Der schwarze Keks verbreitet sich: HTC beginnt mit dem Rollout von Android Oreo auf das HTC U11

android 

Android Oreo ist seit gut eineinhalb Monaten auf dem Markt, und normalerweise kann man sich nicht erwarten dass viele Smartphones außerhalb des Google-Universums zu diesem Zeitpunkt auf dem neuen Betriebssystem laufen – doch jetzt können wir schon den fünften Hersteller verkünden der mit dem Rollout beginnt: HTC wird das Update auf das HTC U11 bringen, vorerst allerdings nur in den USA. Glaubt man den Gerüchten, können sich aber auch deutsche Nutzer noch in diesem Jahr über den schwarzen Keks freuen.


Die Taiwaner von HTC gehören längst nicht mehr zur ersten Riege der Smartphone-Hersteller und haben in den vergangenen Jahren ordentlich einstecken müssen. Man wandelte von einer Existenzkrise zur nächsten und ist bis heute nicht aus dem Schneider, auch wenn die Milliarden von Google erst einmal für etwas Ruhe und mehr Zeit sorgen. Um wieder etwas höher im Kurs der Nutzer zu stehen, können schnelle Android-Updates nicht schaden – und ab morgen wird schon geliefert.

htc u11

HTCs Produktmanager Mo Versi hat vor wenigen Stunden via Twitter angekündigt, dass das HTC U11 ab Montag das Update auf Android Oreo bekommt – und als erstes sind natürlich die Geräte ohne Branding an der Reihe. Was aus der Ankündigung nicht hervorgeht, ist die Tatsache dass vorerst nur US-Smartphones versorgt werden und der Rollout in Deutschland noch etwas auf sich warten lässt. Aber auch die Deutschen dürfen sich wohl noch in diesem Jahr auf das Update freuen.

Im weiteren Verlauf des Gesprächs hat Versi noch bestätigt, dass auch das HTC U11 Life das Update auf die achte Version von Android bekommen wird. Einen Zeitplan für alle weiteren versprochenen Geräte hat er noch nicht genannt, als nächstes dürften die Geräte unter dem Label HTC U10 an der Reihe sein, allerdings ist nicht vor Anfang 2018 damit zu rechnen. Wann das U Ultra an der Reihe ist, lässt sich jetzt noch nicht sagen – aber man dürfte sich wohl auch damit nicht viel Zeit lassen, insbesondere da man ja dank der Nähe zu Google vielleicht auch früher Zugriff auf Android bekommt.

Ob HTC noch weitere Verbesserungen neben den neuen Funktionen von Oreo mit sich bringt ist nicht bekannt, deswegen sollte man sich nicht zu früh freuen.



Vor HTC haben bereits Sony, Nokia, Samsung und auch OnePlus erste Versionen von Android Oreo ausgeliefert und lassen HTC somit nur noch den fünften Platz. Damit sind die Top-Plätze nun vergeben, und alle weiteren Hersteller sollten sich nicht mehr all zu viel Zeit lassen. Details zu den bisher ausgelieferten Updates bekommt ihr in unseren Artikeln.

» Sony
» Samsung
» OnePlus
» Nokia
» Sony & OnePlus

Immerhin haben sich die meisten Hersteller aber schon dahingehend geäußert, welche Smartphones das Update bekommen und somit noch nicht ersetzt werden oder mit einem Custom ROM ausgestattet werden müssen. Bis wirklich alle Smartphones versorgt sind werden zwar noch viele Monate vergehen, aber glücklicherweise machen sich die Hersteller nun schon gegenseitig Druck. Und vielleicht wird auch der ganze Stress schon bald nicht mehr nötig sein.

Hier die bekannte Update-Liste aller größeren Hersteller:
» HTC: Diese Smartphones bekommen Android Oreo
» Sony: Diese Smartphones bekommen Android Oreo
» Nokia: Diese Smartphones bekommen Android Oreo
» Honor: Diese Smartphones bekommen Android Oreo
» Motorola: Diese Smartphones bekommen Android Oreo
» Nokia: Alle Smartphones bekommen Android P
» Huawei: Diese Smartphone bekommen Android Oreo
» Samsung: Das Oreo-Update kommt frühestes 2018

[Caschys Blog]


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.