Keine Angst mehr vor Spionage: Android P soll Hintergrund-Apps den Mikrofonzugriff entziehen

android 

Mit der kommenden Android-Version P legt Google offenbar großen Wert darauf, dass der Nutzer und dessen Daten möglichst stark direkt vom Betriebssystem geschützt werden. Erst gester haben wir darüber berichtet, dass Hintergrund-Apps keinen Kamerazugriff mehr bekommen, und jetzt gibt es den gleichen Hinweis auch für den Zugriff auf die Mikrofone des Smartphones. Auch diese sollen nur noch von aktiven Apps verwendet werden können.


Eine nicht zu unterschätzende Anzahl von Nutzern fürchtet sich vor einer vollständigen Überwachung durch Spionage-Apps, und diese Sorge ist aufgrund der High Tech-Smartphones die wir alle mit uns herumtragen auch gar nicht so unbegründet. Ob die ständig auf uns gerichtete Frontkamera gerade aufzeichnet oder nicht ist genau so wenig festzustellen, wie die Frage, ob das Mikrofon gerade jedes gesprochene Wort mithört und vielleicht sogar aufzeichnet.

android debug bridge

In einem Commit von Android P ist nun ein sehr eindeutiger Hinweis darauf aufgetaucht, dass das Betriebssystem den Zugriff auf das Mikrofon in Zukunft nur noch für aktive Apps erlauben wird. Das bedeutet, dass alle Apps im „Idle“-Zustand, die derzeit nur im Hintergrund aktiv sind, keine Möglichkeit haben werden, auf das Mikrofon zuzugreifen. Somit kann es dann natürlich auch keine Aufzeichnung geben.

Anders als bei der Sperre des Kamerazugriffs soll die App keine Fehlermeldung erhalten, sondern einfach nur einen leeren Datenstrom aus Nullen geliefert bekommen – sprich, die App hört einfach nichts. Sobald die App wieder in den Vordergrund rückt, wird das Mikrofon wieder freigegeben und es kann jedes Wort und jedes Geräusch wie gewohnt aufgenommen und aufgezeichnet werden. Dieser Wechsel soll automatisch vom Betriebssystem verwaltet werden.

If a UID is in an idle state we don’t allow recording to protect user’s privacy. If the UID is in an idle state we allow recording but report empty data (all zeros in the byte array) and once
the process goes in an active state we report the real mic data. This avoids the race between the app being notified aboout its lifecycle and the audio system being notified about the state of a UID.

Ob es die Funktion in die endgültige Version von Android P schafft lässt sich Stand Jetzt natürlich noch nicht sagen, aber wenn die Entwickler erst einmal in diese Richtung arbeiten, dann wird eine solche oder ähnliche Funktion früher oder später auch ihren Weg in das Betriebssystem finden.



Jeder Vierte fürchtet sich vor Spionage & Überwachung


smart display kamera

Dass eine solche Funktion notwendig ist, hat gerade erst eine Studie von bitkom gezeigt: Laut einer Umfrage verdecken mehr als 25 Prozent aller Nutzer ihre Kamera, aus Angst davor heimlich gefilmt oder fotografiert zu werden. Durch einen solchen Schutz, wenn er tief genug in das Betriebssystem integriert ist, wäre dann gewährleistet, dass solch eine Spionage per Kamera oder Mikrofon gar nicht erst möglich ist. Gerade in diesem Punkt ist die gefühlte Sicherheit sehr viel wichtiger als die tatsächliche Wahrscheinlichkeit, abgehört zu werden.

Anders als bei der Sperre der Kamera könnte es bei dem Mikrofon zu einigen Problemen kommen. Eine Sprachsteuerung würde durch eine strikte Umsetzung unmöglich, so dass auch der Google Assistant nicht mehr auf „OK, Google“ hören kann. Soweit wird es Google natürlich nicht kommen lassen, aber wenn man erst einmal Ausnahmen definiert hat, dann wird das ganze schon wieder zum Flickenteppich. Auch die Telefon-App im Hintergrund könnte ein Problem bekommen.

Wie ausgereift das ganze wirklich ist und wie das genau funktionieren soll, werden wir wohl erst beim Release der ersten Developer Preview von Android erfahren. Da es ein tiefer Eingriff in das System ist, kann man davon ausgehen dass es eine solche Funktion bereits in die allererste Preview schaffen wird.

Siehe auch
» Keine Angst mehr vor Spionage: Android P soll Hintergrund-Apps den Kamerazugriff entziehen
» Spionage per Ultraschall: Mehrere Hundert Android-Apps im Play Store nutzen diese Möglichkeit
» Android P wird erwachsen: Material Design 2.0 & intelligente Oberflächen sollen Apples iPhone angreifen
» Alle Artikel rund um Android P
» Sorge vor Spionage und Überwachung: Jeder Vierte klebt seine Webcam oder Front-Kamera ab

[XDA Developers]


Diskussionen, Fragen, Hinweise & mehr rund um Google
GoogleWatchBlog Forum


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.