Sony legt die Karten auf den Tisch: Diese Smartphones bekommen das Update auf Android Oreo

android 

Seit der Vorstellung von Android Oreo sind nun schon gute eineinhalb Wochen vergangenen, und so langsam melden sich die Hersteller zu diesem Thema zu Wort und stellen in Aussicht, welche Smartphones das Update erhalten werden und welche nicht. Nach HTC hat nun auch Sony am Rande der IFA nachgelegt und hat eine Liste mit Geräten veröffentlicht. Einen Zeitplan dazu hat man allerdings nicht genannt.


Seit gestern verteilt Google endlich offiziell Android Oreo für die Pixel- und Nexus-Smartphones, und jetzt sind auch die vielen anderen Smartphone-Hersteller an der Reihe. Wie in jedem Jahr wird es auch wohl auch diesmal wieder zu einem kleinen Krampf werden und viele Nutzer werden das neue Betriebssystem wohl erst dann nutzen können, wenn sie sich ein neues Smartphone zulegen. Sony hat nun aber eine überraschend lange Liste an Geräten vorgelegt.

Android Oreo Logo

Sony meint es in diesem Jahr Ernst und gibt richtig Gas: Erst vor wenigen Stunden hat man das neue Xperia XZ1 vorgestellt, das wohl das erste Gerät auf dem Markt sein wird, das mit Android Oreo ab Werk ausgeliefert wird. Aber auch viele andere Geräte der Reihe kommen nach und nach in den Geschmack des schwarzen Kekses. Im Gegensatz zu einigen Listen der Vergangenheit, ist diese überraschend umfangreich.

Folgende Smartphones bekommen das Android Oreo-Update

Einen Zeitplan hat Sony leider nicht genannt, aber man versucht laut eigenen Aussagen das Zeitfenster möglich kurz zu halten und behält es sich auch vor, das Betriebssystem auf andere Geräte zu bringen, die in dieser Liste nicht enthalten sind.



Sony ist damit der zweite Hersteller der sich ein bißchen in die Karten blicken lässt. Vor einigen Tagen hatte schon HTC eine kurze Liste vorgelegt und stieß damit wie üblich auf Begeisterung und Enttäuschung gleichzeitig. Aber auch die Taiwaner haben natürlich kein Zeitfenster genannt, so dass wir davon ausgehen müssen dass es auch in diesem Jahr bzw. im nächsten Jahr wieder etwas länger dauern wird, bis alle versprochenen Geräte von der Liste abgehakt sind.

Hersteller wie Nokia haben es (noch) leichter, da die Finnen derzeit nur vier Modelle auf dem Markt haben und diese alle mit Oreo versorgt werden. Angesichts der Tatsache dass sie erst wenige Wochen alt sind, hatte man natürlich auch nichts anderes erwartet. Der hierzulande nicht ganz so populäre Smartphone-Hersteller Lenovo hatte vor kurzem verkündet, dass man sich von der eigenen Oberfläche verabschiedet und damit ebenfalls schnellere Updates möglich werden.

Spannend wird es nun sein, wann sich die großen Hersteller wie Samsung, Huawei, LG oder auch Oppo äußern werden und wie lang die Listen dieser Hersteller sind. Eine vor einigen Wochen erstelle Liste basierend auf Vermutungen könnt ihr euch hier ansehen. Wenn sich alle großen Hersteller geäußert haben, werden wir diese Liste noch einmal neu anlegen und mit den aktuellen Daten aktualisieren.

[Caschys Blog]


Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Sony legt die Karten auf den Tisch: Diese Smartphones bekommen das Update auf Android Oreo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.