Nicht nur Samsung wird in Kürze das Galaxy S9 vorstellen, sondern auch andere Hersteller haben schon jetzt ihre neuen Smartphones für das Jahr 2018 vorgestellt. Vor wenigen Minuten hat Nokia den Schleier gelüftet und hat gleich vier Smartphones vorgestellt, die natürlich allesamt mit dem aktuellen Betriebssystem Android Oreo ausgeliefert werden, teilweise auch mit den beiden Spezialversionen: Das Nokia 1, Nokia 6 (2018), Nokia 7 Plus und Nokia 8 Scirocco.
Googles Betriebssystem Android hat mittlerweile seinen 10. Geburtstag gefeiert und hat im vergangenen Jahrzehnt eine Erfolgsgeschichte hingelegt, mit der in dieser Dimension wohl niemand rechnen konnte. Damit diese Erfolgsgeschichte weitergeht, werden in der kommenden Woche eine Reihe von Smartphones angekündigt, die mit zwei potenziell sehr wichtigen Android-Produkten ausgestattet sein werden. Das hat Google nun selbst offiziell durchblicken lassen.
Der Smartphone-Frühling steht vor der Tür, in dem wir wieder viele neue Geräte von den großen Herstellern erwarten dürfen. Das am heißesten erwartete Geräte ist ohne Zweifel das Samsung Galaxy S9, aber auch der Wiedereinsteiger Nokia hat sich mit den Smartphones des vergangenen Jahres wieder interessant gemacht und hat in kürzester Zeit viele neue Fans (zurück-)gewinnen können. Jetzt gibt es umfangreiche Leaks rund um das kommende Nokia 1 und Nokia 7+.
Es gibt sehr viele Launcher für Android, aber nur eine handvoll ist wirklich sinnvoll nutzbar und bringt einen echten Mehrwert für den Nutzer. Googles Launcher zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass sie sehr schlank gestaltet sind und nur die wirklich wichtigsten Funktionen mit an Bord haben - das gilt auch für den neuen Launcher von Android One. Einem Bastler ist es nun gelungen, den Launcher so zu extrahieren, dass er auch auf allen anderen Smartphones zum Einsatz kommen kann.
Im vergangenen Jahr hat Google mit Blick auf die Schwellenländer das Android One-Programm angekündigt, das es sich zum Ziel gesetzt hat, günstige Smartphones mit dem gewohnten Google-Service anzubieten. Während man sich dabei in den ersten Monaten vor allem auf asiatische Länder konzentriert hat, wurde das Programm überraschenderweise vor zwei Monaten auch in Europa gestartet. Zu einer noch größeren Überraschung wurde das Programm nun auch auf Deutschland ausgeweitet, und das erste Android One-Smartphone kann nun auch hierzulande für 187 Euro bestellt werden.
Im vergangenen Jahr hatte Google das Android One-Programm angekündigt, mit dem man auch bei den Budget-Phones ganz vorne mitspielen und Smartphones zu einem extrem günstigen Preis anbieten möchte. Bisher waren diese Smartphone nur Schwellenländern vorbehalten, doch jetzt treibt Google auch die Expansion in den wohlhabenderen Ländern voran: Nachdem man im vergangenen Monat bereits das erste Smartphone in den Niederlanden kaufen konnte, hat Google nun eine offizielle Verfügbarkeit von Android One auch in Spanien und Portugal angekündigt.
Im vergangenen Jahr hat Google das Android One Programm ins Leben gerufen und möchte sich damit vor allem auf die Schwellenländer wie Indien, Bangladesch oder auch die Philippinen konzentrieren, denen man eine große Zukunft im mobilen Bereich vorhersagt. Ziel des Programms ist es, möglichst viele Menschen mit günstigen Geräten zu erreichen und die eigenen Angebote in die Hände möglichst vieler neuer Nutzer zu bringen. Doch bisher war das Programm nur wenig erfolgreich, was Google nun zu einem Neustart veranlasst.