Trotz großer Konkurrenz eilt Googles Videoplattform YouTube von Rekord zu Rekord, und jetzt lässt die deutsche Community mit einem Meilenstein aufhorchen: In diesen Tagen hat der 100. Kanal in Deutschland die Marke von 1 Million Abonnenten durchbrochen und gehört damit zu den ersten Communitys weltweit denen dies gelungen ist. Aber auch die Gesamtzahl der Abrufe dieser 100 Kanäle kann sich durchaus sehen lassen und liegt weit über dem Landes-Durchschnitt.
Im vergangenen Jahr hat Google mit den Pixel-Smartphones erstmals "echte" Google Smartphones auf den Markt gebracht, die von Grund auf im Unternehmen konzipiert und entwickelt worden sind - ohne sich auf die Vorgaben anderer Hersteller verlassen zu müssen. Allgemein gelten die Pixels als großer Erfolg, doch über die tatsächlichen Verkaufszahlen hat Google ein Tuch des Schweigens gelegt. Laut dem Play Store liegen die aber deutlich niedriger als erwartet.
In vielen Haushalten dürften schon in naher Zukunft die Sprachassistenten einziehen, wenn sie nicht schon längst vorhanden sind. Doch trotz des immer größeren Funktionsumfangs werden die Assistenten kaum mehr als ein Smartphone genutzt und werden wohl bei weitem nicht ausgelastet. Eine Studie hat nun gezeigt dass gerade einmal jeder vierte Besitzer eines solchen Geräts überhaupt eine praktische Funktion verwendet, die nicht auch auf dem Smartphone zur Verfügung steht.
Einmal pro Jahr stellen die Marktforscher von Millward Brown eine Auflistung der wertvollsten Marken der Welt auf und veröffentlichen diese in der BrandZ-Studie. Google ist schon seit vielen Jahren in den oberen Bereichen dieser Liste zu finden und konnte erst im vergangenen Jahr den Thron zurück erobern. Auch in diesem Jahr läuft es wieder gut für die Suchmaschine aus Mountain View, denn "Google" ist nach wie vor die wertvollste Marke der Welt.
Es gibt sehr viel bekannte und erfolgreiche Apps unter Android, die eine sehr große Heerschar an Nutzern in sich vereinen und riesige Downloadzahlen im Play Store erzielen. Doch nur wenigen Apps gelingt der Sprung über die magische Marke von 1 Milliarde Installationen. Vor wenigen Tagen ist nun die 22. App in den Billionaires Club aufgenommen worden, und sie stammt wieder einmal aus dem gleichen Unternehmen: Google Photos.
Es ist Anfang des Monats (also fast), und Google gibt wie üblich die Zahlen zur aktuellen Verbreitung der Android-Versionen bekannt. Auch in diesem Monat gibt es wieder eine sehr positive Entwicklung der Verbreitung der einzelnen Versionen, denn bis auf das aktuelle Nougat-Betriebssystem haben alle anderen Versionen verloren oder sind stabil geblieben. Nougat kratzt mittlerweile an der Zweistelligkeit.
Dass das Spiel Pokemon Go erfolgreich sein würde, war von Anfang an abzusehen, aber was für einen großen Sommerhit die ehemalige Google-Tochter Niantic mit diesem Titel gelandet hat konnte wirklich niemand erahnen. Das Spiel hat nicht nur die Türen für Spiele solcher Art geöffnet und die Menschen endlich wieder ins Freie getrieben, sondern hat auch für Rekordumsätze in dieser noch jungen Branche gesorgt - wie ein Niantic-Sprecher jetzt offiziell bestätigt hat.
Im vergangenen Monat haben wir zum ersten mal unsere internen Statistiken zu den Blog-Besuchern veröffentlicht und haben einen Einblick darin gegeben, welche Browser, Smartphones und Betriebssysteme unsere Leser verwenden. Da dies sehr gut angekommen ist, mache ich nun einfach eine Monatsserie daraus. Hier kommen nun die Zahlen des Monats Mai 2017, die auf etwa einer halben Millionen Aufrufen der Webseite basieren.
Die Marktforscher von Gartner haben sich lange nach dem Ende der ersten drei Monate 2017 die Smartphone-Verkaufszahlen des 1. Quartals vorgenommen und die Daten nun veröffentlicht. Android konnte den Anteil an den eingesetzten Betriebssystemen tatsächlich noch einmal steigern und auch auf dem Smartphone-Markt gab es einige Verschiebungen. Der große Verlierer hier heißt vor allem Samsung.
Neben den 101 Ankündigungen auf der Google I/O haben die Präsentatoren auch wieder einige Einblicke in die Nutzungszahlen der diversen populären Produkte gegeben. Da Google normalerweise keine Zahlen zu den einzelnen Angeboten nennt, ist diese Momentaufnahme wieder einmal sehr interessant und zeigt die Stärken und teilweise die enorme Verbreitung der einzelnen Plattformen.