Wear OS: Das ist der neue Google Assistant – Google zeigt erste Bilder und Details zur Smartwatch-Version

assistant 

In gut drei Monaten dürfte Google den mittlerweile dritten Neustart von Wear OS einläuten und hat nach einigen unfreiwilligen Teasern nun auch Bildmaterial veröffentlicht. Man gibt einen ersten Blick auf den neuen Google Assistant, der ebenfalls in einer für Smartwatches ganz neuen Version erscheinen wird. Eine Animation zeigt die Oberfläche und verrät, dass der Assistent auch ohne angebundenes Smartphone nutzbar sein wird.


fitbit smartwatch google assistant

Der Google Assistant wird auf den neuen Smartwatches mit Wear OS 3 offenbar eine zentrale Rolle einnehmen, was aufgrund der ständigen Verfügbarkeit am Handgelenk sowie der einfachen Bedienung sicherlich eine gute Idee ist. Nach ersten Leaks hat Google vor wenigen Tagen selbst bestätigt, dass man alles mitbringen wird, was zu einem echten Neustart dazugehört: Es wird sich um den „Neuen Google Assistant (NGA)“ handeln. Das bezieht sich aber nicht unbedingt auf den Funktionsumfang, sondern die Umsetzung.

Der neue Google Assistant ist schon seit längerer Zeit von den Pixel-Smartphones bekannt und zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass die Spracherkennung und die Auswertung der Befehle soweit wie möglich lokal und ohne Cloudanbindung stattfindet. Das soll auch auf den Smartwatches der Fall sein, sodass der Assistant sofort reagieren kann. Dafür dürfte man wohl einiges an Speicherplatz opfern müssen oder per Bluetooth die Datenbank vom Smartphone anzapfen – was wohl ebenfalls ohne Verzögerung möglich sein sollte.

Das ist aber nicht alles, denn auch die Oberfläche hat sich geändert. In folgender von Google veröffentlichten Animation könnt ihr sehen, wie sich der Start des neuen Google Assistant gestaltet und wie die aktive Spracherkennung dargestellt wird. Sieht doch wirklich schick aus und scheint sich gut für eine sofortige Unterbrechung der aktuellen Displaydarstellung zu eignen.




wear os google assistant animation neu

Direkt nach dem Start erscheint das Google Assistant-Icon, das sehr schnell ausgeblendet wird. Übrig bleibt die Assistant-Begrüßung und der bekannte vierfarbige Streifen am unteren Rand.

Google Assistant wird zur eigenen App
Der Google Assistant war bisher Teil der Google-App, soll in der neuen Version aber in eine eigene App ausgelagert werden. Das zeigt schon, dass man da wohl noch größere Pläne hat. Weitere Details sind bisher noch nicht bekannt.

Samsung-Nutzer müssen warten
Weil der Google Assistant auf den Smartwatches als separate App neu gestartet wird und die bisherige Heimat, die Google-App, auf der Galaxy Watch 4 nicht zur Verfügung steht, müssen sich Samsung-Nutzer nach wie vor gedulden. Vermutlich werden sie den Assistant zeitgleich mit allen anderen Nutzern verwenden können. Google spricht von „bald“ und Samsung von „in einigen Monaten“.

» Wear OS: Gute Nachrichten für Linkshänder – Google ermöglicht ‚falsch herum‘-Nutzung der Smartwatches

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket