Android: Backup by Google One wird ausgerollt – neuer Bereich für das Smartphone-Backup und Google Fotos

google 

Dank zahlreicher Clouddienste und Backups ist der Smartphone-Wechsel längst keine große Sache mehr, denn viele Inhalte lassen sich durch wenige Logins wiederherstellen oder sind ohnehin nur in der Cloud gespeichert. Bei vielen Nutzern präsentiert sich das in Android integrierte Backup nun unter der neuen Bezeichnung Backup by Google One, das einige neue Möglichkeiten im Gepäck hat und die Systemfunktion mit Googles Abo-Plattform kombiniert. Im Groben ist es aber nicht viel mehr als ein neues Branding.


google one logo

Android verfügt seit vielen Jahren über ein internes Backup-System, das wichtige Dinge wie etwa die Kontakte, die installierten Apps oder auch die Einstellungen auf den Google-Servern speichern und von diesen auch wieder abrufen kann. Viele Smartphone-Hersteller bieten zusätzlich eigene Backups und einige Apps besitzen ebenfalls eine eigene Infrastruktur. Doch Google bietet bekanntlich auch ein Backup für Medien-Dateien, die per Google One zu Google Fotos hochgeladen werden.

Das Google One Backup ist seit längerer Zeit Teil der Google One-App für Android und wird nun tiefer in das mobile Betriebssystem integrierte. Konkret wird der Backup-Bereich nun Backup by Google One genannt und fasst die bisher an getrennten Stellen zugänglichen Einstellungsmöglichkeiten an zentraler Stelle zusammen. Man bringt die von Google One gebotenen Möglichkeiten also etwas näher an die Nutzer, selbst wenn sie kein Abonnent der Plattform sind.

Auf den folgenden Screenshots könnt ihr sehen, wie das in diesen Tagen bei vielen Nutzern von Android 10, Android 11 und auch schon Android 12 aussieht. Auf den ersten beiden Screenshots ist die alte Variante zu sehen, während rechts daneben das dritte und vierte Bild die neue Oberfläche zeigen. Diese entspricht in etwa den Einstellungen der eigenständigen Google One-App.




android backup by google one

Der neue Bereich soll wohl dafür sorgen, den Markennamen “Google One” bekannter zu machen und mit diesem noch mehr Nutzer zu erreichen. Prinzipiell steht das Backup natürlich auch weiterhin allen Nutzern zur Verfügung, die es im Rahmen ihres verfügbaren Speicherplatz-Kontingents verwenden können. Sobald dieses allerdings ausgeschöpft ist, kommen die bekannten Probleme zum Tragen. Ich kann mir gut vorstellen, dass dort in Zukunft ein prominenter Link zum Kauf des zusätzlichen Speicherplatzes auftauchen wird.

Das neue “Backup by Google One” wird bereits seit Ende Juni ausgerollt und soll im Laufe der nächsten Wochen alle Nutzer erreichen, die mindestens über Android 8.0 verfügen. Derzeit zeigt es sich aber nur von Android 10 bis Android 12 Gut möglich, dass in Zukunft weitere Synchronisierungsdienste dazukommen und an dieser Stelle eine zentrale Plattform geschaffen werden sollen. Unter anderem sollte man das WhatsApp-Backup nicht unterschätzen, das bekanntlich in Google Drive gespeichert wird. Derzeit wird es nicht vom Kontingent abgezogen, aber auch das ist für die Zukunft nicht in Stein gemeißelt.

» Android: Magisk-Entwickler arbeitet nun bei Google – so geht es mit dem Root-Tool weiter & Hide wird eingestellt

» Fuchsia: Googles neues Betriebssystem ist schon da – aber wie geht es nach dem ersten Rollout weiter?


Wear OS: Neustart auf nur einer Smartwatch – Strava stellt Unterstützung für alle ‘alten’ Geräte ab sofort ein

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Android: Backup by Google One wird ausgerollt – neuer Bereich für das Smartphone-Backup und Google Fotos"

  • Woher kommt die Behauptung eigentlich, dass das alles so easy sei? Ich brauche nach einem Restore Tage, bis alles wieder am Platz ist. Die paar Settings, die das Restore wieder herstellt sind kaum der Rede wert. Dateien, Karten, Widgets, Konten,… alles größtenteils oder ganz weg.

Kommentare sind geschlossen.