Google hat das Treble-Wunder geschafft: Erstmals seit sieben Monaten neue Zahlen zur Android-Verteilung

android 

In schöner Regelmäßigkeit hat Google bis zum vergangenen Jahr in jedem Monat die aktuellen Zahlen zur Android-Verteilung veröffentlicht und damit immer wieder gezeigt, welche Android-Versionen aktuell wie weit verbreitet sind. Nach über einem halben Jahr Pause haben die Entwickler nun erstmals wieder Zahlen veröffentlicht – und diese wissen nach so langer Zeit zu beeindrucken: Das aktuelle Android Pie läuft auf über 10 Prozent aller Android-Smartphones.


Weil Google viele Monate lang gar keine Daten zur Android-Verteilung veröffentlicht hat, hatten wir das hier im Blog einfach mal nachgeholt und mehrmals unsere eigenen Zahlen veröffentlicht. Diese Statistiken erfreuten sich sehr großer Beliebtheit, sodass es langsam wieder Zeit wurde, dass Google endlich nachlegt. Über die Gründe für die lange Ruhephase hatten wir ausführliche Überlegungen angestellt – doch Google selbst schweigt offiziell weiterhin.

android pie logo

Googles Android-Abteilung hat nun erstmals seit Oktober 2018 neue Zahlen zur Android-Verteilung veröffentlicht, die ihr in folgender Grafik sehen könnt. Die exakten Zahlen in tabellarischer Form seht ihr weiter unten. Wie man sehen kann, hat Android Pie gleich einmal viele anderen Versionen hinter sich gelassen und kommt auf einen Anteil von 10,4 Prozent. Damit liegen zwar noch Android 5.x, 6.x, 7.x und 8.x vor dem aktuellen System, aber für Android-Verhältnisse ist das ein sehr guter Wert.

android verteilung mai 2019

Laut Googles Details hat Android Pie aktuell einen 1,5 fach so hohen Marktanteil wie Android Oreo im Vergleich zum Vorjahr – und damit hat das selbst gesetzte Ziel, das gerne auch als „Treble Wonder“ bezeichnet wurde, auf jeden Fall zum aktuellen Zeitpunkt geschafft. Nun steht aber schon bald wieder Android Q vor der Tür, von dem gerade erst die Android Q Beta 3 erschienen ist. In unseren Zahlen (siehe hier) war Android 9.99 bereits enthalten.



android verteilung mai 2019 tabelle

DA es für einen so langen Zeitraum keine Vergleichszahlen gegeben hat, lässt sich die aktuelle Entwicklung schwer nachvollziehen. Gut möglich, dass die Zahlen schon seit 2-3 Monaten so gut sind und nun wieder stagnieren. Das werden wir spätestens dann erfahren, wenn Google (hoffentlich) die Juni-Zahlen veröffentlicht und wieder Tendenzen erkennbar sind. Aktuell fällt vor allem auf, dass gleich drei ältere Versionen dazu gewinnen konnten.

Siehe auch
» Ein Blick auf Googles Treble-Wunder: So sieht die Android-Verteilung unter unseren Lesern aus

» Warum versteckt Google das Treble-Wunder? Seit Monaten gibt es keine Zahlen zur Android-Verteilung

Android Q Beta 3: Die dritte Android Q Beta für die Pixel-Smartphones UND weitere Smartphones ist da


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Google hat das Treble-Wunder geschafft: Erstmals seit sieben Monaten neue Zahlen zur Android-Verteilung"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.