Mittlerweile haben schon sehr viele Hersteller das aktuelle Betriebssystem Android Oreo auf die ersten Smartphones verteilt, wenn auch teilweise nur in einer Beta-Version. Der weltgrößte Smartphone-Hersteller Samsung hingegen lässt sich gerne viel Zeit für ein solches Update, doch bei Android 8.0 drückt man tatsächlich etwas aufs Gaspedal: Jetzt haben die ersten Besitzer eines Galaxy Note 8 ein Update auf die Beta-Version von Oreo angeboten bekommen.
Gestern Abend hat Google das Januar-Sicherheitsupdate für Android veröffentlicht und stopft damit auch in diesem Jahr wieder die vielen Lücken im Mediaserver des Betriebssystems und natürlich auch in den anderen Komponenten. Wer das OTA-Update nicht abwarten kann, kann sich die Version auch direkt als Image herunterladen. Das sorgt aber in diesem Fall für einige Komplikationen, die sich aber mit einem leichten Mittel aus der Welt schaffen lassen.
Auf dem Smartphone-Markt gab es im Jahr 2017 einige kleinere und größere Comebacks: Apple hat sich mit dem iPhone X wieder etwas innovativ gezeigt, Samsung gelang mit dem Galaxy Note 8 die Rettung der Note-Serie, aber das größte Comeback hat eindeutig Nokia hingelegt. Und natürlich soll es auch im kommenden Jahr genau so weitergehen, und zwar auch in einer ganz anderen Preisklasse. 2018 soll mit dem Nokia 1 das erste Android Go-Smartphone auf den Markt kommen.
Nokia ist auf einem guten Weg, das vor einigen Monaten abgegebene Versprechen, alle Smartphone auf Android Oreo zu aktualisieren einzuhalten, und drückt dabei mächtig aufs Gaspedal. Seit wenigen Stunden wird nun auch das Nokia 6 mit dem Update versorgt und lässt somit nur noch ein einziges Modell in der übersichtlichen Palette offen. Aber auch bei diesem Modell beginnt man vorsichtshalber erst einmal mit einem Beta-Programm.
Langsam aber sicher geht es voran mit Android Oreo. Immer mehr Hersteller können sich dazu durchringen, das Betriebssystem schon nach wenigen Monaten auf die ersten Smartphones auszuliefern, ohne dass bereits eine neue Generation von Geräten auf dem Markt ist. Als mittlerweile sechster Hersteller ist nun Huawei an der Reihe und liefert das Update für das Mate 9 aus. Außerdem dürfen sich auch deutsche Samsung-Fans freuen.
Es geht langsam aber sicher weiter voran mit Android Oreo: Das Betriebssystem hat zwar einen nicht nennenswerten Marktanteil, aber immerhin tun die Smartphone-Hersteller etwas dafür um dies zu ändern. Nokia hat heute bekannt gegeben dass nun auch die Nutzer eines Nokia 5 in den Genuss des neuen Betriebssystems kommen, allerdings erst einmal nur in Form der Beta-Version. Und auch das Nokia 6 wird schon bald Zugriff auf diese Version bekommen.
Vor einigen Monaten hat Google mit dem Start von ARCode einen neuen Anlauf auf dem Markt der Augmented Reality genommen und möchte diese Möglichkeiten der erweiterten Realität auf so viele Smartphones wie möglich bringen. Allerdings sind dazu entsprechende Voraussetzungen notwendig, die ersten in der brandaktuellen Android-Version vorhanden sind. Jetzt hat Google eine Sticker-Erweiterung für die hauseigene Kamera-App veröffentlicht.
2017 war für Googles für Android-Updates verantwortliche Abteilungen kein gutes Jahr. Ich kann mich kaum an ein Update erinnern, das keine Probleme bei irgendeinem Gerät verursacht hat, das erst mit einer erneuten Aktualisierung behoben werden musste. Und so führt man es nun auch zum Jahresende fort, denn das Update auf Android 8.1 hat bei einer ganzen Reihe von Besitzern eines Pixel C-Tablets zu einem Factory Reset geführt.
Die Synchronisierung von Kontakten ist eine grundlegende Funktion von Android und Googles Kontakt-Plattform, die den Wechsel des Geräts sehr leicht machen sollen. Normalerweise funktioniert das ohne Probleme, so dass sich unzählige Nutzer darauf verlassen, dass alle Kontakte in der Cloud gespeichert sind und überall auftauchen. Doch unter Android Oreo gibt es damit offenbar einige Probleme, denn hunderte Nutzer berichten davon, dass die Synchronisierung nicht vernünftig arbeitet.
Es geht langsam aber sicher mit Android Wear voran: Gerade erst hat das Betriebssystem ein großes Update bekommen, und jetzt folgen schon die nächsten Verbesserungen: Seit gestern wird Oreo für die erste Smartwatch ausgerollt und bringt einige kleine neue Features mit, die für eine längere Akku-Laufzeit sorgen und die Nutzung komfortabler gestalten sollen.