Motorola legt die Karten auf den Tisch: Diese Smartphones bekommen das Update auf Android Oreo

android 

Nach und nach brechen die Smartphone-Hersteller ihr Schweigen und verkünden offiziell, welcher ihrer aktuell am Markt befindlichen Geräte ein Update auf Android Oreo bekommen werden. In den vergangenen Wochen haben sich schon einige Hersteller geäußert, und nun schließt sich auch Motorola dieser Gruppe an. Bei der ehemaligen Google-Tochter besteht die Liste gleich aus 12 Geräten und lässt kaum Wünsche offen.


Als ehemaliges Tochterunternehmen von Google müsste Motorola eigentlich schnelle Android-Updates im Blut haben und war tatsächlich eine Zeit lang weit vorne wenn es um dieses Thema ging – auch längst nach dem Verkauf an Lenovo. Gut einen Monat nach dem offiziellen Start von Oreo hat nun Motorola die Karten auf den Tisch gelegt und nennt eine Liste mit 12 Geräten, die garantiert auf Android 8.0 aktualisiert werden.

Android Oreo Logo

So wie alle anderen Hersteller auch, nennt Motorola leider keinen Zeitplan und gibt sich damit selbst sehr viel Zeit um den Rollout für die ersten Geräte zu beginnen. Man kann davon ausgehen dass die Liste chronologisch absteigend nach dem Erscheinungsdatum abgearbeitet wird, aber eine Garantie dafür gibt es natürlich nicht.

Folgende Motorola-Smartphones bekommen das Oreo-Update

In den letzten Wochen hatten sich auch schon andere Unternehmen gemeldet.

» HTC: Diese Smartphones bekommen Android Oreo
» Sony: Diese Smartphones bekommen Android Oreo
» Nokia: Diese Smartphones bekommen Android Oreo
» Honor: Diese Smartphones bekommen Android Oreo

» Ankündigung im Motorola-Blog


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Motorola legt die Karten auf den Tisch: Diese Smartphones bekommen das Update auf Android Oreo

  • Und wo ist das G4 Plus aufgelistet, das ein Update versprochen bekommen hat? Ich sage es euch: Es wird kein Update geben. Lenovo betreibt stattdessen Schadensbegrenzung und verwischt Spuren.

  • Lenevo ist leider sehr updatefaul. Sie bringen lieber jede Woche ein neues Modell auf den Markt. Seit Januar wird für mein Moto X das Update auf Nougat angekündigt. Aber da tut sich einfach nichts mehr. Schnelle Updates und Sicherheitspatches kamen zu Anfang regelmäßig und häufig und waren für mich kaufentscheidend. Von mir aus reicht’s mir auch nur die aktuellen Sicherheits-Patches zu erhalten. Auf neue Features kann ich verzichten, waren ja beim Kauf nicht mit dabei. Bei mir steht eigentlich auch ein neuer Handykauf an. Jetzt was machen. Motorola baut gute Geräte, aber vielleicht muss ich doch wieder wechseln, zu BQ vielleicht? Die Spanier scheinen Recht fix zu sein mit ihren Updates.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.