Google Phone: Telefon-App bekommt schwebendes Icon für laufende Gespräche [Video]

android 

Google steckt derzeit einiges an Energie in die Weiterentwicklung der Telefon-App und wird mit dieser in Zukunft vermutlich deutlich mehr als nur das Telefonieren ermöglichen. Jetzt wird aber erst einmal an einer neuen Oberfläche gearbeitet, mit der sich ein laufendes Gespräch in den Hintergrund stellen und das Smartphone weiterhin vollständig nutzen lässt. 9to5Google ist es gelungen, diese Funktion bereits zu aktivieren.


Viele Menschen vergessen es, aber das Smartphone ist tatsächlich noch immer ein Telefon, mit dem man andere Menschen anrufen kann. Doch während alle Apps im Laufe der Jahre immer „smarter“ und flexibler wurden, ist die reine Telefonie in der Handy-Zeit stecken geblieben. Meist benötigt sie das gesamte Display – obwohl sie während des Telefonats eigentlich kaum Infos anzeigt – und lässt sich nur schwer unterdrücken oder in den Hintergrund schieben.

google_phone_bubble

Google testet nun eine neue Möglichkeit, die gesamte App während eines laufenden Gesprächs in ein schwebendes Icon zu verschieben: Läuft ein Telefonat und man drückt den Home-Button, dann erscheint das Icon und zeigt nur noch den blauen Telefonhörer an. Dieser lässt sich frei über das Display verschieben und wickelt den Anruf weiter ab. Mit einem langen Touch auf den Button lässt sich die App wieder im Vollbild laden, so wie man es gewohnt ist.

Obiges Video zeigt, wie das ganze aussieht. Mit einem Touch auf das Icon lassen sich einzelne Möglichkeiten wie das Beenden des Gesprächs, das Stummschalten des Mikros oder das Umschalten in den Freisprechmodus aktivieren. Derzeit scheint es nur einen Button für alle Telefonate zu geben, aber vielleicht ermöglicht man später auch einzelne Icons für Kontakte, die man dann mit einem Touch anrufen kann – so ähnlich, wie es Facebook mit seinen Chat Heads ermöglicht.

[9to5Google]


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.