht los: In jedem Jahr beglückt Google die Nutzer mit unzähligen Aprilscherzen und auch in diesem Jahr gibt es natürlich keine Ausnahme. DER Scherz bzw. das Easteregg mit der größten Aufmerksamkeit der Aprilscherz-Saison stammt traditionell vom Google Maps-Team und das dürfte auch in diesem Jahr der Fall sein. Nachdem in den vergangenen Jahren schon viele Spiele ihren Weg zu Google Maps oder auch Google Earth gefunden haben, ist nun einer der größten Klassiker überhaupt an der Reihe: Snake. Auch auf dem Google Calendar gibt es nun Space Invaders als kurzzeitiges Spielchen.
Es ist der 1. April und natürlich lassen es sich die Google-Teams nicht nehmen, wieder viele Aprilscherze zu starten. Mit dem Spieleklassiker Snake hat das Team von Google Maps bereits vorgelegt, aber auch die Entwickler des Google Calendar beteiligen sich wieder an der geliebten / verhassten Tradition. Wer zu viele Termine hat, kann diese ab sofort ganz einfach im Space Invaders-Spiel abschießen.
Es sind noch ein paar Wochen bis Ostern, aber Googles Entwickler sind schon wieder fleißig dabei, Ostereier bzw. Eastereggs in den diversen Produkten zu verstecken. Erst gestern ist ein recht witziges Easteregg im Google Go Feed aufgetaucht, mit dem man einem Elefanten bei den diversen Freizeitbeschäftigungen zusehen kann. Jetzt gibt es ein neues Minispiel im Flappy Bird-Spiel, das immer dann gespielt werden kann, wenn das Smartphone keine Internetverbindung hat.
In der nächsten Woche findet von Montag bis Freitag die große Game Developers Conference in San Francisco statt, auf der sich die gesamte Videospielbranche versammeln und ihre Neuheiten in puncto Hardware und Software präsentieren wird. Auch Google wird auf der Messe vertreten sein und hat bereits große Ankündigungen in Aussicht gestellt. Aller Voraussicht nach wird Google mit vielen Projekten zugleich (unter anderem eine Spielekonsole) in den Spielemarkt einsteigen und möglicherweise bald eine zentrale Rolle einnehmen. Ein kurzer Überblick über alles bereits bekannte.
Das Google Earth-Team hat in dieser Woche das neue kultige Spiel Jagd auf Google Earth - wo in aller Welt ist CARMEN SANDIEGO? vorgestellt, das auf ein sehr positives Echo gestoßen ist und viel Begeisterung hervorgerufen ist. So wie alle anderen Spiele in großen Produkten, wird auch dieses vermutlich nach einigen Wochen oder Monaten wieder verschwinden. Anlässlich dessen gibt es hier nun einen kleinen Rückblick auf die besten Spiele, die es in der Vergangenheit bereits bei Google Maps gegeben hat.
Mit Google Maps und Google Earth kann jeder Nutzer die Welt entdecken und sehr viele Orte auch mit der 3D-Ansicht besuchen. In losen Abständen wird das immer wieder mal mit Spielen oder Aktivitäten demonstriert - und ab sofort ist es wieder soweit. In Google Earth kann man nun auf die Jagd nach Carmen Sandiego gehen und das klassische Computerspiel bzw. die TV-Serie direkt in Google Earth nachspielen. Kurzweiliges Vergnügen ist garantiert :-)
Viele Google-Produkte enthalten Eastereggs und kleine Späße, dabei bildet auch der Chrome-Browser keine Ausnahme. Schon seit einigen Jahren gibt es im Browser das berühmte Dino-Spiel, das viele Nutzer schon einmal gesehen und vielleicht auch gespielt haben dürften. Wer davon gar nicht genug bekommen kann, kann sich die wichtigsten Elemente nun auch auf den Schreibtisch stellen.
Schon seit Jahren wird Google ein großer Einstieg in den Spielemarkt nachgesagt, der aber bisher niemals umgesetzt wurde - aber das dürfte sich nun schon sehr bald ändern. Bereits im vergangenen Jahr wurde das Project Stream vorgestellt, mit dem viele große Spieletitel in den Browser kommen sollen - aber das ist noch längst nicht alles. Jetzt lädt Google zu einer großen Pressekonferenz auf der kommenden Game Developers Conference (GDC) ein.
Googles Entwickler arbeiten immer wieder an neuen Experimenten und basteln an Konzepten, die sie einfach einmal ausprobieren möchten. Einiges davon kann sich zu neuen Technologien entwickel, anderes wiederum ist eher aus Spaß an der Freude entstanden - und das neueste Experiment kann man zu dieser Gruppe zählen. Mit Web a Skeb hat es nun auch der absolute Spielzeugklassiker Etch a Sketch in den Browser geschafft.