Android P: Das sind die wichtigsten Neuerungen in der ersten Android P Developer Preview

android 

Vor wenigen Minuten hat Google die erste Developer Preview von Android P veröffentlicht, die schon jetzt heruntergeladen und installiert werden kann. Mit einer neuen Android-Version kommen immer wieder auch viele neue Features in das Betriebssystem, die aber nicht immer ihren Weg in die stabile Version finden. Google hat einige Highlights bereits angekündigt, die wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen.


In den vergangenen Wochen und Monaten haben wir schon sehr viele Informationen rund um Android P bekommen, die sich nun zu großen Teilen bewahrheitet haben. Zwar scheint es das große Redesign nicht gegeben zu haben – kann aber auch noch überraschend kommen – aber dafür sind einige andere Dinge mit dabei. Was nicht mit dabei ist, ist allerdings ein Dark Mode.

Android P Logo

Notch-Unterstützung

Wir hatten es befürchtet: Android P bekommt eine offizielle Unterstützung für die Notch-Displays – bei Google wird es fast schon liebevoll „Display cutout“ genannt. Damit ist dann auch klar, worauf wir uns die nächsten Jahre einstellen dürfen…

Verbesserte Benachrichtigungen

android p benachrichtigungen

Android P bringt weitere Verbesserungen in die Benachrichtigungen: Diese können ab sofort sehr viel mehr Informationen in Form von Bildern darstellen und enthalten fast schon kleine App-Oberflächen – auf obigem Screenshot ist das sehr gut zu sehen. Außerdem werden die Smart Replys nun nativ vom Betriebssystem unterstützt. Erst vor wenigen Tagen hatte eine Google-Tochter eine App für Smart Replys in den populären Messengern veröffentlicht.



Indoor-Navigation

Android P wird eine verbesserte Unterstützung für die Indoor-Navigation bzw. Positionsbestimmung innerhalb von Räumen mitbringen. Dazu kommen Technologien zum Einsatz, die den Standort von Access Points noch genauer bestimmen und daraus die exakte Position extrapolieren können. Dazu ist allerdings entsprechende Hardware im Smartphone und bei den Access Points notwendig.

Unterstützung von mehreren Kameras gleichzeitig

Android P unterstützt nun den Zugriff auf mehrere Kamerabilder gleichzeitig. Das bedeutet, dass nicht nur Dual-Kameras genutzt werden, sondern etwa auch die Front- und Hauptkamera gleichzeitig. Das unterstützen viele Smartphones schon heute, aber nun ist es auch nativ im Betriebssystem.

Kein Zugriff auf Kamera und Mikrofon für Hintergrund-Apps

Es wurde bereits vermutet: Android P wird Hintergrund-Apps den Zugriff auf die Kamera und auch auf das Mikrofon entziehen und so für mehr Sicherheit bei den Nutzern sorgen. Mehr Informationen dazu findet ihr in unseren damaligen Artikeln: Kamera & Mikrofon.

Uhrzeit wird links angezeigt

android p uhrzeit links

Eine kleine Änderung, die aber jedem sofort auffallen wird: Die Uhrzeit wird ab sofort nicht mehr auf der rechten sondern auf der linken Seite angezeigt.



Hier noch einmal die wichtigsten Änderungen für Entwickler im Video

» Hier bekommt ihr die Android P Developer Preview
» Android P Developer Preview: Das sind die größten Änderungen an der Oberfläche des Betriebssystems

» Ankündigung im Android Developers-Blog
» Alle Informationen rund um Android P


Diskussionen, Fragen, Hinweise & mehr rund um Google
GoogleWatchBlog Forum


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.