Blogger Im Februar 2008 wurde die Funktion Postings in der Zukunft veröffentlichen bei Blogger in Draft eingeführt. Seit gestern ist diese Funktion nun auch in der normalen Blogger Version zu finden. Wenn man etwas ankündigen will, aber an dem Tag kein Zeit hat den Blog Post zu schreiben, oder man möchte auch während man im Urlaub ist, regelmäßig was veröffentlichen, sollte man dieses Feature nutzen. Das Planen einen Post ist ganz einfach: Im Post Editor auf ?Post Options? klicken und dann im ?Post date and time? ein Datum in der Zukunft eingeben. Nach dem Klick auf Publish, wird der Post geplant. Wenn dann der Tag gekommen ist, wird das Posting automatisch veröffentlicht. » Blogger Blog: Blogger now schedules future-dated posts
Blogger Für Blogger.com hat man einen eigenen YouTube Channel angelegt. In diesem soll man in Zukunft Informationen und HowTos finden. Diese HowTos erklären Schritt für Schritt verschiedene Funktionen und Features von Blogger. Zur Zeit existieren nur folgende drei Videos: How to Create a Blog with Blogger Dieser Clip erklärt wie man einen Blog bei Blogger anlegt und einen Post schreibt. (Im übrigen ist das Video schon einige Zeit alt, weil man den Video Icon nicht sieht, z.B. bei 1:20). Purchasing and Setting Up a Custom Domain through Blogger Dieses Video entstand nach dem 26.11.2007, aber vor dem 13.12.2007 Hier wird erklärt wie man eine Benutzerdefinierte Domain einrichtet und eine Domain kauft. Adjusting Your Blogger Privacy Settings Der Film erklärt wie man die verschiedenen Datenschutz einstellungen handhabt. (Dieses Video war für den Privacy Channel geplant) » Blogger Help YouTube Channel
Blogger Auch durch die Möglichkeit einige Elemente zu Blogger-Blogs hinzuzufügen, knausert Googles Bloghoster bisher mit Statistiken und Informationen rund um den eigenen Blog. Google OS zeigt jetzt eine Möglichkeit auf, zumindest eine Liste der Top-Kommentatoren im Blog anzuzeigen, mithilfe des Blogger-Feeds und einem komplizierten Yahoo!-Pipes-Geflecht. Yahoo! Pipes
Um die Liste der 50 Top-Kommentatoren anzuzeigen, muss der Kommentar-Feed für den eigenen Blog mit Yahoo! Pipes geparst werden. Dafür werden die 5000 letzten Kommentare herangezogen, der Autor herausgefiltert, einzeln gezählt und das ganze dann als Liste wieder ausgegeben. Wie am obigen Screenshot gut zu sehen ist, ist der Aufbau leicht kompliziert - aber das muss auch niemand nachbasteln. Dank Yahoo! Pipes könnt ihr durch 3 einfache Eingaben die Pipe für eure Bedürfnisse anpassen. Einfach die URL des Blogs, die gewünschte Länge der Kommentatoren-Liste und eventuell einen Filter für den eigenen Namen eingeben und schon ist die Pipe nutzungsbereit für euren Blog. Ich bin immer wieder begeistert über das was mit Yahoo! Pipes so alles möglich ist :-D Sowas sollte Google auch mal nachbasteln. » Pipe anpassen und nutzen [Google OS]
Blogger in Draft Manchmal kommt es vor, dass man einen Blogpost erst zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Zukunft veröffentlichen möchte, etwa zu einer Nachtschlafenden Uhrzeit oder bei Urlaubsabwesenheit. Zusammen mit der Bloglist-Funktion wurde auch dieses Feature jetzt bei Blogger eingeführt. Leider scheint der Y2K-Bug an Blogger vorbeigegangen zu sein, und er tritt hier wieder auf. Blogpostings in der Zukunft
Um einen Beitrag in der Zukunft zu veröffentlichen, müsst ihr einfach nur das Datum und die Uhrzeit bearbeiten und der Post wird minutengenau veröffentlicht. Leider wird das Datum in dem Format DD.MM.YY angegeben, was natürlich gerade in unserer Zeit - noch nahe am Jahrtausendwechsel - sehr verwirrend ist. Ist bei 16.02.98 jetzt 1998 oder 2098 gemeint? Ersteres ist natürlich wahrscheinlich da die meisten von 2098 garnicht mehr erleben werden und der Blog wohl auch nicht mehr bestehen wird, aber verwirrend ist es dennoch. Noch interessanter ist es aber wenn ihr etwa 16.02.50 angebt. Also ein Veröffentlichungsdatum 1950 bzw. 2050. Dann gibt Blogger nämlich eine Fehlermeldung aus die gänzlicher Käse ist:
Das Post-Datum muss zwischen dem 1. Januar 1970 und dem 31. Dezember 9999 liegen
Abgesehen davon dass 9999 durch das zweistellige Jahresformat garnicht möglich ist, wird es wohl niemanden geben der darauf vertraut dass Blogger auch in 8.000 Jahren noch besteht. In der allgemeinen Praxis wird man Postings natürlich nur wenige Stunden oder Tage in der Zukunft veröffentlichen, wobei die Funktion fehlerfrei funktioniert. Von daher eine schöne Funktion, wusste garnicht dass Blogger das bisher noch garnicht angeboten hat. Google selbst wird das jetzt auch wohl selbst nutzen, damit etwaige Ankündigungspostings nicht wieder zu früh veröffentlicht werden - kam ja schon öfter vor. Ergänzung von Pascal: Wie immer sieht man diese Funktion nur wenn auf draft.blogger.com unterwegs ist. Wenn ein Nutzer immer Blogger in draft nutzen will, gibt es diese kleine Script. Geplanten Posts sind nur sichtbar, wenn man Draft nutzt. » Ankündigung im Blogger-Blog [Googlified]
Blogger in Draft Mit Hilfe vom Google Reader kann man nun in Blogger in draft eine Blogroll erstellen. Hierfür werden die Abos aus dem Google Reader in ein Element bei Blogger geladen. Dann kann auswählen welche Seiten in dieser Blog Liste auftauchen sollen. Optional sogar mit dem Icon der jeweiligen Seite. Auch ist es möglich direkt einen Feed einer anderen Seite hinzuzufügen. Dann wird der letzte Eintrag als Auszug, ebenfalls optional. angezeigt und wann dieser veröffentlicht wurde. Zudem sind zwei verschiedene Sortierungsmöglichkeiten vorhanden: alphabetisch oder nach Datum. Zudem kann man begrenzen wie viele Blogs angezeigt werden. Wenn man wahrscheinlich mehr speichert als angezeigt werden, werden jeweils unterschiedliche Blogs angezeigt. Ein sehr interessantes Feature, welches auch schon in Deutscher Sprache zur Verfügung steht. » Blogger in Draft Blog: New Feature: Blog List
Blogger Eine Kleinigkeit wurde bei den Kommentaren geändert. So ist OpenID nun nicht mehr in dem Drop Down sonder bildet nun eine eigene Zeile. Dort werden die Symbole von OpenID, Livejournal, Wordpress, Typepad und AIM angezeigt: Außerdem wird nun bei Posts mit über 200 Kommentaren die Seite gesplittet. Ob man das als Blogbetreiber dann einstellen kann wann die Umbruch erfolgt, konnte ich gerade nicht finden. Es ist sicherlich sinnvoll diese zu Splitten, weil das Landen des Postes dann wesentlich beschleunigt wird. Folgende Bugs wurden gelöst (Auswahl): * Safari 3 Unterstützung für den Layout Tab * Schnellere Geschwindigkeit beim Laden von Posts für die Autoren * Behebung eines Problemes beim Blog This! Button in Picasa » Ankündigung auf den Blogger Buzz: Updates and Bug Fixes for Feburary 12th
Blogger 1999
Philipp Lenssen hat mal wieder seine Wayback Machine angeworfen und sich auf die Spuren von Googles Tochter Blogger gemacht. Das Design von Blogger 1999 kann so noch sehr gut nachvollzogen werden. Interessant finde ich, dass die Seite erst "blogger", dann "BLOGGER" und jetzt "Blogger" heißt - letzteres ist wohl die beste Wahl ;-) Ich kann mit Stolz behaupten auch die 1999er-Version noch live gesehen zu haben. Und Ihr? » Blogger im Laufe der Zeit
Blogger Schon seit Google damals Blogger übernommen hat, wurden alle hochgeladenen Bilder von Suchmaschinen ausgeschlossen und konnten praktisch nicht aufgefunden werden. Theoretisch hat sich das seit der Blogger-PicasaWeb-Integration schon erledigt, praktisch aber erst seit Anfang dieses Monats. Bei Blogger hochgeladene Fotos können jetzt mit jeder Suchmaschine gefunden werden und dürften so manchen Blogger-Usern neue Besucherströme bringen. Seit März 2007 werden alle bei Blogger hochgeladenen Fotos in einer Picasa Web-Galerie gesammelt und Fotos aus den Web Albums werden seit ca. 1 Monat auch in Suchmaschinen gelistet. Blogger-Fotos können also im Grunde schon seit 1 Monat in Suchmaschinen gefunden werden, aber eben nur mit eine m Link auf die Web Albums und ohne Bezug zum eigentlichen Blog-Eintrag. Blogger-Fotos werden nämlich derzeit doppelt gehostet, einmal bei den Web Albums und einmal bei Blogger. Die Öffnung für Suchmaschinen bringt aber auch Probleme mit sich, nämlich dass Blogger Hotlinking deaktiviert hat und so die Fotos von Suchmaschinen theoretisch garnicht zugänglich wären. Google löst das Problem damit, dass für jedes Foto dynamisch eine Webseite erstellt wird in der das eigentliche Foto eingebunden ist. Zu erkennen an diesem Beispiel. Wie bei Google OS gut zu erkennen ist kann durch die Bildersuche der Traffic einiger Blogs stark ansteigen - vorausgesetzt die Bilder wurden entsprechend gut beschrieben bzw. mit dem ALT-Tag versehen. Das dürften jetzt wohl auch viele Blogger-User tun um ihre Besucherzahlen zu steigen ;-) [Google OS]
Blogger Ein israelischer Blogger hatte auf seinem Blog bei Blogger.com sich über 3 Politiker des Landes beschwert. Die drei verklagten den anonymen Nutzer. Da das Gericht den Blogger nicht identifizieren konnten, forderten die Richter den Angeklagten per Blog auf vor Gericht zu erscheinen oder anonym zu bleiben, dafür aber zu widersprechen und Gegenklage einzureichen. Die Politiker suchten danach den Kontkat mit Google auf, mit der Bitte die IP heraus zu geben. Google kam der Forderung nach und gaben diese preis. Kritiker werfen nun Google vor, ohne Gerichtsbeschluss gehandelt zu haben. Das bestreitet Google ab und sagt, erst gehandelt zu haben, als der Gerichtsbeschluss vorlag. Im Gegensatz zu in vielen Ländern, ist die Diffamierung in Israel nicht nur ein Vergehen, sondern wird ab einem bestimmten Grad als Straftat betrachtet. Da der Blogger schrieb, dass die Politiker in Kontakt mit der Unterwelt stehen, ist auch letzteres der Fall. [Winfuture]