Google hat offenbar den wichtigen Bereich der Smartphone-Backups entdeckt und will nun starke Tools zur Verfügung stellen, um den Wechsel des Smartphones so einfach wie möglich zu gestalten - natürlich auch von Apples iOS. Im Zuge des Starts der neuen App zur Datenwiederherstellung wird es wohl eine tiefe Integration von WhatsApp geben. Nutzer sollen eine einfache Möglichkeit erhalten, die WhatsApp-Chats von iOS zu Android zu übertragen.
Google dürfte rund um den Rollout von Android 12 den wichtigen Bereich der Smartphone-Backups überarbeiten. Zwar verfügt Android seit vielen Jahren über eine Backup- und Wiederherstellen-Funktion, aber bislang ist sie nicht so übergreifend wie bei der Konkurrenz. Das dürfte sich nun ändern, denn im Google Play Store taucht seit einigen Tagen die "neue" App "Tool zur Datenwiederherstellung" auf. Das passt zum kürzlich angekündigten Rollout des Google One Backup.
Der Smartphone-Wechsel ist dank zahlreicher Clouddienste und Backups längst keine große Sache mehr, denn viele Inhalte lassen sich durch wenige Logins wiederherstellen oder sind ohnehin nur in der Cloud gespeichert. Nun soll das in Android integrierte Backup unter der neuen Bezeichnung Backup by Google One auftreten und den Umfang somit deutlich erweitern. Tatsächlich ist es aber nicht viel mehr als ein neues Branding.
Google hat die Speicherplatzverwaltung der Cloud-Dienste vor längerer Zeit zu Google One ausgelagert und für zahlende Abonnenten auch das Android-Backup in diese App verschoben. Nun bekommt Google One ein großes Update und ermöglicht es auch allen anderen Nutzern, das Backup über diese App zu verwalten. Außerdem gibt es nun einen neuen Speichermanager, der beim Einsparen des verwendeten Cloud-Speicherplatz helfen soll.
WhatsApp ist weltweit der beliebteste Messenger und steht in vielen Ländern mit großem Abstand an der Spitze - natürlich auch in Deutschland. Weil viele Menschen einen nicht unerheblichen Teil der Kommunikation über WhatsApp abwickeln, stellt sich die Frage nach einem Backup mit Wiederherstellungsmöglichkeit. Am Backup über Google Drive dürfte es schon bald wichtige Änderungen geben. Hier erfahrt ihr weitere wichtige Details zum WhatsApp-Backup auf Google Drive.
Viele Nutzer verwenden die Möglichkeit, Android-Backups direkt im Google Drive zu speichern und somit direkt in der Cloud für Zugriff zu sichern - vermutlich in vielen Fällen auch unbewusst. Diese Backups lassen sich schon seit langer Zeit direkt über die Google Drive-Oberfläche aufrufen, wurden nun aber verschoben. Ab sofort sollen sie bei den meisten Nutzern nicht mehr ganz so leicht zu finden sein.
Der Wechsel des Smartphones oder Handys war früher eine große Aufgabe, die man sich häufig für das Wochenende aufgehoben hat - denn viele Daten wollten übernommen werden. Heute sieht das ein bisschen anders aus, denn dank umfangreicher und tiefgreifender Cloud-Synchronisierungen muss man sich um die allermeisten Daten nicht mehr kümmern - wenn es denn funktioniert. Wir zeigen euch, wie ihr überprüfen könnt, ob das Backup auf Google Drive aktuell ist.
Google hat erst kürzlich das Android-Backup zu Google One verschoben und die Möglichkeit zum Backup vieler Daten des Smartphones etwas stärker ins Bewusstsein der (zahlenden) Nutzer gebracht. Im Hintergrund kommt dafür nach wie vor Google Drive zum Einsatz, denn dort werden die Daten als Backup abgelegt - wenn es denn funktioniert. Bereits seit Monaten berichten Nutzer davon, dass das Update nicht mehr funktioniert und es scheinen immer mehr Nutzer betroffen zu sein.
Auf dem Smartphone werden naturgemäß häufig viele Cloud-Dienste verwendet, bei denen die Daten des Nutzers nicht selten auf einem Server am anderen der Welt liegen. Aber auch lokal sind auf dem Smartphone viele Daten gespeichert, von denen hin und wieder oder auch permanent Sicherungen angefertigt werden sollten. Was dabei gerne mal vergessen wird, sind die vielen WhatsApp-Nachrichten und Medien, die nach einem Smartphone-Wechsel verloren gehen würden. Mit wenigen Schritten lassen sich aber auch die WhatsApp-Inhalte sehr einfach auf dem Google Drive sichern.
Vor wenigen Tagen gab es ein großes Update für Google One, mit dem das Backup des Android-Smartphones mit Google One verwaltet werden kann. Weil viele Nutzer das Thema Backup vollkommen vernachlässigen, ist das eine gute Lösung, die zwar noch ausbaufähig ist, aber schon Mal einen guten Anfang macht. Allerdings wurde nun bekannt, dass Google alle Smartphone-Backups automatisch nach 57 Tagen löscht, wenn das Gerät nicht genutzt wird.