2019 wird ein spannendes Jahr! Diese Themen und Produkte werden bei Google im Jahr 2019 interessant

google 

Das Jahr 2019 ist da! Auch in diesem Jahr wird uns Google mit Sicherheit wieder viele spannende Neuerungen präsentieren, sei es nun in Form von neuen Produkten, neuen Funktionen in bestehenden Angeboten oder rein durch Ankündigungen. 2019 könnte aus Google-Sicht ein sehr spannendes Jahr werden, denn in den letzten Monaten wurden viele Weichen gestellt, die nun befahren werden wollen. Ein kleiner Blick in die Glaskugel auf das, was uns 2019 erwarten könnte.


Im vergangenen Jahr hat uns Google einige neue Produkte beschert, aber auch eine ganze Reihe von Produkten weggenommen, die wir schmerzlich vermissen werden. Die Neuankömmlingen wie Google One, Google Pay und einigen Hardware-Produkten steht dabei das Ende von Plattformen wie Google+ oder auch Hangouts gegenüber. Aber das digitale Leben geht weiter und vielleicht sind einige schmerzliche Einschnitte im Rückblick genau der richtige Weg gewesen.

Android Q

android q bugdroid

Seit mehr als 10 Jahren ist es so sicher wie das Amen in der Kirche: Jedes Jahr erscheint eine neue Android-Version – und das wird auch 2019 nicht anders sein. In diesem Jahr wird Android Q erscheinen, wobei aber noch lange nicht geklärt ist, ob es tatsächlich mit diesem schweren Namen auf den Markt kommen wird. Die ersten Informationen zu der neuen Version sind bereits bekannt und bestehen vor allem daraus, viele bekannte Dinge zu perfektionieren.

Android Q wird aller Voraussicht nach einen systemweiten Dark Mode bekommen, wird außerdem endlich ein echtes Multitasking unterstützen und auch das seit vielen Jahren nur optisch angepasste Teilen-Menü wird groß überarbeitet. Klingt aktuell nicht nach großen Innovationen, was aber auch daran liegen könnte, dass die meiste Arbeit nun unter der Haube stattfindet und sich eher auf die Zukunft des Betriebssystems konzentriert.

Möglicherweise ist Android Q das letzte Android – der Grund folgt schon als nächster Punkt der spannendsten Google-Produkte 2019.

» Alle Informationen rund um Android Q



Fuchsia

fuchsia logo small

Nach einer langen Entwicklungszeit deutet aktuell alles darauf hin, dass Fuchsia sich in diesem Jahr auf seine große Rolle vorbereitet und in den kommenden Monaten tatsächlich erstmals offiziell angezeigt werden könnte. Die Vorarbeiten für einen Übergang auf Fuchsia laufen auf Hochtouren und sollen dabei helfen, das bekannte Henne-Ei-Problem von neuen Plattformen von Anfang an aus dem Weg zu schaffen.

Es ist nicht davon auszugehen, dass das Betriebssystem tatsächlich im Jahr 2019 auf den Markt kommen wird, aber die Wahrscheinlichkeit für offizielle Informationen, Vorabversionen für Entwickler und Testgeräte ist enorm hoch. Da zu Fuchsia bereits alles gesagt ist, heißt es nun einfach abwarten, wann Google den Schleier ganz offiziell lüftet.

» Alle Informationen rund um Fuchsia

Google Assistant

google assistant logo

Seit zwei Jahren spielt der Google Assistant eine sehr große Rolle und wurde kontinuierlich erweitert und auf immer mehr Geräte gebracht. Diese Entwicklung dürfte sich auch in den kommenden 12 Monaten fortsetzen und vielleicht auch dafür sorgen, dass der Assistant etwa mehr an Intelligenz gewinnt. Künstliche Intelligenz ist für Google ein sehr großes Thema, kommt beim Assistenten aber nur ganz am Rande zum Einsatz.

Gerade in Verbindung mit Google Lens ist noch sehr sehr viel möglich und die Entwicklung befindet sich noch ganz am Anfang. Gut möglich, dass es in diesem Jahr einen Schritt weiter geht als nur das simple Erkennen und Benennen von Objekten. Beide Produkte zusammen werden, in Kombination mit neuer Hardware, zu einem ständigen Begleiter des Nutzers – das ist zumindest die Vision. Irgendwann wird Lens wohl auch wieder im Assistenten aufgehen, aber das könnte für 2019 noch nicht auf der Agenda stehen.

Hangouts & Messenger

Google wird sowohl das klassische Hangouts als auch Allo einstellen und damit beide aktuell bekannten Messenger-Marken in den Ruhestand schicken. Allerdings nicht lange, denn Hangouts wird im Anschluss mit zwei neuen Ablegern wiederbelebt, die aber ebenfall wieder Überschneidungen mit bestehenden Produkten haben werden. Verwirrt? Hier findet ihr einen Überblick über die zukünftige Messenger-Strategie.

Doch man muss kein Prophet sein, um zu wissen, dass Googles dabei wohl nicht belassen wird. Und so dürfen wir uns auch im Jahr 2019 auf spannende Entwicklungen im Messengerbereich freuen.



Google Pay

google pay logo

Die Bezahlplattform Google Pay ist schon einige Jahre auf dem Markt, allerdings bis Anfang 2018 unter anderem Namen. Mit der Umbenennung in Google Pay wurde der Weg für die große Internationalisierung geöffnet, im deren Zuge es auch neue Dienste wie das indische Tez mit der einfachen Zahlung zwischen zwei Nutzern irgendwann in die App schaffen soll. Die Entwicklung von Pay wird auch 2019 weitergehen und Google wird viel Energie hereinstecken, das Angebot zum Mittelpunkt aller Zahlungen zu machen. Der erste Schritt dahin ist bereits getan, denn Pay zeigt zukünftig alle Online-Einkäufe an.

Und natürlich darf auch die Monetarisierung von Pay nicht vergessen werden, die Google wohl in Angriff nehmen wird. Von Pay werden wir in diesem Jahr mit Sicherheit noch sehr viel hören bzw. lesen.

Google One

Google One ist als Ersatz für den Zusatzspeicher des Google Drive bzw. auch Google Photos und GMail gestartet, was auch in Zukunft der Mittelpunkt des Aufgabenbereichs der Plattform sein wird. Aber dennoch wird aus Google One wohl sehr viel mehr, denn Google teilt die Nutzer praktisch in „normale“ und „VIP-Nutzer“ auf. Langfristig könnte man es wohl mit dem Prime-Programm von Amazon vergleichen und im Jahr 2019 wird Google mit Sicherheit einige Schritte tun, um One deutlich attraktiver zu machen. Das ist man allein schon dem Produktnamen schuldig.

Google Maps

Google Maps hat sich in jedem Jahr stark weiterentwickelt und hatte auch 2018 eine neue Ausrichtung bekommen, die aktuell noch ganz am Anfang steht. Maps macht immer mehr Schritte in Richtung Social Network und drängt sich immer weiter in den Alltag der Nutzer. In welche Richtung sich Google Maps in diesem Jahr entwickeln wird, lässt sich schwer sagen. Es wird aber mit Sicherheit auch in diesem Jahr viele Nutzer betreffen und die Plattform weiter in den Mittelpunkt rücken.

Social Networks

Google+ wird schon in wenigen Monaten den Weg alles irdischen gehen und im April eingestellt. Obwohl das Netzwerk in den vergangenen Jahren stark vernachlässigt wurde, ist aber nicht davon auszugehen, dass Google diesen Bereich komplett ruhen lassen wird. Ob nun direkt ein neues Social Network gestartet wird oder man sich anderweitig in der Branche auszubreiten versucht, kann wohl niemand vorhersehen. YouTube und wie bereits angedeutet Google Maps könnten eine große Rolle spielen, genauso wie die Websuche und einige andere potenzielle Google-Nachfolger.



Pixel 4

Die Pixel 3-Smartphones haben gerade einmal 3 Monate auf dem Buckel, aber natürlich sind die Arbeiten am Nachfolger schon jetzt wieder in vollem Gange und es wird wohl höchstens bis zum Frühjahr dauern, bis die ersten Informationen durchsickern. Mit dem vierten Anlauf könnte Google einige große Änderungen in die Serie bringen. Die sehr bald erscheinenden Pixel 3 Lite sind ein erster Hinweis auf einen Ausbau der Serie, die auch durch „echte“ Tablets erweitert werden könnte, die sich irgendwo zwischen Pixel und Pixel Slate platzieren. Ob auch ein Fuchsia-Smartphone darunter sein könnte?

Google Home Hub

Mit dem Google Home Hub hat Google das erste Smart Display unter der eigenen Marke auf den Markt gebracht, dessen Funktionsumfang aktuell noch sehr beschränkt ist. Diese Produktkategorie könnte langfristig aber zu den wichtigsten gehören, sowohl aus Hardware- als auch aus Software-Sicht. Da Google auf ein offenes Ökosystem mit vielen Partnern setzt, muss es auch nicht unbedingt bis Oktober dauern, bis große Neuerungen vorgestellt oder gar ausgeliefert werden. Ein guter Anfang wäre es aber mit Sicherheit schon einmal, wenn das Produkt auch international erhältlich wäre.

» Zuwachs in der Google-Familie: Die wichtigsten und besten neuen Google-Produkte im Jahr 2018
» Zuwachs auf dem Google-Friedhof: Diese Google-Produkte wurden 2018 eingestellt

Neujahr: Bunte Elefanten-Party im Google Doodle für einen guten Start in das neue Jahr 2019


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.