Valentinstag 2022: Ein interaktives Google-Doodle zum Tag der Liebe; vereint die Hamster & Videogruß erstellen

google 

Am heutigen 14. Februar ist Valentinstag 2022 und natürlich hat Google auch am Tag der Liebe wieder ein sehr schönes Doodle für alle Nutzer entworfen. Heute darf auf der Startseite wieder ein bisschen gespielt werden, denn die zwei bekannten Hamster wollen zueinander finden. Helft ihnen durch das Labyrinth und ihr werdet mit einem Feuerwerk belohnt. Und wer noch ein digitales Geschenk benötigt, kann mit Google Fotos ein Valentinstag-Geschenk erstellen.

google doodle valentinstag

Das heutige Google-Doodle zum Valentinstag zeigt zwei verliebte Hamster, die leider durch einen Nieser an das jeweils andere Ende eines Rohrsystems fliegen und wieder zueinander finden wollen. Dazu benötigen sie die Unterstützung der Nutzer, die das Labyrinth mit einigen Hebeln wieder zusammensetzen bzw. die Wege schaffen können. Tatsächlich gibt es nur vier Hebel, die ihr einfach betätigen und zum Teil im richtigen Moment loslassen müsst. Das ist dann auch schon alles.

Die Herausforderung hält sich in Grenzen und der Spielspaß endet leider schon nach der ersten Runde, denn es gibt keine weiteren Level. Eine wirklich nette Idee, aber es wirkt so, als wenn man die Entwicklung auf halber Strecke eingestellt hätte, denn im Spielprinzip steckt Potenzial. Das fertige Rohrsystem zeigt übrigens den Google-Schriftzug. Aber dafür gibt es ein Happy End der verliebten Hamster und ihr könnt den beiden durch mehrfaches Klick auf das Herz mit immer mehr Feuerwerk die Zeit versüßen 🙂

google doodle valentinstag spiel




google-photos-valentinstag

Dass der Valentinstag am 14. Februar gefeiert wird, dürfte jedem bekannt sein – aber woher kommt dieser Brauch eigentlich? Hier ein kurzer Auszug zur Geschichte des Valentinstages:

Das Fest des heiligen Valentinus wurde erstmals im 14. Jahrhundert, als die Tradition der höfischen Liebe florierte, in den Kreisen um Geoffrey Chaucer mit der romantischen Liebe assoziiert. Im England des 18. Jahrhunderts entwickelte es sich zu einer Gelegenheit, bei der Liebende ihre Liebe füreinander zum Ausdruck brachten, indem sie einander Blumen und Süßigkeiten schenkten und Grußkarten („Valentines“) schickten. In einigen Regionen Europas schenken sich Liebespaare „Valentinsschlüssel“ als romantisches Symbol und Einladung zum Aufschließen des Herzens des Schenkenden.

Englische Auswanderer nahmen das Brauchtum zum Valentinstag mit in die Vereinigten Staaten. In Westdeutschland wurde der Valentinstag nach dem Zweiten Weltkrieg durch dort stationierte US-Soldaten bekannt. Im Jahre 1950 veranstaltete man in Nürnberg den ersten „Valentinsball“. Allgemein bekannt wurde der Valentinstag durch die vor dem 14. Februar verstärkt einsetzende Werbung der Floristik- und der Süßwarenindustrie.

Und wer noch ein schönes Last Minute Valentinstag-Geschenk benötigt, kann sich sehr leicht mit Google Fotos ein personalisiertes Video erstellen lassen, das innerhalb weniger Minuten zum Abruf bereit ist. Wie das funktioniert, lest ihr im folgenden Artikel:

» Google Fotos: So lässt sich schnell ein personalisiertes schönes Video-Geschenk zum Valentinstag erstellen

» Google Maps zum Valentinstag: Satellitenfotos zeigten überdimensionale ‚Willst du mich heiraten?‘-Botschaft

» Starke Aktionen bei Amazon: Fire TV, Fire Tablets, Echo Smart Speaker, Smart Displays & mehr stark reduziert


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket