Android Q: Das Teilen-Menü wird grundlegend überarbeitet

android 

Im Laufe der Jahre hat Google Android stark weiterentwickelt und an unzähligen Stellschrauben gedreht, um die Oberfläche modern zu halten und mit neuen Funktionen auszustatten. Doch ein recht zentraler Teil des Betriebssystems könnte mal wieder eine Generalüberholung brauchen – und wird diese auch bekommen. Wie der Android-Entwicklungschef nun bestätigt hat, wird das Teilen-Menü komplett überarbeitet.


Gerade erst wurde Android Pie veröffentlicht, das bisher kaum Nutzer hat, aber in ganz weiter Ferne schart schon wieder der Nachfolger Android Q mit den Hufen und wartet nur darauf, im Rahmen einer Developer Preview auf die Nutzer losgelassen zu werden. Jetzt wurde bereits eine Veränderung in der kommenden Version verraten, die praktisch alle Nutzer und auch App-Entwickler betreffen wird.

android web share

Das Teilen-Menü von Android wird sehr häufig verwendet, enthält bei vielen installierten Apps aber auch eine endlose Auswahl an Ziel-Apps. Da die Liste der Ziel-Apps dynamisch aufgebaut wird, kann es manchmal mehrere Sekunden dauern, bis das Menü tatsächlich erscheint – was durch die speziellen Ziele wie etwa App-intern Kontakte, nicht besser geworden ist. Auch die Reihenfolge der Apps, Ziele und Kontakte kann man nur als zufällig beschreiben. Doch jetzt nimmt sich Google dem Problem endlich an.

Das Teilen-Menü bekommt sowohl eine neue Oberfläche als auch einen neuen Unterbau, der dafür sorgen wird, dass das Ganze sehr viel schneller aufgerufen und angezeigt werden kann. Androids Chef-Entwickler Dave Burke spricht von „faster and nice(r) to use“. Wir dürfen gespannt sein, wie dieses Menü in Zukunft aufgebaut sein wird bzw. ob sich irgendwas grundlegend ändert.

Neben dem fast schon sicheren Dark Mode ist damit nun schon das zweite Feature von Android Q bekannt.

Siehe auch
» Android: System-Backups auf das Google Drive lassen sich jetzt auch manuell anstoßen

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.