Die Geschichte der Pizza: Ein interaktives Google-Doodle zur Feier der Pizza – heute darf wieder gespielt werden

google 

Am heutigen 6. Dezember erinnert Google an Die Geschichte der Pizza und zelebriert das absolute Lieblingsgericht vieler Menschen mit einem interaktiven Doodle. Rund um die Geschichte der Pizza hat man sich ein interessantes Spielprinzip einfallen lassen, das für Kurzweil und viele verschiedene Lösungen sorgen kann. Interessant ist auch, warum man gerade heute dem italienischen Nationalgericht ein Doodle widmet.


Die Geschichte der Pizza Google Doodle

Das heutige Google-Doodle für Die Geschichte der Pizza könnte heute für viel Zulauf in den geöffneten Pizzerien führen. Die Nutzer werden in einem interaktiven Doodle an die bekanntesten Sorten herangeführt und bekommen diese nicht nur zu sehen, sondern müssen sie den Vorgaben der einzelnen Runde entsprechend schneiden. Mal ein ganz anderes Prinzip als immer nur das Pizza-belegen, denn das haben bereits die Grafiker übernommen.

pizza schneiden

In der ersten Runde kann man noch perfekt schneiden, so wie es der Italiener um die Ecke auch tun würde. Doch schon in der zweiten Runde zeigt sich, dass man die Wünsche der Mitesser erfüllen muss. Es wird vorgegeben, wie viel Stück von welchem Belag mit wie vielen Schnitten entstehen sollen. Dabei ist die Größe der Stücke vollkommen unerheblich, denn es zählt nur die Stückelung selbst. Nach jede Runde werden Punkte verteilt und es geht an die nächste Pizzasorte.

Ein wirklich kurzweiliges Spiel, das am Ende logischerweise immer schwerer wird. Und wer seinen Gegner an einer Aufgabe gefunden hat, kann dann diesen dann vielleicht direkt zur Mittagszeit verputzen 😉


Google Websuche: Angeln nach Ergebnissen – neues Easteregg für ergebnislose Suchanfragen (Video)




Die Geschichte der Pizza Sorten

Die verschiedenen Pizzasorten
Und damit das Doodle auch einen Lerneffekt hat, hat Google die obige Auflistung der wichtigsten Pizzasorten veröffentlicht, die im Doodle vorkommen. Ihr seht den fertigen Rundteig und erhaltet eine kurze Auflistung der Zutaten. Die eine oder andere Sorte kennt jeder, aber die Doodle-Redakteure haben sich auch international umgesehen und einige Sorten kreiert, die zumindest ich persönlich hierzulande noch nicht gesehen, geschweige denn gegessen habe: Tom Yum und Paneer Tikka.




Die Geschichte der Pizza
Google feiert die Geschichte der Pizza heute natürlich nicht ohne Grund am Nikolaustag: Am 6. Dezember 2007 wurde die Kochkunst des neapolitanischen „Pizzaiuolo“ in die Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit der UNESCO aufgenommen (Wikipedia spricht übrigens von 2017). Sicherlich ein wichtiger Tag für dieses Gericht, denn in der Geschichte kann man sehr weit zurückblicken und wird viele ähnliche zubereitete Speisen finden.

Interessanterweise erfährt man im heutigen Google-Doodle trotz des Titels nichts zur Geschichte der Pizza. Daher hier ein kurzer Auszug aus dem Wikipedia-Artikel, der im 18. Jahrhundert beginnt:

Die nur mit Olivenöl beträufelte, mit Tomatenscheiben und Oregano oder Basilikum belegte Pizza ist seit etwa der Mitte des 18. Jahrhunderts nachgewiesen, als die Tomate in Süditalien populär wurde. […] Da Pizza bei sehr hoher Temperatur gebacken werden sollte, was in den wenigsten Haushalten möglich war, wurde sie anfangs vorbereitet und ungebacken zum örtlichen Bäcker gebracht, bis ein eigener Handwerkszweig der Pizzamacher, der Pizzaiolo, entstand, der den Teig selbst herstellte und belegte.

Eine Pizza, die heutigen Vorstellungen entspricht, soll erstmals am 11. Juni 1889 in Neapel vom Pizzaiolo Raffaele Esposito von der Pizzeria Brandi hergestellt worden sein, der beauftragt worden sein soll, König Umberto I. und seiner Frau Margherita eine Pizza zu servieren. Diese soll er patriotisch mit Zutaten in den italienischen Nationalfarben belegt haben: Basilikum (grün), Mozzarella (weiß) und Tomaten (rot). Diese ist bis heute unter dem Namen „Pizza Margherita“ eine der bekanntesten und verbreitetsten, wenn nicht die verbreitetste Pizzavariante.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Pizza auch in Europa außerhalb Italiens bekannter. Die erste Pizzeria in Deutschland wurde von Nicolino di Camillo (1921–2015) im März 1952 in Würzburg unter dem Namen Sabbie di Capri eröffnet. Von hier aus begann der Siegeszug der Pizza in Deutschland.

» YouTube Music: Der musikalische Jahresrückblick 2021 – neue Playlist enthält eure meistgehörten Songs

» Google Websuche: Angeln nach Ergebnissen – neues Easteregg für ergebnislose Suchanfragen (Video)


Google Jahresrückblick: Das waren die beliebtesten Suchanfragen und Themen der Deutschen 2021 (Video)

[Wikipedia]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket