Google I/O 2018 – Was wir erwarten dürfen: Teil 1 – Android P, Android Things, Wear OS & Co.

google 

Vom 8. Mai bis zum 10. Mai findet in Mountain View die große Entwicklerkonferenz Google I/O statt, auf der das Unternehmen wieder viele Neuerungen verkünden wird. Viele große Google-Produkte haben hier ihren Anfang genommen und auch in diesem Jahr wird es ohne Zweifel wieder viele interessante Neuigkeiten geben. Wir werfen nun einmal die Glaskugel an und schauen uns in den kommenden drei Tagen an, was Google auf der großen Bühne verkünden könnte.


google io 2018

Google I/O 2018 Vorschau

» Google I/O 2018 – Was wir erwarten dürfen: Teil 2 – Google Assistant, Smart Displays & Chrome OS
» Google I/O 2018 – Was wir erwarten dürfen: Teil 3 – Fuchsia, Material Design, Chromecast, Spiele & mehr
» Leak drei Tage vor der Google I/O: Viele neue Google-Icons geben Hinweise auf neue Produkte

Android P

android p

Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wird Google die zweite Developer Preview von Android P vorstellen, die nach dem offiziellen Zeitplan gleichzeitig auch die erste Beta-Version sein wird. Vermutlich wird es dann auch wieder automatische Updates für die Beta-Nutzer geben, mit der die neue Version dann mit gutem Gewissen auch auf einem täglich genutzten Gerät ausprobiert werden kann – auch wenn das selbst in dieser Phase noch immer nicht empfohlen ist.

Die erste Preview hat schon umfangreiche Verbesserungen im System und auch an der Oberfläche mitgebracht, aber für die zweite Version hebt man sich oft noch einige Highlights auf. Vermutlich wird verkündet, dass Android P die Versionsnummer 9 trägt. In den letzten Wochen haben wir bereits über viele mögliche Neuerungen und Entdeckungen berichtet, die ihr in unserer großen Sammlung von Artikeln rund um Android P noch einmal nachlesen könnt.

Android Navigationsleiste mit Gesten

android p navigationsleiste

Nach vielen Jahren wird Google möglicherweise die drei Standard-Buttons von Android ablösen und auf eine neue Gestensteuerung setzen, die flexiblere Bedienkonzepte ermöglicht und auch am unteren Rand für noch mehr Platz sorgt. Die Gestensteuerung wird grundlegend wohl nur aus zwei oder möglicherweise auch nur einem Button bestehen, den man dann tippen, halten oder auch schieben kann. Wie das genau funktionieren soll, werden wir dann auf der Google I/O erfahren.

In unserem Artikel findet ihr viele Details zur Gestensteuerung. Und wer das ganze in einer etwas anderen und vermutlich auch noch flexibleren Form schon jetzt ausprobieren möchte, sollte sich einmal die App Gesture Control ansehen.



Android Slices

Eine sehr große Neuerung in Android P könnten die Slices sein, die offenbar für einen stärkeren Informations- und Funktions-Austausch von Apps untereinander sorgen sollen. Beschrieben werden sie von Google mit slice permission would allow [app name] to show slices from any app. A slice can ‚read information from‘ and ‚take actions inside. Offenbar sollen Apps also Informationen oder Funktionen aus anderen Apps integrieren können, wobei völlig unklar ist, wie das funktionieren soll.

Es erinnert etwas an die Stories und die Maxwell-Assistenten und Agents von Fuchsia und ist womöglich auch der erste Schritt in diese Richtung. Im Interesse eines sanften Übergangs dürfte Android nach und nach solche Funktionen bekommen, die erst für den potenziellen Nachfolger konzipiert sind.

Android Things

android things

Sehr wahrscheinlich wird Google auf der I/O den Startschuss für das Internet of Things-Betriebssystem Android Things geben. Erst vor wenigen Wochen ist die finale Developer Preview erschienen und als Projekt mit sehr großer Zukunft wäre eine Präsentation vor riesigem Publikum wohl genau das richtige. Für den Endnutzer ist Android Things vorerst nicht ganz so spannend, da der Nutzer meist nur wenige Berührungspunkte mit dem Betriebssystem hat und es wohl eher per Sprache oder über andere Geräte steuern wird.

Einige Details zu Android Things findet ihr in diesem Artikel. Als erstes Einsatzgebiet hat Google übrigens die Smart Displays vorgesehen, für die ein normales Android oder Chrome OS nicht geeignet gewesen wäre.



Android Auto & Waymo

Waymo Jaguar

Android Auto steht etwas im Schatten der anderen Android-Versionen, obwohl es mittlerweile eine sehr große Verbreitung vorweisen kann. Das liegt aber vermutlich daran, dass im Auto (während der Fahrt) nicht ganz so viele Dinge mögliche und notwendig sind und für alles andere ja noch das Smartphone in der Tasche steckt. Für die I/O hat Google aber laut vielen Gerüchten eine „brand new media experience“ vorbereitet – was immer das auch heißen mag.

Laut Gerüchten soll auch ein Fahrzeug der Google-Schwester Waymo auf die Bühne gefahren werden – bzw. selbst auf die Bühne fahren – und möglicherweise einige Neuerungen von Android Auto an einem direkten Beispiel zeigen. Man könnte vermutlich auch jedes andere Fahrzeug nehmen, aber warum nicht die große Plattform auch für Werbung der Schwester nutzen 😉 Bei dem Fahrzeug soll es sich um den neuen Jaguar i-PACE handeln.

Wear OS

android wear wear os by google

Erst vor wenigen Wochen hat sich Android Wear von der Marke „Android“ gelöst und heißt jetzt nur noch Wear OS. Sowohl die Verbreitung als auch die Entwicklungsgeschwindigkeit des Smartwatch-Betriebssystems halten sich in Grenzen, so dass völlig unklar ist, ob Google dem Ableger etwas Zeit auf der I/O spendieren wird oder nicht. Neue Smartwatches sind nicht zu erwarten, möglicherweise aber eine neue Version, die sonst häufig nur mit einem simplen Blogpost angekündigt wird. Erst gestern gab es ein großes Assistant-Update für Android Wear und vor einigen Wochen wurde eine auf Android P basierende Developer Preview veröffentlicht.

» Google I/O 2018 – Was wir erwarten dürfen: Teil 2 – Google Assistant, Smart Displays & Chrome OS
» Google I/O 2018 – Was wir erwarten dürfen: Teil 3 – Fuchsia, Material Design, Chromecast, Spiele & mehr
» Leak drei Tage vor der Google I/O: Viele neue Google-Icons geben Hinweise auf neue Produkte

» Alle Artikel zur Google I/O


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel: