Google Phone 17: Die Telefon-App bekommt jetzt schwebende Chat Heads

android 

Eine klassische Telefon-App ist nicht unbedingt spannend und bietet aufgrund der Technologie nur einen begrenzten Funktionsumfang. Dennoch fällt Googles Entwicklern immer wieder etwas neues ein, und die Google Phone-App erreicht mittlerweile die Versionsnummer 17. Mit der neuen Version wird nun die Darstellung eines aktiven Anrufs im Hintergrund verändert. statt einem festen Widget kommen dafür nun Chat Heads zum Einsatz.


Der Facebook Messenger hat schon vor vielen Jahren die Chat Heads eingeführt, die frei über dem Homescreen und allen Apps schweben. Das hat den Vorteil dass man sehr schnelle eine Person kontaktieren kann, nicht auf die Benachrichtigungen angewiesen ist und auch keine Antwort vergisst. Genau dieses Feature kommt nun auch in die Telefon-App, allerdings wird der Kontakt nur dann dargestellt, wenn ein Anruf aktiv ist.

Google Phone Chat Heads

In obiger Animation ist die Funktionsweise der neuen Chat Heads sehr gut zu sehen: Wenn gerade ein Anruf aktiv ist und der Home-Button gedrückt wird, verschwindet die Vollbildanzeige in den Hintergrund und wird durch ein kleines schwebendes Icon ersetzt. In dem Icon ist das Foto des Teilnehmers auf der anderen Seite sowie eine kleine Telefon-Animation zu sehen. Mit einem Touch auf das Icon öffnet sich ein weiteres schwebendes Menü mit allen wichtigen Funktionen.

Das Gespräch kann wieder in den Vollbildmodus geschaltet werden, das Mikrofon kann stumm geschaltet werden und es lässt sich auch das Freisprechen aktivieren. Als letzte Option kann man das aktive Gespräch natürlich auch beenden. Anschließend verschwindet das Icon wieder. Googles Entwickler haben schon seit Monaten mit einer schwebenden Benachrichtigung experimentiert, die allerdings damals noch etwas anders und nicht ganz so komfortabel aussah.

Eine Option zum Deaktivieren dieser Chat Heads-Funktion gibt es nicht, so dass man sich – wenn es nicht gewünscht ist – lediglich über die Systemeinstellungen von Android retten kann. Dort einfach nur festlegen dass die Telefon-App nicht über andere Apps zeichnen darf, und schon kann das Icon nicht mehr angezeigt werden.



Real-Time-Text

Die zweite Änderung in dieser App befindet sich noch in Entwicklung und lässt sich bisher nicht aktivieren: Die Telefon-App bekommt eine Unterstützung für Real-Time-Text, bei dem es sich um einen weiteren Standard handelt. Damit lässt sich Text in Form von Buchstaben in Echtzeit übertragen und auch beim Empfänger lesen. Das bedeutet, dass jedes übermittelte Zeichen direkt ankommt, und nicht wie bei einem Messenger erst dann, wenn der andere Teilnehmer die Nachricht absendet.

Es gibt einige Einsatzgebiete für solche Nachrichten, wie etwa bei Notrufen oder auch bei sprach- oder hörbehinderten Menschen. Für den durchschnittlichen Nutzer hingegen ist das kaum interessant. Dennoch wird es von sehr vielen Anbietern unterstützt und dürfte schon sehr bald ein Teil der App werden.

Telefon
Telefon
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
  • Telefon Screenshot
  • Telefon Screenshot
  • Telefon Screenshot
  • Telefon Screenshot
  • Telefon Screenshot
  • Telefon Screenshot
  • Telefon Screenshot

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.